Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Youth League

Kampetsis führt BVB-U19 zum 5:0 gegen Nikosia

DORTMUND Ein 5:0-Pflichtsieg gegen Nikosia beschert der BVB-U19 in der Youth League gute Aussichten auf den Gruppensieg. Auch eine frühe Unterzahl ändert nichts an der Dortmunder Dominanz.

Kampetsis führt BVB-U19 zum 5:0 gegen Nikosia

Drei Tore gegen Nikosia: Anargyros Kampetsis (M.). Foto: Volke

Die U19 des BVB geht mit der besten Ausgangsposition in das Rennen um die direkte Qualifikation fürs Achtelfinale der Youth League. Nach dem 5:0 (3:0)-Pflichtsieg gegen APOEL Nikosia führen die Borussen die Tabelle der Gruppe H weiterhin an. Zwei Punkte Vorsprung haben sie auf Tottenham, den nächsten Gegner, gar fünf auf Real Madrid.

"Er hat sich für seinen Einsatz belohnt"

Der Mann des Abends war Anargyros Kampetsis. Der 18-jährige Stürmer, eigentlich im Kader der U23, erzielte drei Treffer. "Er hat sich für seinen Einsatz belohnt", sagte BVB-Trainer Benjamin Hoffmann.

Als Kampetsis nach 26 Minuten erstmals traf - das war zur 2:0-Führung (26.) - standen die Borussen noch vollzählig auf dem Platz. Zwei Minuten später sollte sich das geändert haben: Sören Lippert sah nach einem Foulspiel, als er zu rüde eingestiegen war und somit einen Konter der Gäste verhinderte, die Rote Karte.

14:1 Torschüsse

Am Kräfteverhältnis änderte die Hinausstellung aber nichts - auch mit nur zehn Akteuren bestimmten die Borussen die Partie. 14:1 Torschüsse belegen die Dortmunder Überlegenheit.

"Wir waren sehr dominant und haben da weitergemacht, wo wir in der Bundesliga gegen Duisburg aufgehört haben", so Hoffmann. Noch vor der Pause erhöhte Kampetsis auf 3:0 (36.), nach 69 Minuten traf er zum 4:0. Eingerahmt wurden seine Treffer von zwei Toren der Leihgaben aus der Profi-Abteilung.

"Tolle Einstellung gezeigt"

Jacob Bruun Larsen traf zum 1:0 - bereits nach acht Minuten. Jadon Sancho erzielte das 5:0 (83.). "Die Jungs haben eine tolle Einstellung gezeigt", lobte Hoffmann. Zu denen gehörten nicht nur die drei Torschützen,sondern auch Innenverteidiger Amos Pieper, der eine souveräne Partie ablieferte.

TEAM UND TORE
BVB: Hupe - Lippert, Pieper, Yilma, Stuhldreier - Wanner (46. Kehr), Bruun Larsen, Sancho, Baxmann (73. Schulte) - Ibrahim (62. Missner), Kampetsis
Tore: 1:0 Brunn Larsen (8.), 2:0, 3:0, 4:0 Kampetsis (26., 36., 69.), 5:0 Sancho (83.)
Rote Karte: Lippert (28.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Update 19:22 - Sancho und Philipp vor Rückkehr

BVB geht mit neuen Personal-Optionen in die heiße Phase

DORTMUND Pünktlich zur entscheidenden Saisonphase gibt es neue Personaloptionen für BVB-Trainer Peter Stöger. Jadon Sancho und Maximilian Philipp brennen auf ihre Rückkehr - das stellen sie beim Training am Freitag unter Beweis. mehr...

Knöchelbruch bei Michael Eberwein

Bittere Nachricht für den BVB II nach 4:2 in Wattenscheid

DORTMUND Drei Punkte gewonnen, aber mit dem schwer verletzten Michael Eberwein und Rot-Sünder Massimo Ornatelli zwei eminent wichtige Spieler verloren. Der BVB II geht mit gemischten Gefühlen in das nächste spielfreie Wochenende. mehr...

BVB trifft auf RB Salzburg

Peter Stöger: Das ist eine richtig coole Geschichte

DORTMUND Bergamo in den Knochen, Augsburg vor der Brust, Salzburg im Hinterkopf. Es geht Schlag auf Schlag bei Borussia Dortmund. Mittendrin: Peter Stöger. Der BVB-Trainer eilt von Erfolg zu Erfolg - die Spielweise lässt aber weiterhin zu wünschen übrig.mehr...

Batshuayi rassistisch beleidigt

BVB-Stürmer reagiert schlagfertig auf Affenlaute

Reggio nell'Emilia/Dortmund Michy Batshuayi wird am Rande des Europa-League-Spiels gegen Bergamo rassistisch beleidigt. Nach dem Abpfiff reagiert der BVB-Stürmer schlagfertig via Twitter.mehr...

Götze sieht Verbesserungsbedarf

BVB verhindert mit Ach und Krach das Aus in Europa

Reggio nell'Emilia Borussia Dortmund steht zum sechsten Mal in Serie im Achtelfinale eines europäischen Klubwettbewerbs. Selten hat er dazu so viel Glück benötigt wie im Sechzehntelfinale gegen Atalanta Bergamo. Das Beste am Spiel des BVB ist noch das Ergebnis.mehr...