Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Harmloser BVB verliert auch gegen Atalanta Bergamo

Dritte Testspiel-Niederlage

Zum Ende der sieben Tage in der Schweiz hat Borussia Dortmund auch das zweite Testspiel verloren. Im österreichischen Altach verlor der BVB gegen den italienischen Erstliga-Vierten Atalanta Bergamo mit 0:1 (0:0). Die von Peter Bosz mit drei Akteuren verstärkte "B-Formation" agierte über weite Strecken harm- und ideenlos.

ALTACH

, 01.08.2017
Harmloser BVB verliert auch gegen Atalanta Bergamo

Ohne Durchschlagskraft: Alexander Isak (l.).

Viele Fußballer mögen ihren Sport bei Regen ja. Was da unweit der Schweizer Grenze auf Borussia Dortmund und die Italiener von Atalanta Bergamo herniederprasselte, kam allerdings eher aus einer riesengroßen Gießkanne. Es stürmte und goss in Strömen während der ersten 20 Minuten, und die zuckenden Blitze in der Ferne ließen eine Spielunterbrechung befürchten. 

Heftiges Gewitter

Das österreichische Schiedsrichter-Gespann aber ließ sich ganz und gar nicht beeindrucken, sie kannten das aus den Bergen wohl. Viel Fußball gab es allerdings auch nach dem großen Gewitter, das pünktlich mit dem Anpfiff eingesetzt hatte, nicht zu sehen. Borussia Dortmunds  Startelf, ergänzt um Mario Götze, Roman Bürki und Mahmoud Dahoud, die auch schon am Freitag gegen Espanyol Barcelona auf dem Platz gestanden hatten, kam bis auf ganz wenige Ausnahmen nicht konstruktiv vor das gegnerische Tor. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Testspiel: BVB - Atalanta Bergamo 0:1 (0:0)

Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.
01.08.2017
/
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Fußball: Testspiele, Borussia Dortmund - Atalanta Bergamo am 01.08.2017 in Altach (Österreich). Dortmunds Alexander Isak (l) und Bergamos Jose Luis Palomino kämpfen um den Ball. Foto: Guido Kirchner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo.© Foto: Guido Kirchner

Es war eine fade erste Hälfte, und das lag auch daran, dass Alexander Isak im Sturm im robusten Jose Luis Palomino einen unerbittlichen Gegenspieler hatte. Der Italiener zeigte dem noch 17-Jährigen auf, wie weit sein Weg in die Spitze noch ist. Viele Bälle in die Spitze versandeten, allerdings hatte der Schwede eine von zwei guten Chancen, als er nach einer guten Kombination über Sebastian Rode und den frechen Linksverteidiger Jan-Niklas Beste im letzten Moment gestört wurde (7.).

Toprak spielt abgeklärt

Nicht nur Isak blieb einiges schuldig. Christian Pulisic übertrieb es beim Versuch, sich seinem Trainer zu empfehlen - ein krachender 20-Meter-Schuss (15.) war seine einzig gute Aktion der ersten Hälfte und Dortmunds einzige weitere Chance. Auch Felix Passlack gelang rechts wenig.  

.@DirkKrampe über den dürftigen #BVB-Auftritt gegen @Atalanta_BC. pic.twitter.com/hBQJ4jr0Fr

— Ruhr Nachrichten BVB (@RNBVB)

Doch es gab auch Lichtblicke. Ömer Toprak gab einen unaufgeregten, aber sehr aufmerksamen Innenverteidiger. Götzes Spielfreude blitzte erneut auf, auch bei Dahoud war erkennbar, welche spielerische Qualität er ins Dortmunder Mittelfeld bringen kann.  

Spieler sollen an ihre Grenzen gehen

Obwohl einige schon zur Pause sehr müde wirkten nach sieben Tagen Trainingslager, galt weiter die Ansage von Peter Bosz. Die Spieler sollten an ihre Grenzen gehen. Auch Götze spielte zunächst weiter und erstmals in dieser Vorbereitung länger als nur 45 Minuten. 

Jetzt lesen

Spielerisch blieb es auch nach der Pause dürftig, von Pressing oder Gegenpressing war wenig zu sehen. Ilicic hätte einen Konter der Italiener beinahe zum 0:1 verwertet (53.), Rode vergab auf der Gegenseite per Kopf (55.). Timothy Castagne prüfte den für Bürki gekommenen Dominik Reimann (66.), Pulisic und Isak im Nachschuss scheiterten dann im Gegenzug. 

Kapitaler Fehlpass von Reimann

Ilicic bestrafte dann einen kapitalen Fehlpass von Torhüter Reimann mit dem 0:1 (71.). Dortmund war kräftemäßig nicht mehr in der Lage, sich gegen die dritte Niederlage der Vorbereitung aufzubäumen. 

TEAM UND TOR
BVB: Bürki (46. Reimann) - Passlack, Toprak, Subotic, Beste - Götze (63.  Zagadou), Rode, Dahoud - Pulisic, Isak, Philipp
Tor: 0:1 Ilicic (71.)

Lesen Sie jetzt