Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige


Hajnals Unterschriften heiß begehrt

DORTMUND Großer Andrang herrschte am Mittwochmittag im Service-Center der Ruhr Nachrichten: BVB-Spieler Tamas Hajnal hatte dort vorbei geschaut und eine Stunde Autogramme geschrieben.

von Von Constantin Blaß

, 13.08.2008
Hajnals Unterschriften heiß begehrt

Sogar auf einem Toaster musste Tamas Hynal unterschreiben.

Hunderte Karten mit dem Konterfei des 27-Jährigen gingen über den Tisch. Als einer der Ersten freute sich. Marc Gurski: „Das ist für meinen Sohn Niklas.“ Thomas Widawka opferte seine Mittagspause, um ein paar Freunde mit Hajnals Unterschriften gleich mit zu versorgen. Eins für Dieter, eins für Jan, eins für Thomas... Tamas Hajnal bringt das nicht aus der Ruhe. Er schreibt. Und schreibt. Und schreibt. Mit viel Geduld. Mal auf Trikots, in die neuen BVB-Jahrbücher, auf Zeitungs-Ausschnitte. Sogar ein BVB-Toaster ist dabei. „Ich mache das gern“, sagt der ehemalige Karlsruher. Und: „Ich versuche immer so deutlich wie möglich zu schreiben.“ Knapp 200 BVB-Fans konnten sich gestern davon überzeugen.

Lesen Sie jetzt