Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Abbrennen von Pyrotechnik

Galatasaray droht empfindliche Strafe

DORTMUND Als "pure Provokation" bezeichneten BVB-Trainer Jürgen Klopp und Sportdirektor Michael Zorc nach dem 4:1 gegen Istanbul unisono das fortwährende Abbrennen von Pyrotechnik und Zünden von Knallkörpern aus der Fan-Kurve von Galatasaray. Den Türken droht nun eine empfindliche Strafe der UEFA.

Galatasaray droht empfindliche Strafe

Die Partie ist unterbrochen, weil die Fans von Galatasaray Knall- und Rauchbomben zünden.

DORTMUND Unheimliche Szenen vor dem Anpfiff des Champions-League-Spiels des BVB gegen Galatasaray Istanbul: Auf dem Weg von der City zum Stadion sorgten rund 1000 türkische Fans für ein Bengalo-Gewitter in der südlichen Innenstadt. Auch Polizisten und Autos wurden mit Pyrotechnik beworfen. Im Stadion ging es dann weiter.mehr...

DORTMUND Schneller als je zuvor hat Borussia Dortmund in der Champions League die Qualifikation fürs Achtelfinale perfekt gemacht. Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel baute der BVB am Dienstagabend beim 4:1 (1:0) gegen Galatasaray Istanbul seine perfekte Bilanz weiter aus.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Einzelkritik

Wackelkandidat Bartra - Bürki mit starken Reflexen

DORTMUND Auch eine 1:0-Führung bringt dem BVB gegen Tottenham keine Sicherheit zurück. Statt mutiger zu werden, agieren die Borussen zunehmend ängstlich. Vor allem ein Abwehrspieler wackelt. Die Einzelkritik.mehr...

Champions League

Krise verschärft sich nach 1:2 - Son bleibt BVB-Schreck

DORTMUND Keine Geschenke für Peter Bosz an seinem 54. Geburtstag, Borussia Dortmund kommt auch in der Champions League nicht in die Spur. Nach dem 1:2 (1:0) gegen die Tottenham Hotspur verschärft sich die Krise in Schwarzgelb.mehr...

Youth League

"Spurs" sind für die BVB-U19 eine Nummer zu groß

DORTMUND Nach dem 1:3 gegen Tottenham in der Youth League steht der Achtelfinaleinzug der BVB-U19 auf der Kippe. In Madrid benötigt die Hoffmann-Elf nun noch einen Punkt.mehr...

Auch wegen Tuchel

Mislintat verlässt den BVB und wechselt zu Arsenal

DORTMUND Der Wechsel von Sven Mislintat zum FC Arsenal ist perfekt. Sowohl der Premier-League-Sechste als auch sein aktueller Klub Borussia Dortmund bestätigten die Personalie am Montag. Im Gespräch mit dieser Redaktion nennt der 45-Jährige den Streit mit Ex-Trainer Thomas Tuchel als einen der Gründe für seinen Wechsel.mehr...

BVB-Podcast - Folge 69

Sieglos-Serie! Es wird ungemütlich an der Strobelallee

DORTMUND Langsam wird es ungemütlich bei Borussia Dortmund. Nach der 1:2-Niederlage beim VfB Stuttgart herrscht Alarmstufe Rot an der Strobelallee. Darüber sprechen wir in der 69. Folge unseres BVB-Podcasts.mehr...

Borussias Leiter Profifußball

Mislintat zu Arsenal: Entscheidung steht bevor

DORTMUND Die vermeintliche Sensationsnachricht des Wochenendes entpuppte sich bei näherem Hinsehen schnell als Ente. Michael Zorc sei Favorit auf den Managerposten des FC Arsenal, schrieb der englische „Mirror“, es wäre ja auch so naheliegend, schließlich ist das Interesse der „Gunners“ an Sven Mislintat verbrieft. Bei letzter Personalie könnte es aber schon am Montag ernst werden.mehr...