Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Englischer BVB-Fan benennt Sohn nach Lieblingsfußballer

Huxley-Reus

Feste schießen kann Reus noch nicht. Und Kopfbälle sind noch verboten. Aber ein Borusse ist der Kleine trotzdem schon. Kein Wunder, schließlich zählt sein Vater Jamie zu den glühendsten BVB-Fans Englands.

DORTMUND

, 04.07.2018
Englischer BVB-Fan benennt Sohn nach Lieblingsfußballer

Jamie Hopkins mit Sohn Huxley-Reus. © Privat

Und kaum ist Huxley-Reus Kelen Hopkins ein paar Monate auf der Welt, da trifft er auch schon echte schwarzgelbe Legenden. Wenn am 8. Juli im ehrwürdigen Coach and Horses Stadium in Sheffield die englische BVB-Fanauswahl auf die Traditionsmannschaft der Dortmunder Borussia trifft, dann wird Huxley-Reus live zugucken.

„Ein großer Spaß“

Im BVB-Trikot natürlich. Papa Jamie aus Wales, der dem Sprößling den Namen seines Lieblingsfußballers gab, zählt als einer der Torhüter zum Kader der englischen Fans, die sich schon sehr auf das Duell freuen. „Für uns ist das eine tolle Sache, das wird ein großer Spaß für die Spieler und Zuschauer“, sagt Benjamin McFadyean. Der Präsident des Londoner BVB-Fanklubs wird ebenfalls die Stiefel schnüren.

Englischer BVB-Fan benennt Sohn nach Lieblingsfußballer

Die Geburtsurkunde des Nachwuchs-Borussen. © Privat


Ehrensache, schließlich geht es ab 14 Uhr gegen Ex-Profis wie Frank Mill, Michael Lusch, Günter „Kutte“ Kutowski, Steffen Karl und Günter Breitzke. Ein Teil des Erlöses fließt in die Arbeit des Bluebell Kinderhospizes in Sheffield.

Nachspielzeit im Pub

Das Vorspiel des BVB-Duells wird am Samstagabend um 21 Uhr im „The Old Queens Head“ Pub in Sheffield angepfiffen, um mit den Helden früherer Tage in schwarzgelben Erinnerungen zu schwelgen.

„Alle Fans, die Lust haben und gerade in der Nähe sind, können gern dazukommen“, sagt Benjamin McFadyean. Huxley-Reus darf noch nicht mit in den Pub. „Aber“, betont McFadyean, „Reus freut sich schon darauf, Frank Mill und Günther Kutowski vorher höchst persönlich die Hand zu drücken.“



Lesen Sie jetzt

WhatsApp-Nachrichten zum BVB

Kostenloser Service rund um Borussia Dortmund

Viele Millionen Menschen in Deutschland nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch unsere Nachrichten zum BVB: täglich das Wichtigste rund um Borussia Dortmund frisch auf Ihr Smartphone.