Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hajnal-Transfer geplatzt

Absage aus Hannover

DORTMUND Der Transfer von BVB-Regisseur Tamas Hajnal (29) zum Bundesliga-Konkurrenten Hannover 96 ist geplatzt. Der Sportdirektor der Niedersachsen, Jörg Schmadtke, sagte dem BVB am Dienstag ab.

von Von Sascha Fligge

, 31.08.2010
Hajnal-Transfer geplatzt

Hajnal: Transfer nach Hannover geplatzt.

Schmadtke betonte: "Wir liegen zu weit auseinander!" Hajnals Fixgehalt in Höhe von geschätzten 1,2 Millionen Euro wollte oder konnte Hannover nicht stemmen. Die Borussia weigerte sich hartnäckig, weiterhin Teile des Spielersalärs zu übernehmen. KGaA-Boss Hans-Joachim Watzke bestätigte RuhrNachrichten.de: "Hannover hat Abstand von einem Transfer genommen. Damit bleibt Tamas bei uns. Es gibt keine weitere Option für einen Wechsel."

Lesen Sie jetzt