Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Champions League

Jürgen Klopp: "Der unangenehmste Gegner sein"

DORTMUND Die Niederlage im Revierderby ist abgehakt, die Königsklasse ruft. Am zweiten Spieltag der Champions-League-Grupppenphase tritt der BVB am Mittwoch (20.45 Uhr) beim RSC Anderlecht an. Heute Mittag ist der Dortmunder Tross nach Belgien gereist, am Abend standen Pressekonferenz und Abschlusstraining auf dem Programm. Alle Infos gibt es in unserem Ticker zum Nachlesen.

Mit den Bildern aus Anderlecht beenden wir unseren Ticker für heute. Am Mittwoch starten wir mit der Vorberichterstattung um 16 Uhr. Bis dann!

Pressekonferenz in Anderlecht mit Klopp und Aubameyang

Pressekonferenz mit Klopp und Aubameyang.
Pressekonferenz mit Klopp und Aubameyang.
Pressekonferenz mit Klopp und Aubameyang.
Pressekonferenz mit Klopp und Aubameyang.
Pressekonferenz mit Klopp und Aubameyang.
Pressekonferenz mit Klopp und Aubameyang.
Pressekonferenz mit Klopp und Aubameyang.
Pressekonferenz mit Klopp und Aubameyang.
Pressekonferenz mit Klopp und Aubameyang.

BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel in Anderlecht

BVB-Abschlusstraining in Anderlecht.
BVB-Abschlusstraining in Anderlecht.
BVB-Abschlusstraining in Anderlecht.
BVB-Abschlusstraining in Anderlecht.
BVB-Abschlusstraining in Anderlecht.
BVB-Abschlusstraining in Anderlecht.
BVB-Abschlusstraining in Anderlecht.
BVB-Abschlusstraining in Anderlecht.
BVB-Abschlusstraining in Anderlecht.

Das BVB-Abschlusstraining in Anderlecht läuft. Später gibt es an dieser Stelle eine Fotostrecke.

 

"Wir versuchen, Probleme zu lösen. Dabei ensteht eine Art, Fußball zu spielen. Das klappt mal besser und mal schlechter. Wir müssen für Anderlecht der unangenehmste Gegner sein, den sie sich vorstellen können."

"Wir haben die letzten Spiele verloren, weil wir ungewöhnliche Fehler in der Defensive gemacht haben. Wir müssen die Belastungen verteilen, sonst machen wir unsere Spieler kaputt."

"Youri Tielemans ist ein super Spieler. Er ist jung, aber schon sehr abgeklärt."

"Alle guten Spiele von uns sind ein Maßstab, wie man so eine Partie angehen muss."

"Sie haben viel Erfahrung gesammelt. Es ist eine gute Mischung aus Talenten und Erfahrung."

Es gibt keine Krise beim #BVB, erklärt @Aubameyang7. Na dann kann bei #RSCABVB ja nichts schiefgehen pic.twitter.com/lDvNoZ3f2Y

— ZDF Sport (@ZDFsport)

Jetzt ist Jürgen Klopp dran.

"Ich fühle mich nicht als Chef. Aktuell läuft es gut. Auch Ciro Immobile spielt bisher gut."

"Wir wollen die drei Punkte, dürfen den Gegner aber nicht unterschätzen."

"Wir haben keine Krise, müssen aber jetzt aufwachen."

Zunächst gibt es die Fragen an Pierre-Emerick Aubameyang.

 So, mit etwas Verspätung geht es jetzt los.

 Bisher tut sich nichts, dauert wohl noch ein paar Minuten.

Jetzt geht es gleich los.

Die #BVB-PK gleich mit #Klopp und #Aubameyang. #rscabvbpic.twitter.com/Z6Blvgcvvw

— Matthias Dersch (@Matthias_aus_Do)

Neben Jürgen Klopp wird bei der Pressekonferenz Pierre-Emerick Aubameyang die Fragen der Journalisten beantworten.

Derzeit läuft das Abschlusstraining des RSC Anderlecht.

Das Abschlusstraining des RSC #Anderlecht läuft! #rscabvb#bvbpic.twitter.com/Moe0oWvTWg

Ganz nettes kleines Stadion hier in #Anderlecht. #rscabvb#bvbpic.twitter.com/rg5rpx9slZ

— Matthias Dersch (@Matthias_aus_Do)

— Matthias Dersch (@Matthias_aus_Do)

Unser BVB-Reporter Matthias Dersch ist bereits in Anderlecht und verfolgt gleich die Pressekonferenz. 

Für den Dortmunder Tross geht es jetzt kurz ins Hotel, danach Richtung Stadion nach Anderlecht. Um 18.30 Uhr beginnt die Pressekonferenz mit Jürgen Klopp, 30 Minuten später das Abschlusstraining.

