Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hyballa bangt um Mario Götze

DORTMUND Bereits der zweite Bundesliga-Spieltag beschert einen „Gipfel“. Borussia Dortmunds A-Junioren erwarten am Sonntag um 11 Uhr in Holzwickede den Namensvetter aus Mönchengladbach.

von Von Peter Ludewig

, 22.08.2008
Hyballa bangt um Mario Götze

Wartet auf neue Chance: Lasse Sobiech

Beide Formationen legten letztes Wochenende einen planmäßigen Start hin. Der fiel für „MG“ beim 5:0 über Aufsteiger Bergisch-Gladbach allerdings etwas souveräner aus, als für den BVB, der sich erst im Schluss-spurt beim MSV Duisburg mit 4:2 behauptete. Die Stärken des Gastes sieht Dortmunds Trainer Peter Hyballa in der Offensive, mit vier Nationalspielern optimal aufgestellt. Gladbachs Abwehr erscheint ihm bisweilen nicht ganz sattelfest: „Bekommen wir unsere Defensive dicht, stehen die Chancen sicher nicht schlecht. Freunde attraktiven Jugendfußballs werden sicherlich auf ihre Kosten kommen.“Tim Hermes fällt verletzt aus Leider plagen die Hausherren personelle Sorgen. Tim Hermes fällt mit Verdacht aus Syndesmosebandriss aus. Sollten sich die Befüchtungen bestätigen, droht eine dreimonatige Pause. Innenverteidiger Tobias Maier plagen Knieprobleme. Als Alternative stünde Lasse Sobiech bereit. Ein dickes Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Mario Götze, der seit der Duisburg-Partie über Schmerzen im Leistenbereich klagt. Statt seiner würde im Sturmzentrum Victor Huschka auflaufen. Erstmals im Aufgebot steht Martin Zakrzewski. Spielberechtigt ist nun auch Neuzugang Patrick Senci.

Lesen Sie jetzt