Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Manchester City in Dortmund gelandet

BVB-Freundschaftsspiel

DORTMUND Die Crème de la Crème des europäischen Fußballs ist in Dortmund angekommen. Die Kicker von Manchester City haben am Flughafen und am Hotel fleißig Autogramme gegeben. Hier der <strong>Ticker</strong> zum Nachlesen.

von Von Annika Ruhfaut und Daniel Müller

, 03.08.2010
Manchester City in Dortmund gelandet

Ein Autogramm-Jäger stürzt sich auf die soeben gelandeten Manchester-City-Stars.

Heute abend ist ein Abschluss-Training geplant - allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Außerdem ist für 18 Uhr ist eine Pressekonferenz angesetzt. Man-City-Coach Roberto Mancini und Verteidiger Vincent Kompany sowie Jürgen Klopp und BVB-Mannschaftskapitän Sebastian Kehl werden Rede und Antwort stehen. Wir berichten natürlich. 

Unser Team kommt jetzt zurück in die Redaktion. Im Gepäck viele Fotos, die gleich bei uns zu sehen sind. Später außerdem mehr Infos über den weiteren Tagesablauf der Kicker. 

Die Kicker sind am Hotel angekommen. Eine Handvoll Fans hat gewartet und auch Autogramme bekommen. Jetzt beziehen die Manchester-Spieler erst mal ihre Zimmer und essen zu Mittag.

Nochmal zur Erinnerung: Gleich gibt's Fotos von der Ankunft am Flughafen und vom Hotel. Wenn die Stars denn dann auch noch Lust auf die Fans haben.

 Gerade keine weiteren Infos von unserem Team. Sind im Auto auf dem Weg zum Hotel. Melden sich gleich wieder.

Könnte einige Fans enttäuschen: Der Argentinier Carlos Teves und der deutsche Nationalspieler Jérôme Boateng waren nicht unter den Manchester-City-Kickern. Wahrscheinlich noch im Sonderurlaub nach der WM. Naja, gönnen wir es ihnen...

Der Spieler-Bus wird sogar von einer Polizei-Eskorte begleitet. Mal sehen, wann sie am Hotel ankommen und wie viele Fans da auf die Mannschaft warten.

Die Spieler schlendern langsam zum Bus. Auch unser Reporterteam fährt jetzt zum Hilton-Hotel. Hoffen auf mehr Fotos und mehr Stimmen der Spieler.

 Unser Reporter hat Roque Santa-Cruz erwischt! Der Ex-Bayer freut sich auf das Spiel morgen. "Die Kulisse im Dortmunder Stadion ist ja immer super, auch, wenn morgen vielleicht nicht 80.000 Fans kommen." In England fühlt sich Roque wohl, sagt er. "Ich hoffe auf einen Stammplatz."

Entwarnung bei den Fans: Jeder scheint sein Autogramm zu bekommen. Während die Spieler von Real Madrid im letzten Jahr durch die Halle regelrecht gejoggt sind, sind sich die Manchester-Kicker für die Fans nicht zu schade.

Kam als erster in die Halle und ist jetzt mittendrin: Shaun Wright-Philips, englischer Nationalspieler. Gibt sich wie seine Kollegen ganz locker und fannah.

Jetzt sind sie da! Die Spieler haben ihr Handgepäck geholt und kommen jetzt in den Ankunfts-Bereich zu ihren Fans!

Bisher keine Ahnung, wer dabei ist. Man sieht nichts. Attraktiver wird das morgen Spiel noch, wenn der Agentinier Carlos Tevez dabei wäre, erfolgreichster Schütze für City in der letzten Meisterschaft.

Die Spieler haben Dortmunder Boden unter den Füßen. Der Fotograf konnte aber nur den Flieger knipsen. Die Spieler haben sich für einen anderen Weg entschieden.

Die Nervösität steigt. Jede Sekunde könnten die Fußballer nun durch den Ausgang kommen.

Unser Team hat gerade erfahren, dass es vom Flughafen direkt zum Hilton-Hotel geht. Busfahrer Olaf Ziervogel fährt die Jungs gleich. "Ich freu mich auf die Stars. