Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Nach Länderspiel

Klopp über Reus-Verletzung: "Eine blöde Geschichte"

DORTMUND Nach dem erneuten Verletzungsausfall von Fußball-Nationalspieler Marco Reus blickt Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp dennoch nach vorn. Reus muss nach eines Außenbandteilriss im linken Sprunggelenk sowie einer Dehnung der Fußwurzelbänder vier Wochen in die Reha.

"Wir müssen jetzt einfach ohne ihn funktionieren und punkten", sagte Klopp der "Bild". Die Reus-Blessur aus dem EM-Qualifikationsspiel in Dortmund gegen Schottland (2:1) bezeichnete Klopp als "blöde Geschichte".

Reus hatte sich in der Sonntags-Partie gegen die Schotten einen Außenbandteilriss im linken Sprunggelenk sowie eine Dehnung der Fußwurzelbänder zugezogen. Der soeben von einem Syndesmose-Teilriss und einem knöchernen Bandausriss am Fersenbein genesene BVB-Profi wird seinem Verein abermals rund vier Wochen fehlen.

Verletzung am Sprunggelenk

Vier Wochen Reha für Marco Reus

DORTMUND Marco Reus wird dem BVB mehrere Wochen fehlen. Der BVB-Spieler erlitt nach dem Foul von Charlie Mulgrew einen Außenbandteilriss, sowie eine Dehnung der Fußwurzelbänder. BVB-Teamarzt Dr. Markus Braun geht von einer vierwöchigen Reha aus. Damit verpasst der Dortmunder das Revierderby gegen den FC Schalke 04.mehr...

Die Situation sei jetzt nicht mehr zu ändern, ergänzte Klopp: "Hätte auch schlimmer kommen können. Für Marco tut es mir natürlich sehr leid, aber vier Wochen gehen schnell rum." Reus selbst sagte der Zeitung: "Das Glück läuft mir im Moment nicht gerade nach. Aber auch diese Verletzung wirft mich nicht um.

DORTMUND Innenverteidiger Sokratis (26) geht in sein zweites Jahr bei Borussia Dortmund - und ist aus der Mannschaft längst nicht mehr wegzudenken. Resolut und zuverlässig auf dem Platz, ein geschätzter Teamkollege abseits des Rasens. Was er verrät, wenn er nichts sagt, lesen Sie in unserem Interview ohne Worte.mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

19:09 - der schwarzgelbe Talk

BVB-Boss Watzke befindet sich wieder im Kampfmodus

DORTMUND 2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus- und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.mehr...

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

Watzke: Könnte mir vorstellen, noch einmal zu verlängern

DORTMUND Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche Zukunft gesprochen. Hier gibt es das Video, die Bilder und die wichtigsten Aussagen.mehr...

Der BVB-Kommentar

Stögers feine Geste im egoistischen Bundesliga-Geschäft

MAINZ Da muss erst ein Trainer vom Geißbock-Verein 1. FC Köln kommen, um beim BVB den Bock umzustoßen: Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund eine erfolgreiche Premiere hingelegt - und lobt Vorgänger Peter Bosz. Jürgen Koers kommentiert.mehr...

Protokoll eines intensiven Arbeitstages

Peter Stöger meistert mit dem BVB die Hürde Mainz

MAINZ In seinem ersten Spiel als BVB-Trainer sieht Peter Stöger keine fußballerische Feinkost, aber den ersten Sieg. Die Hürde in Mainz hat der Österreicher gemeistert. Das Protokoll eines intensiven Arbeitstages.mehr...