Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Nach Schmähgesang

Dortmund akzeptiert Schweinsteiger-Entschuldigung

DORTMUND Die Entschuldigung von Bastian Schweinsteiger per Video nach seinem Schmähgesang trifft auf positive Resonanz. Kevin Großkreutz meldete bereits Sonntagabend, dass das Thema nach der Entschuldigung für ihn beendet ist. Nun meldet sich auch Borussia Dortmund zu Wort, und zeigt sich von der Geste des Weltmeisters beeindruckt.

Dortmund akzeptiert Schweinsteiger-Entschuldigung

Entschuldigung per Videobotschaft: Bastian Schweinsteiger.

Am Montagvormittag veröffentlichte Borussia Dortmund eine Stellungnahme auf Facebook. "Lieber Bastian Schweinsteiger, (...) geschenkt und gar kein Problem!", heißt es in der Äußerung.  

von

. Zudem dementierte Borussia Dortmund Medienberichte, nach denen Kevin Großkreutz selbst Gast der Veranstaltung gewesen sein soll.  

von

.   In dem Video sagt Schweinsteiger unter anderem: "Ich möchte mich dafür entschduldigen bei allen Fans von Borussia Dortmund, Verantwortlichen und Spielern. Ich möchte natürlich da nichts schönreden, es ist ein bekannter Fansong, aber mit dem Schmipfwort möchte ich keinen beleidigen."  

von

. Und weiter: "Ich verstehe mich mit allen Spielern von Borussia Dortmund richtig gut, vor allem mit Kevin Großkreutz. Es war eine unglückliche Situation."

Wenig später äußerte sich auch Kevin Großkreutz via "Instagram": "Hey Schweini! Die Aktion war nicht cool, aber ich verstehe deine Erklärung zu diesem Thema und ich werde niemals vergessen was du alles für mich getan hast! Jeder Mensch macht Fehler und damit muss das Thema durch sein! Sgg Fisch!" In der aktuellen Ausgabe des "kicker" findet Kevin Großkreutz lobende Worte für das Auftreten von Bastian Schweinsteiger bei der Weltmeisterschaft. "Schweinsteiger habe ich bei diesem Turnier viel zu verdanken. Er hat mir vom ersten Tag an geholfen und machte mir Mut, wenn ich wieder nicht spielte. Wir sind in dieser langen gemeinsamen Zeit tatsächlich Freunde geworden", wird der Nationalspieler zitiert. 

DORTMUND Ein Internetvideo mit Bastian Schweinsteiger in der Hauptrolle sorgt seit Samstagvormittag in vielen Foren für Diskussionen zwischen BVB- und Bayern-Fans. Das Video zeigt den FCB-Spieler während einer privaten Feier. Dabei stimmt er einen Schmähgesang auf den Rivalen Borussia Dortmund an.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Podcast - Folge 73

Die Gründe für Peter Stögers erfolgreiches Debüt

DORTMUND Der 2:0-Erfolg gegen Mainz 05 war der erste Bundesliga-Sieg für Borussia Dortmund seit dem 30. September. Und er bescherte nicht nur drei ganz wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Plätze, sondern förderte bei den Borussen auch eine Menge Selbstvertrauen wieder zu Tage. In der 73. Folge unseres BVB-Podcasts diskutieren wir die Premiere von Peter Stöger sowie die Rolle des neuen Trainers.mehr...

BVB-Weihnachtssingen

Aubameyang, Sahin und Co. singen mit 25.000 BVB-Fans

DORTMUND Der Signal Iduna Park wird am Sonntag zum größten Konzertsaal Deutschlands. Der BVB lädt zum Weihnachtssingen in sein Stadion ein - und über 25.000 Fans haben bereits Karten dafür gekauft. Und sie bekommen prominente Mitsänger: Die komplette Mannschaft von Borussia Dortmund wird dabei sein - und ein Popstar.mehr...

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

BVB-Boss Watzke befindet sich wieder im Kampfmodus

DORTMUND 2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus - und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

Watzke: Könnte mir vorstellen, noch einmal zu verlängern

DORTMUND Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche Zukunft gesprochen. Hier gibt es das Video, die Bilder und die wichtigsten Aussagen.mehr...

Der BVB-Kommentar

Stögers feine Geste im egoistischen Bundesliga-Geschäft

MAINZ Da muss erst ein Trainer vom Geißbock-Verein 1. FC Köln kommen, um beim BVB den Bock umzustoßen: Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund eine erfolgreiche Premiere hingelegt - und lobt Vorgänger Peter Bosz. Jürgen Koers kommentiert.mehr...