Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

BVB-Einheit am Dienstag

Gündogan wieder im Training - Aubameyang fehlt

Dortmund Bei der letzten Einheit auf Dortmunder Boden vor der Abreise nach London, wo Borussia Dortmund am Donnerstag (21.05 Uhr, live auf Sport 1) an der White Hart Lane sein Achtelfinal-Rückspiel bei den Tottenham Hotspur bestreitet, war Ilkay Gündogan wieder mit dabei. Dagegen fehlte eine andere Stammkraft.

Gündogan wieder im Training - Aubameyang fehlt

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.

Zwei mobile Basketball-Korbanlagen wurden auf den Rasen gefahren, und dann versuchten sich Borussia Dortmunds Profis am Dienstag zur Abwechslung mal mit dem größeren, organgenen Ball. Auch Ilkay Gündogan absolvierte diese lockere Einheit. Damit steigen auch die Chancen, dass der Mittelfeldspieler nach seiner Fußprellung wieder in den Kader zurückkehrt.

BVB-Training in Brackel am 15. März

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 15. März.

Dagegen fehlte Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang. Verletzt ist er nicht, teilte der Klub auf Anfrage mit. Möglich, dass Trainer Thomas Tuchel den Angreifer angesichts des komfortablen Vorsprungs nach dem 3:0 im Hinspiel am Donnerstag schont.

Erik #Durm beim Lauftraining. Er soll morgen mit nach London fliegen. #BVBpic.twitter.com/1KBnTSXCWP

Vor der großen Gruppe absolvierte Erik Durm eine lockere Laufeinheit. Sven Bender absolvierte mit den Athletiktrainern eine individuelle Einheit. Er wird beim Abflug am Mittwoch nicht dabei sein, Durms Mitwirken wird sich wohl erst kurzfristig entscheiden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Einzelkritik

Wackelkandidat Bartra - Bürki mit starken Reflexen

DORTMUND Auch eine 1:0-Führung bringt dem BVB gegen Tottenham keine Sicherheit zurück. Statt mutiger zu werden, agieren die Borussen zunehmend ängstlich. Vor allem ein Abwehrspieler wackelt. Die Einzelkritik.mehr...

Champions League

Krise verschärft sich nach 1:2 - Son bleibt BVB-Schreck

DORTMUND Keine Geschenke für Peter Bosz an seinem 54. Geburtstag, Borussia Dortmund kommt auch in der Champions League nicht in die Spur. Nach dem 1:2 (1:0) gegen die Tottenham Hotspur verschärft sich die Krise in Schwarzgelb.mehr...

Youth League

"Spurs" sind für die BVB-U19 eine Nummer zu groß

DORTMUND Nach dem 1:3 gegen Tottenham in der Youth League steht der Achtelfinaleinzug der BVB-U19 auf der Kippe. In Madrid benötigt die Hoffmann-Elf nun noch einen Punkt.mehr...

Auch wegen Tuchel

Mislintat verlässt den BVB und wechselt zu Arsenal

DORTMUND Der Wechsel von Sven Mislintat zum FC Arsenal ist perfekt. Sowohl der Premier-League-Sechste als auch sein aktueller Klub Borussia Dortmund bestätigten die Personalie am Montag. Im Gespräch mit dieser Redaktion nennt der 45-Jährige den Streit mit Ex-Trainer Thomas Tuchel als einen der Gründe für seinen Wechsel.mehr...

BVB-Podcast - Folge 69

Sieglos-Serie! Es wird ungemütlich an der Strobelallee

DORTMUND Langsam wird es ungemütlich bei Borussia Dortmund. Nach der 1:2-Niederlage beim VfB Stuttgart herrscht Alarmstufe Rot an der Strobelallee. Darüber sprechen wir in der 69. Folge unseres BVB-Podcasts.mehr...

Borussias Leiter Profifußball

Mislintat zu Arsenal: Entscheidung steht bevor

DORTMUND Die vermeintliche Sensationsnachricht des Wochenendes entpuppte sich bei näherem Hinsehen schnell als Ente. Michael Zorc sei Favorit auf den Managerposten des FC Arsenal, schrieb der englische „Mirror“, es wäre ja auch so naheliegend, schließlich ist das Interesse der „Gunners“ an Sven Mislintat verbrieft. Bei letzter Personalie könnte es aber schon am Montag ernst werden.mehr...