Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Für Valdez wird's wieder eng

DORTMUND Als vor einem Monat die letzte Länderspielpause den BVB-Trainingskader arg dezimierte, gab es einigen Wirbel um Stürmer Nelson Valdez und dessen rätselhafte Schulterverletzung.

Für Valdez wird's wieder eng

Nelson Valdez (l.), hier im Duell mit Frankfurts Sotitios Kyrgiakos, ist mit Paraguays Nationalteam unterwegs.

Der Paraguayer ist mittlerweile wieder fit, hatte zuletzt gegen Hannover 96 und Eintracht Frankfurt allerdings zwei schwache Auftritte. Für die nächste Bundesliga-Partie in Nürnberg (25. November) wird es erneut eng für den Stümer (ein Saisontor), der im Aufgebot seines Heimatlandes für die WM-Qualifikationsspiele gegen Ecuador (18. November) und in Chile (22. November, 2.30 Uhr MEZ) steht. BVB-Sportdirektor Michael Zorc sieht's gelassen: "Das ist eben das Risiko, wenn man Südamerikaner verpflichtet."

Außerdem machen sich in den nächsten Tagen Philipp Degen (Schweiz), Jakub Blaszczykowski (Polen), Delron Buckley (Südafrika), Robert Kovac, Mladen Petric (beide Kroatien) sowie U21-Nationalspieler Marc Kruska auf den Weg zu ihren Länderteams.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnHavertz im Exklusiv-Interview

Bayer-Talent spricht über Schulhof, Herrlich und Klavier

LEVERKUSEN Seit einer Woche ist Kai Havertz (18) von Bayer Leverkusen der jüngste Spieler mit 50 Bundesliga-Einsätzen. Vor dem Topspiel in Dortmund hat Jürgen Koers mit dem Offensivtalent über den Sprung vom Schulhof ins Stadion, besessene Trainer und Entspannung am Klavier.mehr...

BVB benötigt einen neuen Stürmer

Vorstoß bei Michy Batshuayi - wenn der Preis stimmt

DORTMUND Borussia Dortmund benötigt für die Saison 2018/19 einen neuen Stürmer. Die 1a-Lösung ist der vom FC Chelsea ausgeliehen Michy Batshuayi aber nicht. Ob doch noch einmal Bewegung in die Personalie kommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab.mehr...

Watzke bleibt vor Leverkusen-Spiel gelassen

BVB-Boss will sich in Trainerfrage nicht drängen lassen

OBERHAUSEN BVB-Boss Hans-Joachim Watzke nimmt die Mannschaft auf der Zielgeraden der Saison in die Pflicht, kann aber die Krisenstimmung vor den letzten vier Saisonspielen nicht ganz nachvollziehen - und bleibt in der Trainerfrage gelassen.mehr...

Klartext schwarzgelb

Günna: Wir müssen retten, was zu retten ist

DORTMUND „Schalke schießt den BVB verdient aus der Turnhalle. Mit Leidenschaft - das Gegenteil von Borussia Dortmund.“ Die Nachwirkungen des bitteren 0:2 sind bei Günna noch immer spürbar. Jetzt geht es gegen Leverkusen. „Retten, was zu retten ist“, lautet das Motto beim „Klartext schwarzgelb“ zum 31. Spiteltag.mehr...

BVB-Podcast - Folge 94

BVB steht gegen Bayer vor dem nächstem Schlüsselspiel

DORTMUND Ganz verdaut ist das 0:2 im Revierderby sicher noch nicht. Am Samstag geht es aber schon weiter für den BVB. Und die Partie hat es ebenfalls in sich: Mit Bayer Leverkusen kommt der Tabellendritte nach Dortmund. In der 94. Folge des BVB-Podcasts blicken wir auf das nächste Schlüsselduell im Kampf um die Champions League.mehr...

Vor dem BVB-Heimspiel gegen Leverkusen

Stöger: Nächste Möglichkeit, den großen Schritt zu machen

Dortmund BVB-Trainer Peter Stöger gibt sich kämpferisch vor dem Bundesliga-Topspiel am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) gegen Bayer Leverkusen. „Die Ausgangslage ist gut. Wir haben es selbst in der Hand, die Champions League zu erreichen.“ Mit der Niederlage im Derby habe der BVB „ein Big-point-Spiel vergeben, aber jetzt ist es die nächste Chance.“mehr...