Mission "Wiedergutmachung" ist gestartet. Ready to make up the bad last week pic.twitter.com/rbFMzS3Dcb

— Mats Hummels (@matshummels)

Gleich gibt es an dieser Stelle in Video vom Dortmunder Flughafen.

? BX belgium @ChampionsLeague@BVB vamos #aubameyang#bvb#selfie#parceiro#ramospic.twitter.com/2uGOJ3QT2R

— Aubameyang P-E (@Aubameyang7)

Die Mannschaft von Borussia Dortmund ist vor ungefähr 15 Minuten sicher in Brüssel gelandet. 

Hier gibt es die Bilder vom Flughafen:

Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht

Jürgen Klopp und der BVB treffen am Mittwochabend auf den RSC Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.
Der BVB auf dem Weg nach Anderlecht.

Der Flieger mit der Mannschaft ist gestartet.   

Um 14.11 Uhr ist der #BVB Richtung #Anderlecht gestartet. #RSCABVBpic.twitter.com/rTOb21Rxr4

— Florian Groeger (@RN_Florian)

Der BVB ist bereit für den Start:  

Gleich geht's los. #BVB#RSCABVBpic.twitter.com/0IuddiET3u

— Florian Groeger (@RN_Florian)

Die Mannschaft des BVB hat das Check-In bereits passiert. Mit im Kader für das Spiel morgen Abend sind Sebastian Kehl, sowie Mustafa Amini und Marc Hornschuh vom BVB II. 

Nobby Dickel und Carsten Cramer waren bereits einige Minuten früher am Flughafen, um die letzten Vorbereitungen abzuschließen. Zumindest die Richtung der Reise ist eindeutig:

Hier geht's zur Königsklasse! // This way to @ChampionsLeague! #UCL#bvb#rscabvbpic.twitter.com/gqSc3nxweD

— Borussia Dortmund (@BVB)

Die BVB-Profis sind in diesen Minuten am Flughafen in Dortmund angekommen und begeben sich zum Check-In. 

Gleich geht's los! // Off in a few minutes! #UCL#rscabvbpic.twitter.com/HHbtYTdvEt

— Borussia Dortmund (@BVB)

Die Belgier, amtierender Meister, belegen in der Jupiler League nach neun Spieltagen mit 21 Punkten Rang eins - und sind dabei noch ungeschlagen (sechs Siege, drei Unentschieden). In der Champions League holte das Team von Trainer Besnik Hasi zum Start ein 1:1 bei Galatasaray.

Der RSC ist zwar regelmäßiger Teilnehmer an der Königsklasse, scheitert aber auch regelmäßig in der Gruppenphase. In der vergangenen Saison holten die Belgier nur einen Punkt aus sechs Spielen. Auch das Jahr davor war man nicht über den letzten Tabellenrang hinausgekommen.Zwar ist Anderlecht nur rund 280 Kilometer von Dortmund entfernt, dennoch werden am Mittwochabend "nur" rund 1000 BVB-Fans das Spiel live im Constant-Vanden-Stock-Stadion verfolgen können - es bietet bei internationalen Spielen lediglich 21.619 Zuschauern Platz. 

SO KÖNNTEN SIE SPIELEN
Anderlecht: Proto - Colin, Mbemba, Nuytinck, Deschacht - Najar, Defour, Tielemans, Conte - Suarez, Mitrovic
Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Kehl, Bender - Aubameyang, Kagawa, Großkreutz - Ramos

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Weihnachtssingen

Aubameyang, Sahin und Co. singen mit 25.000 BVB-Fans

DORTMUND Der Signal Iduna Park wird am Sonntag zum größten Konzertsaal Deutschlands. Der BVB lädt zum Weihnachtssingen in sein Stadion ein - und über 25.000 Fans haben bereits Karten dafür gekauft. Und sie bekommen prominente Mitsänger: Die komplette Mannschaft von Borussia Dortmund wird dabei sein - und ein Popstar.mehr...

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

BVB-Boss Watzke befindet sich wieder im Kampfmodus

DORTMUND 2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus - und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

Watzke: Könnte mir vorstellen, noch einmal zu verlängern

DORTMUND Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche Zukunft gesprochen. Hier gibt es das Video, die Bilder und die wichtigsten Aussagen.mehr...

Der BVB-Kommentar

Stögers feine Geste im egoistischen Bundesliga-Geschäft

MAINZ Da muss erst ein Trainer vom Geißbock-Verein 1. FC Köln kommen, um beim BVB den Bock umzustoßen: Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund eine erfolgreiche Premiere hingelegt - und lobt Vorgänger Peter Bosz. Jürgen Koers kommentiert.mehr...