Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Rasante BVB-Entwicklung

Erik Durm steht vor der Vertragsverlängerung

DORTMUND Es ist fast genau ein Jahr her, da gab ein 21-jähriger Dortmunder Nachwuchsspieler sein Bundesliga-Debüt. Das 4:0 des BVB in Augsburg konnte sich sehen lassen, die Entwicklung, die Erik Durm danach genommen hat, ist überragend. Das will nun auch der BVB belohnen. Mit einem neuen, besser dotierten Vertrag.

Es ist nicht so, dass Not bestünde. Erst vor einem Jahr hat Durm nach seinem guten Start in der Bundesliga ein Arbeitspapier unterschrieben, das ihn bis 2017 an den BVB bindet. Allerdings zu Konditionen, die einem aufrückenden Drittliga-Spieler angemessen waren.

Jetzt ist Durm Weltmeister, Stammspieler bei der Borussia und mit großen Chancen ausgestattet, bei den Schwarzgelben die traditionell starke linke Flanke dauerhaft zu besetzen. Kurzum: Der junge Pfälzer soll unbedingt bleiben. Trainer Jürgen Klopp bescheinigte ihm eine "unfassbar rasante Entwicklung". Trotz einer Verletzungspause im Frühjahr absolvierte er 19 Bundesliga-Spiele (Durchschnittsnote: 3,1), sieben Champions-League-Einsätze (2,9).

DORTMUND Das Phänomen "Ice Bucket Challenge" ist jetzt auch bei Borussia Dortmund angekommen. Marco Reus, der gerade seine Comeback gegeben hat, ließ sich von seinem Mannschaftskollegen eine Eis-Dusche verpassen. Anschließend gab es drei prominente Nominierungen.mehr...

Vor allem international zeigte er keine Angst vor großen Namen. So landete er auch in der DFB-Auswahl für Brasilien. BVB-Sportdirektor Michael Zorc hatte bereits während der WM angedeutet, auf Durm zugehen zu wollen. Nun hat er sich mit Durms Berater Rainer Derber ausgetauscht, konkrete Gespräche sind allerdings noch zu führen.

Es gibt wenig Zweifel, dass sich die Parteien einig werden. "Da besteht beiderseitiges Interesse", bestätigte Zorc auf Anfrage. Zur Diskussion steht eine Verlängerung um zwei Jahre bis 2019. Ohne Ausstiegsklausel. Man rede dabei aber sicher nicht über eine Reduzierung des Gehalts, erklärte Zorc.

BVB-Training in Brackel am 19. August (Vormittag)

BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.

BVB-Training in Brackel am 19. August (Nachmittag)

BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.
BVB-Training in Brackel am 19. August.

Seine neue Popularität erlebte Durm vor wenigen Wochen auf besondere Weise. In seinem Heimatort Rieschweiler gab es einen großen Empfang für den Weltmeister und größten Botschafter der 2000-Seelen-Gemeinde. Das ganze Dorf war auf den Beinen, um ihn zu sehen. Kleine Kinder, Mädchen, Altherren-Fußballer, alle im DFB-Trikot mit der Nummer 15. Durm im Interview auf der Bühne, beim Schreiben von Autogrammen, beim Posieren für Fotos.

"Das war ein schönes Gefühl, da etwas zu bewirken und es war schön, dass dort so viele Leute da waren", sagte er nachher. Dort, in der Pfalz, fühlt sich Durm weiter sehr wohl. Seine Familie und Freunde hätten ihm sehr dabei geholfen, nach dem fulminanten Jahr in Dortmund und dem Jubel-Trubel nach dem Coup in Brasilien wieder einen klaren Kopf zu bekommen. "Bei mir hat das ein bisschen gedauert. Das war ja wie ein kleines Märchen, ein Traum", sagt der 22-Jährige, der nach seinem schüchternen Start immer lockerer wird und immer häufiger lacht und Späße macht.

NRW Am Samstag startet Borussia Dortmund mit dem Heimspiel gegen Leverkusen in die neue Saison. Dabei gibt es viele spannende Änderungen im Kader. Gelingt es dem BVB, den Abgang von Robert Lewandowski zu kompensieren? Mit welchem System laufen die Schwarzgelben auf? Nehmen Sie jetzt an unserer großen BVB-Umfrage teil.mehr...

Den Wiedereinstieg ins Training hat Durm locker gepackt, er gehört zu den laufstärksten und fittesten Profis beim BVB. "Jetzt ist wieder Alltag. Wir wollen kicken, wir wollen raus auf den Platz. Jetzt sind wir mit dem Kopf und dem Körper voll wieder da", sagte er im Trainingslager von Bad Ragaz. Etwas mehr als ein Jahr nach seinem Bundesliga-Debüt bekommt Durm dann seine Leistungen auch entsprechend vergütet.

DORTMUND Öffentliches Training bei Borussia Dortmund am Dienstag - verbunden mit mehreren kleinen Hiobsbotschaften. Zwei Spieler fehlten bei der Einheit am Nachmittag, zwei mussten das Training wegen einer Verletzung vorzeitig abbrechen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB per Flugzeug nach Frankfurt

Peter Stögers heikle Mission startet beim FSV Mainz 05

DORTMUND Es passt derzeit ins Bild: Statt wie geplant per Bus geht es für den BVB kurzfristig per Flugzeug Richtung Mainz. Dort startet am Dienstagabend Peter Stögers heikle Mission.mehr...

Wintereinbruch in Dortmund

Peter Stöger legt beim BVB einen verschneiten Start hin

DORTMUND Verschneiter Start für Peter Stöger beim BVB. Vor dem richtungsweisenden Spiel in Mainz (Dienstag, 20.30 Uhr) ist aufgrund des Wintereinbruchs nur eingeschränkter Trainingsbetrieb möglich.mehr...

Europa-League-Auslosung

BVB trifft im Sechzehntelfinale auf Atalanta Bergamo

DORTMUND Das ist eine machbare Aufgabe: Der BVB trifft im Sechzehntelfinale der Europa League auf Atalanta Bergamo - das hat die Auslosung am Montagmittag in Nyon ergeben.mehr...

Ein absoluter Teamplayer

Peter Stöger soll beim BVB neue Träumereien formen

DORTMUND Peter Stöger ist der neue Mann auf der BVB-Kommandobrücke. Nur eine Woche nach seinem Aus in Köln übernimmt er in Dortmund. Der Wiener gilt als lustig, manchmal kauzig. Ein Porträt.mehr...

Als Motivator gefordert

Mahlzeit! Peter Stögers heikle Mission beim BVB

DORTMUND Peter Stöger ist zurück in der Bundesliga. Nur sieben Tage nach seiner Entlassung beim 1. FC Köln präsentiert der BVB den Österreicher als Nachfolger des glücklosen Peter Bosz. Stögers zuletzt erfolglose Arbeit kann die Dortmunder Bosse nicht schrecken.mehr...

Der Kommentar

Peter Stöger ist beim BVB als Psychologe gefordert

DORTMUND Nach dem neunten sieglosen Pflichtspiel in Serie ist Peter Bosz nicht mehr zu halten. Der BVB zieht die Reißleine - und präsentiert gleich eine überraschende Nachfolgelösung. Peter Stöger ist als Psychologe gefordert. Dirk Krampe kommentiert.mehr...