Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Es ist immer dasselbe"

DORTMUND Die Schar der Medienschaffenden, mit denen sich Bundesliga-Trainer auseinandersetzen – sie steigt. Der Grund: Viele Hobby-Homepages im Internet stellen Hobby-Redakteure, die hobbymäßig Pressekonferenzen besuchen. Einige davon sind eine Bereicherung. Aber nicht alle...

von Von Sascha Fligge

08.11.2007
"Es ist immer dasselbe"

Viel Grund zum Ärger gibt's derzeit für Thomas Doll.

„Herr Doll“, sagte ein Mitarbeiter von www.dortmund-ist-online.de, während der Pressekonferenz am Donnerstag vor dem Ligaspiel am Samstag gegen Frankfurt sinngemäß und etwas verkürzt, „Sie dreschen seit Monaten nur Phrasen. Sie haben eine intakte Mannschaft auseinander gerissen. Mit Marc Ziegler im Tor gab es keine Gegentore, trotzdem spielt immer der Weidenfeller. Ich muss Ihnen sagen, in meinem Bekanntenkreis hat dafür keiner mehr Verständnis. Wir befinden uns in einer ernsten Situation!“ „Wir“, das sollte wohl heißen: Borussia Dortmund.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden