Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige


Für Valdez wird's wieder eng

DORTMUND Als vor einem Monat die letzte Länderspielpause den BVB-Trainingskader arg dezimierte, gab es einigen Wirbel um Stürmer Nelson Valdez und dessen rätselhafte Schulterverletzung.

von Von Thomas Rellmann

, 12.11.2007
Für Valdez wird's wieder eng

Nelson Valdez (l.), hier im Duell mit Frankfurts Sotitios Kyrgiakos, ist mit Paraguays Nationalteam unterwegs.

Der Paraguayer ist mittlerweile wieder fit, hatte zuletzt gegen Hannover 96 und Eintracht Frankfurt allerdings zwei schwache Auftritte. Für die nächste Bundesliga-Partie in Nürnberg (25. November) wird es erneut eng für den Stümer (ein Saisontor), der im Aufgebot seines Heimatlandes für die WM-Qualifikationsspiele gegen Ecuador (18. November) und in Chile (22. November, 2.30 Uhr MEZ) steht. BVB-Sportdirektor Michael Zorc sieht's gelassen: "Das ist eben das Risiko, wenn man Südamerikaner verpflichtet."

Außerdem machen sich in den nächsten Tagen Philipp Degen (Schweiz), Jakub Blaszczykowski (Polen), Delron Buckley (Südafrika), Robert Kovac, Mladen Petric (beide Kroatien) sowie U21-Nationalspieler Marc Kruska auf den Weg zu ihren Länderteams.

Lesen Sie jetzt