Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

BVB-Rechtsverteidiger

Lukasz Piszczek bleibt bis 2018 beim BVB

DORTMUND Heimlich, still und leise hat Borussia Dortmund den Vertrag mit Lukasz Piszczek vorzeitig um ein Jahr verlängert. Der Rechtsverteidiger, der das BVB-Trikot bereits im sechsten Jahr trägt, bleibt nun bis zum 30. Juni 2018 bei den Schwarzgelben - das berichtet der "kicker".

Lukasz Piszczek bleibt bis 2018 beim BVB

Lukasz Piszczek (l.) hat seinen Vertrag beim BVB vorzeitig bis zum Jahr 2018 verlängert.

Piszczek war im Sommer 2010 ablösefrei von Hertha BSC zum BVB gewechselt und entwickelte sich unter Trainer Jürgen Klopp in den Folgejahren zum absoluten Leistungsträger auf der rechten Seite. Piszczek hatte maßgeblichen Anteil am Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2011 und dem Double im Jahr 2012. Auch im Champions-League-Finale 2013 gegen Bayern München stand der Pole in der Startaufstellung.

Internationalen Lockrufen widerstanden

Seine guten Auftritte auf dem internationalen Parkett blieben bei anderen Top-Klubs nicht lange unbemerkt. Vor allem Real Madrid wurde unter dem damaligen Trainer José Mourinho ein reges Interesse an dem polnischen Flügelflitzer nachgesagt. Doch Piszczek widerstand den Lockrufen der "Königlichen" und verlängerte seinen Vertrag bei der Borussia im Oktober 2012 bis ins Jahr 2017.

Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek

Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.
Bilder aus der Karriere des Lukasz Piszczek.

Für die Schwarzgelben hat Piszczek bis heute 210 Pflichtspiele absolviert. Dabei erzielte er zehn Treffer für die Borussen und bereitete weitere 43 Treffer vor. Anfang dieser Saison hatte der 30-Jährige seinen Stammplatz an Matthias Ginter verloren. Zu Beginn der Rückrunde ist der 39-malige polnische Nationalspieler bei Thomas Tuchel aber wieder erste Wahl.

DORTMUND Der Wunsch Thomas Tuchels, den eigenen Kader nach den Abgängen von Jonas Hofmann und Adnan Januzaj noch zu verstärken, gestaltet sich für Borussia Dortmund weiterhin schwierig. Der Transfer von Yunus Malli (Mainz 05) ist offiziell geplatzt, jetzt steht offenbar ein Spanier im Fokus.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aufkommende Trainerdiskussion

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer stützt Peter Bosz

STUTTGART Marcel Schmelzer hat sich nach dem 1:2 der Dortmunder Borussia in Stuttgart schützend vor Peter Bosz gestellt. "Der Trainer ist nicht das Problem, wir stehen ja auf dem Platz", meinte der BVB-Kapitän.mehr...

Der Kommentar

Alarmstufe Rot! Dem BVB droht ein kalter Winter

STUTTGART Drei Bundesliga-Niederlagen in Serie hat der BVB zuletzt im Herbst 2014 kassiert - die desaströse Bilanz in diesem Jahr offenbart nur einen Sieg in den vergangenen acht Pflichtspielen. Das lässt sich längst nicht mehr schönreden. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

BVB-Einzelkritik

Weigl ungewohnt unsicher - Bartras unfassbarer Aussetzer

STUTTGART Vor der Pause ordentlich, nach dem Seitenwechsel komplett enttäuschend: Weil Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart in Durchgang zwei nicht mehr dagegenhält, geht die Niederlage in Ordnung. Die BVB-Spieler in der Einzelkritik.mehr...

1:2 beim VfB Stuttgart

Ideenloser BVB rutscht immer tiefer in die Krise

STUTTGART Borussia Dortmunds ist weiter auf Talfahrt. Im Freitagspiel der Bundesliga kassiert der BVB beim 1:2 (1:1) in Stuttgart die vierte Saisonniederlage. Der Druck auf Trainer Peter Bosz steigt.mehr...

Samstag, 18. November

BVB kompakt: Heute eine Trainingseinheit

DORTMUND Was passiert heute bei Borussia Dortmund? Lesen Sie hier unseren täglichen Überblick über Termine, Personal und das Wichtigste vom Tage. Jeden Morgen ab 5 Uhr.mehr...

Aubameyang-Suspendierung beim BVB

Privater Videodreh brachte das Fass zum Überlaufen

Dortmund Die Suspendierung des Pierre-Emerick Aubameyang. Jetzt kommen weitere Details ans Licht. Hintergrund der disziplinarischen Maßnahme ist neben den Verspätungen des Gabuners auch ein privater Videodreh.mehr...