Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige


Hyballa plant wieder mit Zakrzewski

DORTMUND Erstmals während der Vorbereitung bekamen Borussia Dortmunds A-Junioren eine kleine Klatsche verpasst. Am Mittwoch unterlag das Team von Trainer Peter Hyballa in Kaiserau dem Nord/Nordost-Bundesligisten Hertha BSC mit 0:4.

von Von Peter Ludewig

, 07.08.2008
Hyballa plant wieder mit Zakrzewski

Gehört wieder zum BVB-Aufgebot: Martin Zakrzewski

Ein Dämpfer zur rechten Zeit, den der Coach aber auch nicht überbewerten wissen will: „Zuletzt war die Stimmung nach ordentlichem Trainingslager und tollen Turnierresultaten vielleicht schon zu gut. Jetzt weiß wieder jeder, dass noch einiges zu tun ist.“ Unerwähnt ließ Hyballa, dass seinen Spielern sicherlich noch die Strapazen der vorangegangenen 14 Tage in den Knochen steckten. Zudem musste er auf sieben seiner Endjahrgänge verzichten. Ein wirklich ernsthafter Vergleich mit starken Herthaner fand folglich nicht statt.

Erfreulich für ihn: Abwehrspieler Fabian Götze kehrte nach dreiwöchiger Verletzungspause zurück und absolvierte problemlos 70 Minuten. Und ab heute findet auch Martin Zakrzeweski nach seinem Kreuzbandriss voll belastbar in den Kader zurück. Bereits zum finalen Test vor dem Start in Duisburg eine Woche später sieht Hyballa für den Mittelfeldspieler am Samstag um 13 Uhr in Minden gegen den Nord/Nordost-Bundesligisten Eintracht Braunschweig einen Kurzeinsatz vor.

An der Alster absolvieren die schwarzgelben B-Junioren ihre Genralprobe. Am Samstag gastiert Trainer Peter Wazinski mit dem Bundesligisten zu einem Turnier in Hamburg, trifft dort auf den HSV und eine Verbansdsauswahl. Gestern kehrte der BVB aus dem Trainingslager in der Pfalz zurück. Dort gab es Dienstag gegen den 1. FC Kaiserslautern eine 1:2-Niederlage. Es traf Neuzugang Richard Bopp. Mittwoch bezwangen die Borussen durch ein Barry-Tor die Queens Park Rangers 1:0.

Lesen Sie jetzt