Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Von Japan nach China

Euphorischer BVB-Empfang am Flughafen Guangzhou

GUANGZHOU Nach knapp fünf Stunden Flugzeit ist der Tross von Borussia Dortmund am frühen Montagmorgen deutscher Zeit in der chinesischen Metropole Guangzhou eingetroffen. Wie schon in Tokio bereiteten mehrere Hundert Fans den BVB-Spielern einen euphorischen Empfang. Hier gibt es die Bilder und ein Video.

Asienreise, Tag 4: BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou

Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.

DORTMUND/TOKIO Am Tag nach dem Testspiel gegen die Urawa Reds (3:2) stand für die BVB-Spieler am Vormittag eine Trainingseinheit in Tokio auf dem Programm. Bei über 30 Grad und 80 Prozent Luftfeuchtigkeit floss der Schweiß in Strömen - daher ging es anschließend in die Eistonne. Hier gibt es die Bilder.mehr...

TOKIO Den symbolischen "Spagat zwischen Borsigplatz und Shanghai", den BVB-Boss Hans-Joachim Watzke angekündigt hatte, setzt der Klub jetzt in die Tat um. Im Rahmen seiner Asienreise gibt es den offiziellen Startschuss für ein neues BVB-Büro in China. Marketing-Direktor Carsten Cramer erklärt die Hintergründe.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Talentierte Burschen

Sancho und Isak spielen sich in den BVB-Fokus

Dortmund Alexander Isak (18) und Jadon Sancho (17) rechtfertigen bei ihrem Startelf-Debüt das Vertrauen von Trainer Stöger. Noch fehlt aber eine wichtige Tugend. In der Rückrunde könnten die beiden eine größere Rolle in der Mannschaft einnehmen.mehr...

BVB-Wechsel im Winter?

Nach Suspendierung: Aubameyang wieder im Training

DORTMUND Pierre-Emerick Aubameyang ist nach seiner Suspendierung für das Wolfsburg-Spiel am Montag wieder ins BVB-Training eingestiegen. Wie ist mit dem Gabuner weitergeht, ist offen. Ein Wechsel noch im Winter deutet sich an.mehr...

Pro und Kontra

Soll der BVB Aubameyang im Winter verkaufen?

Dortmund Borussia Dortmunds Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang steht einmal mehr im Zentrum der Kritik. Am Samstag kam der 28-Jährige nicht zu einer Mannschaftssitzung, eine Suspendierung für das Wolfsburg-Spiel folgte. Stimmen werden laut, dass der Gabuner nicht mehr zu halten sei. Wir fragen: Soll der BVB Aubameyang im Winter verkaufen?mehr...

Neuer Innenverteidiger

BVB bestätigt Akanji-Transfer - Vertrag bis 2022

DORTMUND Das Ding ist durch! Der BVB hat am Montagmittag die Verpflichtung von Manuel Akanji (22) bestätigt. Der Schweizer unterschreibt bei den Schwarzgelben bis 2022 und erhält die Rückennummer 16.mehr...

Ärger um den BVB-Stürmer

Zeichen stehen auf Trennung: „EGOmeyang“ vor dem Aus

Dortmund Borussia Dortmund kommt auch im neuen Jahr nicht zur Ruhe. Für die jüngste Aufregung sorgte der erneut suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang. Hat der exzentrische Torjäger beim Revierklub noch eine Zukunft? Die Posse um den 28-jährigen Angreifer sorgt für ein Dilemma bei den Scharzgelben.mehr...