Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

1:2 gege Schalke

Geppert-Team verliert U17-Derby und Abwehrspieler Schell

DORTMUND Die U17 des BVB hat den Kontakt zu Tabellenführer Schalke vorerst verloren. Nach der 1:2 (1:0)-Niederlage liegen die Borussen nun sechs Punkte hinter den Schalkern. Mit zwei späten Toren sicherten sich die Gastgeber den Sieg. Noch bitterer war die schwere Verletzung von Innenverteidiger Julius Schell.

Geppert-Team verliert U17-Derby und Abwehrspieler Schell

BVB-U17-Trainer Sebastian Geppert muss vorerst auf Julius Schell verzichten.

In der 70. Minute glichen die Schalker aus, drei Minuten später erzielten sie den 2:1-Siegtreffer. Zu diesem Zeitpunkt spielten die Borussen bereits gute 20 Minuten in Unterzahl, nach einer Notbremse hatte BVB-Abwehrspieler Niclas Knoop Rot gesehen (51. Minute). Den fälligen Strafstoß parierte Luca Unbehaun zwar noch, doch die Niederlage konnte der starke BVB-Schlussmann nicht verhindern. Er rettete mehrmals spektakulär, je einmal halfen ihm auch Latte und Pfosten.

DORTMUND Die Kollegen der U19 spendeten am Sonntag aufmunternden Trost für ihren Mitspieler Dario Scuderi, der sich im Spiel der Youth League in Warschau eine Horror-Verletzung im linken Knie zugezogen hatte. Mit elf kleinen Zetteln bildete die Startelf vor dem Anpfiff des Revierderbys beim FC Schalke 04 (1:2) den Satz "All for Dario" (alle für Dario). Beim Fotodienst Instagram bedankte sich Scuderi gerührt für die moralische Unterstützung.mehr...

„Bis zur Roten Karte hatten wir das Spiel im Griff“, ärgerte sich BVB-Trainer Sebastian Geppert, „in Unterzahl wurde es enorm schwer.“ In der ersten Hälfte hatte der BVB die Führung herausgespielt: Nach einer starken Einzelleistung von Robin Kehr schoss Alaa Bakir zum 1:0 für den BVB ein (25.). Kurz zuvor musste Innenverteidiger Julius Schell bereits ausgewechselt werden. Mit Verdacht auf einen Muskelabriss im Oberschenkel wurde er ins Krankenhaus gebracht. Wie lange der 16-Jährige ausfällt, ist noch nicht abzusehen.

Vom Pech verfolgt

Schell ist nach den beiden U19-Spielern Patrick Fritsch (Kreuzbandriss) und Dario Scuderi (Doppelter Kreuzbandriss) der dritte schwerverletzte BVB-Nachwuchsakteur innerhalb kürzester Zeit. Bereits im Juli hatte sich U19-Spieler Janni Serra das Kreuzband gerissen.

BVB U17:


Tore:

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sokratis hat Formtief überwunden

Aktuelle BVB-Devise: Sicherheit geht vor Schönheit

Reggio nell‘Emilia Seit Peter Stöger BVB-Trainer ist, zeigt die Formkurve von Sokratis wieder nach oben. Der Innenverteidiger wird auch heute Abend (21.05 Uhr) bei Atalanto Bergamo in guter Form benötigt. mehr...

Sahin könnte heute Regie führen

BVB geht mit Kampfkraft ins K.o.-Spiel gegen Bergamo

Reggio nell‘Emilia Borussia Dortmund kämpft heute Abend (21.05 Uhr) bei Atalanta Bergamo um den Einzug ins Achtelfinale der Europa League. Zum Erfolg könnte auch ein zuletzt verschmähter Spieler beitragen.mehr...

Stöger sieht BVB als Favoriten

Reus entscheidet selbst über Einsatz gegen Bergamo

Reggio nell'Emilia Der lange Zeit wankende BVB ist zurück in der Erfolgsspur. Das schürt die Hoffnung auf den Einzug in das Achtelfinale der Europa League. Trainer Stöger sieht die Schwarzgelben als Favoriten. Personell gibt es noch einige Fragezeichen. mehr...

Bürki hält den BVB-Sieg fest

Reus an alter Wirkungsstätte mit dem Zauberfuß

MÖNCHENGLADBACH Gladbach ist besser, aber der BVB gewinnt. Im Borussen-Duell machen die Dortmunder Marco Reus und Roman Bürki den Unterschied aus. Die Schwarzgelben in der Einzelkritik.mehr...

Stöger bleibt trotz Rekord ein Realist

BVB geht mit Ruhe in die entscheidende Saisonphase

MÖNCHENGLADBACH Peter Stöger stellt einen neuen BVB-Rekord auf, bildet sich darauf aber nichts ein. Denn: Die wichtigste Saisonphase steht den Schwarzgelben noch bevor. Jürgen Koers kommentiert.mehr...

BVB-Trio erstmals gemeinsam am Start

Götze: Rasen war genauso schlecht wie bei mir im Garten

MÖNCHENGLADBACH Erstmals steht das Trio Mario Götze, Marco Reus und Andre Schürrle gemeinsam in der BVB-Startelf - und sichert den glücklichen Dortmunder Sieg in Gladbach. Götze landet auch nach dem Abpfiff einen Treffer.mehr...