Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Favre lobt neuen BVB-Kapitän in den höchsten Tönen

Marco Reus

Marco Reus wird neuer BVB-Kapitän. Für den 29-Jährigen ist es der nächste logische Schritt. Trainer Lucien Favre lobt Reus in den höchsten Tönen.

Bad Ragaz

, 03.08.2018
Favre lobt neuen BVB-Kapitän in den höchsten Tönen

Marco Reus ist neuer Kapitän des BVB. © Inderlied/Kirchner

Marco Reus versuchte gar nicht erst, seinen Stolz hinter dem Berg zu halten. Er trug ein dickes Grinsen im Gesicht, als er nach dem 1:1 gegen Stade Rennes vor die wartenden Journalisten trat. Die Frage, ob es inzwischen klar sei, dass er der neue BVB-Kapitän werde, beantwortete Reus nur mit einem knappen „Ja“.

Ein offenes Geheimnis

Damit war dann auch offiziell klar, was seit Marcel Schmelzers Rücktritt vom Kapitänsamt ein offenes Geheimnis war. Lucien Favre habe ihm am Freitag mitgeteilt, dass er die Binde in der kommenden Saison tragen werde. „Es ist eine Ehre für mich und macht mich stolz, diesen Klub und diese Mannschaft auf dem Platz und auch daneben zu vertreten“, meinte der 29-Jährige. Es werde eine „spannende und riesige Aufgabe“, sagte Reus. Und weiter: „Aber mit diesem Team bin ich guter Hoffnung, dass wir alles zusammen schaffen können.“

Für Reus ist das Kapitänsamt der nächste logische Schritt beim BVB. Er ist der Kopf dieser Mannschaft, die um ihn herum wachsen und zusammenwachsen soll. Spätestens seit seiner Vertragsverlängerung bis 2023 ist der gebürtige Dortmunder die große Identifikationsfigur in einer Mannschaft, die in jüngster Vergangenheit häufig mit den eigenen Fans fremdelte.

„Ein Vorbild für alle“

Entsprechend leicht fiel Favre die Entscheidung, seinen einstigen Lieblingsschüler aus gemeinsamen Gladbacher Zeiten mit der Binde auszustatten. Er sei die „logische Wahl“, meinte der neue BVB-Trainer. „Er ist seit langem im Verein und ein Vorbild für alle.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt