Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Schwarzgelbe Blockbildung

Fünf Borussen auf Löws vorläufiger EM-Liste

Dortmund Jahrelang dominierte der FC Bayern die Nationalmannschaft, bei der Europameisterschaft in Frankreich könnte im Sommer jedoch der schwarzgelbe Block größer sein als der des Rekordmeisters. Auf der vorläufigen EM-Liste von Bundestrainer Joachim Löw stehen vier Bayern, aber fünf Dortmunder. Darunter auch der monatelang verletzte Weltmeister Erik Durm.

Fünf Borussen auf Löws vorläufiger EM-Liste

Weiter auf Joachim Löws Zettel: Erik Durm

Am Montag versammelte sich der DFB-Tross in München zum traditionellen Marketing-Tag. Die Werbe-Clips, die während der Europameisterschaft über die Bildschirme der Republik flimmern, müssen schließlich irgendwann einmal gedreht werden.

Einschwören auf Frankreich

Für Bundestrainer Joachim Löw ist das erste Treffen in einem Turnierjahr allerdings grundsätzlich mehr als nur eine PR-Pflicht. Der Weltmeister-Trainer nutzt die Zusammenkunft mit seinen Auswahlkandidaten immer auch dazu, sie über den Fahrplan des Jahres zu informieren und ihnen klarzumachen, worauf er in den kommenden Monaten besonderer Wert legt. Wer in diesem Kreis dabei ist, der hat sein Ticket zwar nicht sicher, er weiß aber sehr genau, dass Löw ihn auf dem Zettel hat.

Genialer BVB-Strippenzieher

Gündogan zeigt Gala-Vorstellung in Gladbach

MÖNCHENGLADBACH Ilkay Gündogan grinste breit. Sein 36. Torschuss, das hatten Statistiker akribisch ausgerechnet, führte in dieser Bundesliga-Saison endlich zu seinem ersten Saisontor. Wie es manchmal vorkommt, traf Gündogan den Ball beim 3:1 gar nicht richtig. Seine Leistung in Mönchengladbach war allerdings ein Volltreffer.mehr...

Aus Dortmund stehen vier wenig überraschende Namen auf der Liste. Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Marco Reus gelten – Fitness vorausgesetzt – als gesetzt für den endgültigen EM-Kader, auch Defensiv-Allrounder Matthias Ginter besitzt gute Chancen. Leicht überraschend ist aber der fünfte Kandidat: Weltmeister Erik Durm.

Gute Aussichten

Der Außenverteidiger war monatelang verletzt und hatte erst am Samstag beim 3:1-Sieg in Mönchengladbach sein Pflichtspiel-Comeback gefeiert. Die Aussicht, im Sommer bei der Europameisterschaft dabei sein zu können, dürfte ihn auf dem Weg zurück zu alter Stärke zusätzlich beflügeln.

Traditionell sind es die Außenverteidiger-Positionen, die Löw Sorgen bereiten – erst recht nach dem Rücktritt von Philipp Lahm. Durm, der auf beiden Seiten einsetzbar ist, wird vom Bundestrainer geschätzt, auch wenn er bei der WM in Brasilien ohne Einsatz geblieben war. In Dortmund allerdings muss er sich seinen Stammplatz zunächst erst wieder erarbeiten. Auf rechts heißen die Konkurrenten Matthias Ginter und Lukasz Piszczek, Stammspieler bei Deutschlands Gruppengegner Polen. Links ist Marcel Schmelzer gesetzt.

Schmelzer fehlt

Eben jener Schmelzer fehlt in der vorläufigen EM-Auswahl des Bundestrainers – und das trotz einer starken Hinrunde. Selbstbewusst hatte der 28-Jährige im BVB-Trainingslager in Dubai seine Zielsetzung für die Rückrunde formuliert. „Mein persönliches Ziel ist die Europameisterschaft, da möchte ich gern dabei sein“, sagte Schmelzer damals im Interview mit dieser Redaktion. Sein bislang letztes von 16 Länderspielen absolvierte er am 5. März 2013 gegen Chile (1:0). Die Nicht-Berücksichtigung auf der vorläufigen Liste ist zumindest ein kleiner Dämpfer seiner EM-Hoffnungen – auch wenn die Tür aktuell noch für niemanden zu ist.

Perfekter Rückrunden-Start

BVB ist nach 3:1-Sieg in der Komfortzone

MÖNCHENGLADBACH Die Kampfansage an den FC Bayern blieb aus, doch der Stolz auf einen perfekten Rückrunden-Start war allgegenwärtig. "Wir konnten Punkte auf die Verfolger gut machen, das ist fantastisch. Das war wichtig, weil Platz zwei unser großes Ziel ist", sagte BVB-Kapitän Mats Hummels nach dem 3:1 (1:0)-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach.mehr...

Neben Schmelzer taucht auch Senkrechtstarter Julian Weigl nicht unter den 31 Namen auf. Trotzdem stellt der BVB mit fünf Kandidaten den stärken Block vor dem FC Bayern (4). Und daran dürfte sich bis zur EM wenig ändern, auch wenn Dortmunds Weltmeister-Keeper Roman Weidenfeller nicht mehr zum DFB-Kreis zählt und in Kevin Großkreutz ein weiterer 2014-Weltmeister die Borussia im vergangenen Sommer verlassen hat. An ihre Stelle gerückt sind Gündogan und Reus, die die WM vor zwei Jahren verletzungsbedingt absagen mussten.

23-Mann-Kader

Erst am 31. Mai muss Bundestrainer Joachim Löw den endgültigen, dann 23 Mann umfassenden Kader an die Uefa übermitteln, acht Tage vorher beginnt die Turniervorbereitung mit dem Trainingslager in Ascona (bis 3. Juni). Das erste Gruppenspiel bestreitet die DFB-Elf am 12. Juni in Lille gegen die Ukraine.  Matthias Dersch

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Champions League

BVB startet gegen Tottenham in die Woche der Wahrheit

DORTMUND Der Druck steigt beim BVB: Gegen Tottenham (heute, 20.45 Uhr) Schalke (Samstag, 15.30 Uhr) soll endlich die Trendwende her. Die wichtigsten Fakten vor dem Heimspiel gegen die "Spurs".mehr...

Trainer feiert 54. Geburtstag

BVB kann Peter Bosz gegen Tottenham beschenken

DORTMUND Wieder mit Pierre-Emerick Aubameyang hofft Borussia Dortmund gegen Tottenham heute auf eine Wende in der sportlichen Krise. Der Trainer steht verschärft unter Beobachtung.mehr...

Champions League

Bosz gibt Aubameyang Startelf-Garantie - Pulisic fällt aus

DORTMUND Mit Pierre-Emerick Aubameyang in der Startelf, aber ohne Christian Pulisic geht der BVB in das Champions-League-Spiel gegen die Tottenham Hotspur (Dienstag, 20.45 Uhr). Dortmunds Trainer Peter Bosz sieht die Partie als Chance. "So gehen wir es an."mehr...

Auch wegen Tuchel

Mislintat verlässt den BVB und wechselt zu Arsenal

DORTMUND Der Wechsel von Sven Mislintat zum FC Arsenal ist perfekt. Sowohl der Premier-League-Sechste als auch sein aktueller Klub Borussia Dortmund bestätigten die Personalie am Montag. Im Gespräch mit dieser Redaktion nennt der 45-Jährige den Streit mit Ex-Trainer Thomas Tuchel als einen der Gründe für seinen Wechsel.mehr...

Fette Geldstrafe für Dortmunder Stürmer

Aubameyang kehrt Dienstag in den BVB-Kader zurück

DORTMUND Nach seiner Ein-Spiel-Suspendierung kehrt Pierre-Emerick Aubameyang gegen Tottenham zurück in den Dortmunder Kader. Der BVB steht vor einer "Woche der Wahrheit".mehr...

BVB-Podcast - Folge 69

Sieglos-Serie! Es wird ungemütlich an der Strobelallee

DORTMUND Langsam wird es ungemütlich bei Borussia Dortmund. Nach der 1:2-Niederlage beim VfB Stuttgart herrscht Alarmstufe Rot an der Strobelallee. Darüber sprechen wir in der 69. Folge unseres BVB-Podcasts.mehr...