Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Wiedersehen mit Lewandowski

Erste Bewährungsprobe für Ramos und Immobile

DORTMUND Wenn sich Mittwochabend Borussia Dortmund und der FC Bayern München im DFL-Supercup (18 Uhr) gegenüberstehen, trifft sich die BVB-Vergangenheit mit der Zukunft der Schwarzgelben. Robert Lewandowski kehrt erstmals an seine alte Wirkungsstätte zurück - und misst sich mit seinen Nachfolgern.

Es ist nicht überliefert, wie viele BVB-Fans nach Lewandowskis Traumtor im Telekom-Cup-Finale gegen Wolfsburg spontan in Tränen ausbrachen. Denn der einstige BVB-Torjäger erzielte seinen wunderbaren Lupfer-Treffer nicht im Trikot der Borussia, sondern im Dress des FC Bayern München.

Der neue potenzielle BVB-Stürmerstar Ciro Immobile, Vorjahres-Torschützenkönig der Serie A, wird zunächst auf der Bank Platz nehmen. Und so ist es der zweite neue Angreifer, der immer etwas unterschätzte Adrian Ramos, auf dem vor der Gipfeltreffen die Hoffnungen der Dortmunder Anhänger ruhen.27,5 Millionen Euro investierte der BVB, um den ablösefreien Verlust des Dortmunder Torgaranten Lewandowski zu kompensieren. Ganz bewusst entschied man sich dazu, das Geld nicht in einen Spieler zu investieren, sondern die Last auf mehrere Schultern zu verteilen.

Und noch einen weiteren Pluspunkt liefert diese Variante: Der BVB ist künftig schwerer auszurechnen und deutlich flexibler als noch in der Vorsaison, als sich ganz natürlich alle Offensivbemühungen um den Fixstern Lewandowski bündelten.

"Kein Freundschaftsspiel"

Supercup mit dosiertem Weltmeister-Glanz

DORTMUND/MÜNCHEN Genug gegiftet, jetzt haben nach den streitenden Bossen von Bayern München und Borussia Dortmund endlich die Fußball-Stars auf dem Rasen das Sagen. 88 Tage nach dem finalen Triumph der Bayern im DFB-Pokalendspiel in Berlin sollen die beiden Erzrivalen die Vorfreude auf die Bundesliga schüren.mehr...

"Wir sehen, dass jetzt in der Offensive viele Varianten möglich sind", stellte BVB-Sportdirektor Michael Zorc im Trainingslager in Bad Ragaz zufrieden fest. Ob mit einem Stürmer, mit zwei Angreifern, mit einer echten und einer hängenden Spitze oder auch mit drei Spielern in vorderster Front - Klopps Taktik-Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

SO KÖNNTEN SIE SPIELEN
BVB: Langerak - Großkreutz, Sokratis, Ginter, Schmelzer - Jojic, Kirch, Bender, Mkhitaryan - Aubameyang, Ramos
FCB: Starke - Javi Martinez, Badstuber, Alaba - Höjbjerg, Rode, Gaudino, Juan Bernat - Shaqiri, Pizarro - Lewandowski

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ein absoluter Teamplayer

Peter Stöger soll beim BVB neue Träumereien formen

DORTMUND Peter Stöger ist der neue Mann auf der BVB-Kommandobrücke. Nur eine Woche nach seinem Aus in Köln übernimmt er in Dortmund. Der Wiener gilt als lustig, manchmal kauzig. Ein Porträt.mehr...

Als Motivator gefordert

Mahlzeit! Peter Stögers heikle Mission beim BVB

DORTMUND Peter Stöger ist zurück in der Bundesliga. Nur sieben Tage nach seiner Entlassung beim 1. FC Köln präsentiert der BVB den Österreicher als Nachfolger des glücklosen Peter Bosz. Stögers zuletzt erfolglose Arbeit kann die Dortmunder Bosse nicht schrecken.mehr...

Der Kommentar

Peter Stöger ist beim BVB als Psychologe gefordert

DORTMUND Nach dem neunten sieglosen Pflichtspiel in Serie ist Peter Bosz nicht mehr zu halten. Der BVB zieht die Reißleine - und präsentiert gleich eine überraschende Nachfolgelösung. Peter Stöger ist als Psychologe gefordert. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

Vertrag bis Sommer 2018

Peter folgt auf Peter: Stöger ist neuer BVB-Trainer

DORTMUND Die sportliche Krise beim BVB ist auf ihrem Höhepunkt angelangt. Das Aus von Trainer Bosz ist seit Sonntag ist perfekt - Peter Stöger wird bis Sommer 2018 neuer BVB-Coach. Bereits am Nachmittag sollte der Österreicher sein erstes Training leiten - doch das Wetter machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Hier gibt es unseren Live-Ticker des Tages zum Nachlesen.mehr...

BVB im Schockzustand

Schmelzer: Das war von uns eine absolute Frechheit

DORTMUND Der BVB befindet sich nach dem 1:2 gegen Bremen im Schockzustand. Kapitän Marcel Schmelzer findet im Anschluss an den desolaten Heim-Auftritt deutliche Worte. Trainer Peter Bosz übernimmt die Verantwortung.mehr...