Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Einigung mit VfB Stuttgart

Julian Schieber wechselt zum BVB

DORTMUND Jetzt ist es perfekt: Borussia Dortmund hat sich mit dem VfB Stuttgart über einen Wechsel von Julian Schieber zum Deutschen Meister und Pokalsieger verständigt.

Julian Schieber wechselt zum BVB

Julian Schieber wechselt zum BVB.

Der 23-jährige Stürmer, der sieben Spiele für die deutsche U 21-Nationalmannschaft absolvierte, wird beim BVB vorbehaltlich der noch anstehenden ärztlichen Untersuchung einen Vier-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2016 unterschreiben. Der 1,88 m große Julian Schieber, der in Backnang (Baden-Württemberg) geboren wurde, spielte seit dem Jahr 2006 für den VfB Stuttgart. In der Saison 2010/2011 war er für ein Jahr an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen. „Wir freuen uns, mit Julian Schieber einen jungen deutschen Spieler zu bekommen, der hervorragend in unser Team passt und eine große Perspektive besitzt“, sagte BVBSportdirektor Michael Zorc. Von den Qualitäten des dynamischen Stürmers konnten sich die BVB-Fans zuletzt beim Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart am 30. März im Signal Iduna Park überzeugen. Beim 4:4-Unentschieden erzielte Julian Schieber zwei Tore. Julian Schieber ist nach Marco Reus (22/Gladbach), Leonardo Bittencourt (19/Energie Cottbus) und Oliver Kirch (29/ 1. FC Kaiserslautern) nun der vierte und wahrscheinlich letzte Neuzugang bei Double-Sieger Borussia Dortmund.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umsatz um 45,6 Prozent gesteigert

Pyrotechnik in Italien gezündet: BVB droht harte Strafe

DORTMUND Borussia Dortmund droht wegen der Vergehen einiger "Fans" beim Auswärtsspiel gegen Atalanta Bergamo eine harte Strafe durch die UEFA.mehr...

BVB ist ein fragiles Gebilde

Stöger sieht Probleme: Mut und Entschlossenheit fehlen

DORTMUND Borussia Dortmund hat einen guten Lauf bei den Ergebnissen, doch vom stilprägenden BVB-Fußball ist kaum noch etwas zu erkennen. Der Trainer übt Kritik an seiner Mannschaft. Wann sind Lösungen zu sehen? Jürgen Koers kommentiert.mehr...

Sancho und Philipp vor Rückkehr

BVB geht mit neuen Personal-Optionen in die heiße Phase

DORTMUND Pünktlich zur entscheidenden Saisonphase gibt es neue Personaloptionen für BVB-Trainer Peter Stöger. Jadon Sancho und Maximilian Philipp brennen auf ihre Rückkehr - das stellen sie beim Training am Freitag unter Beweis. mehr...

Knöchelbruch bei Michael Eberwein

Bittere Nachricht für den BVB II nach 4:2 in Wattenscheid

DORTMUND Drei Punkte gewonnen, aber mit dem schwer verletzten Michael Eberwein und Rot-Sünder Massimo Ornatelli zwei eminent wichtige Spieler verloren. Der BVB II geht mit gemischten Gefühlen in das nächste spielfreie Wochenende. mehr...

BVB trifft auf RB Salzburg

Peter Stöger: Das ist eine richtig coole Geschichte

DORTMUND Bergamo in den Knochen, Augsburg vor der Brust, Salzburg im Hinterkopf. Es geht Schlag auf Schlag bei Borussia Dortmund. Mittendrin: Peter Stöger. Der BVB-Trainer eilt von Erfolg zu Erfolg - die Spielweise lässt aber weiterhin zu wünschen übrig.mehr...