Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hyballa bangt um Mario Götze

DORTMUND Bereits der zweite Bundesliga-Spieltag beschert einen „Gipfel“. Borussia Dortmunds A-Junioren erwarten am Sonntag um 11 Uhr in Holzwickede den Namensvetter aus Mönchengladbach.

Hyballa bangt um Mario Götze

Wartet auf neue Chance: Lasse Sobiech

Beide Formationen legten letztes Wochenende einen planmäßigen Start hin. Der fiel für „MG“ beim 5:0 über Aufsteiger Bergisch-Gladbach allerdings etwas souveräner aus, als für den BVB, der sich erst im Schluss-spurt beim MSV Duisburg mit 4:2 behauptete. Die Stärken des Gastes sieht Dortmunds Trainer Peter Hyballa in der Offensive, mit vier Nationalspielern optimal aufgestellt. Gladbachs Abwehr erscheint ihm bisweilen nicht ganz sattelfest: „Bekommen wir unsere Defensive dicht, stehen die Chancen sicher nicht schlecht. Freunde attraktiven Jugendfußballs werden sicherlich auf ihre Kosten kommen.“Tim Hermes fällt verletzt aus Leider plagen die Hausherren personelle Sorgen. Tim Hermes fällt mit Verdacht aus Syndesmosebandriss aus. Sollten sich die Befüchtungen bestätigen, droht eine dreimonatige Pause. Innenverteidiger Tobias Maier plagen Knieprobleme. Als Alternative stünde Lasse Sobiech bereit. Ein dickes Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Mario Götze, der seit der Duisburg-Partie über Schmerzen im Leistenbereich klagt. Statt seiner würde im Sturmzentrum Victor Huschka auflaufen. Erstmals im Aufgebot steht Martin Zakrzewski. Spielberechtigt ist nun auch Neuzugang Patrick Senci.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schmelzer steht vor seinem Comeback

BVB reicht gegen Bergamo ein Remis fürs Achtelfinale

DORTMUND Der BVB geht mit Selbstvertrauen in das Rückspiel gegen Atalanta Bergamo. Der Kapitän steht vor seinem Comeback. Geschäftsführer Watzke erwartet die Qualifikation fürs Achtelfinale.mehr...

Viel Verantwortung für Pulisic 

Stöger will dem US-Amerikaner den Druck nehmen

DORTMUND Von den 33 Pflichtspielen, die Borussia Dortmund in dieser Saison bereits absolviert hat, hat Christian Pulisic 28 bestritten. Viele über die volle Distanz, und wenn er mal ausgewechselt wurde, dann oft erst in der Schlussphase. Das hatte Folgen.mehr...

rnProtest gegen Montagsspiele

BVB empfängt FC Augsburg - "We Don’t Like Mondays"

Dortmund Am 26. Februar spielt Borussia Dortmund in der Bundesliga gegen den FC Augsburg. Montagabends. Um 20.30 Uhr. Für das Fernsehen ist die Anstoßzeit ein Segen, für viele Fans ist sie ein Fluch. Der Protest dagegen breitet sich aus.mehr...

Roman Bürki erntet viel Lob

BVB-Keeper: Mal bist du der Held, mal bist du der Idiot

Dortmund/Mönchengladbach. Peter Stöger hatte schon am Sonntagabend in Mönchengladbach das Bedürfnis gehabt, Roman Bürki ein Kompliment zu machen. Seine Mannschaft habe die knappe 1:0-Führung vor allem dank ihres „sehr guten Torhüters über die Zeit gebracht“, gab der BVB-Trainer zu Protokoll. Am Montag legte Stöger nach, sein Schlussmann blieb aber zurückhaltend.mehr...

Pulisic bricht BVB-Training ab

Stöger gibt Entwarnung und benennt das größte Problem

DORTMUND Schreckmoment beim BVB-Training. Der US-Nationalspieler Christian Pulisic hat die Einheit am Montagmorgen keine 15 Minuten nach Beginn abgebrochen. Nach einem kurzen Gespräch mit Peter Stöger huschte der 19-Jährige in die Kabine. Sein Trainer gab später aber Entwarnung - und sprach nach dem Training über das derzeit größte BVB-Problem.mehr...