Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Entwarnung bei BVB-Allrounder Raphael Guerreiro

Prellung am Sprunggelenk

Glück im Unglück für BVB-Allrounder Raphael Guerreiro: Der 23-Jährige hat sich beim Confed-Cup-Spiel der portugiesischen Nationalmannschaft gegen Russland (1:0) lediglich eine schmerzhafte Prellung am linken Sprunggelenk zugezogen. Zunächst war eine Fraktur befürchtet worden. Guerreiro selbst hatte zuvor mit einem Statement bei Instagram für Verwirrung gesorgt.

MOSKAU

, 21.06.2017
Entwarnung bei BVB-Allrounder Raphael Guerreiro

Glück im Unglück: BVB-Allrounder Raphael Guerreiro (M.).

"Raphael wurde gerade ins Krankenhaus gebracht. Es besteht der Verdacht auf einen Knöchelbruch", hatte Portugals Trainer Fernando Santos am Mittwochabend erklärt. Bei einer genauen Untersuchung wurde allerdings "nur" eine Prellung diagnostiziert. Demnach muss Guerreiro lediglich eine Woche pausieren.

Jetzt lesen

Der Spieler selbst hatte am Donnerstagvormittag mit einem Instagram-Beitrag für Verwirrung gesorgt: Guerreiro schrieb, dass er sich bereits vor drei Monaten am linken Sprunggelenk verletzt habe, es sich aber nicht um eine "neue Fraktur" handeln würde. Nach kurzer Zeit wurde der Eintrag wieder gelöscht.

Feiner Haarriss im Fuß

Hintergrund: Guerreiro hatte sich im Januar einen feinen Haarriss im Fuß zugezogen, der zwar leichte Probleme bereitete, aber keine Pause erforderte. Dies wurde vom Verein damals allerdings nicht öffentlich kommuniziert.

Lesen Sie jetzt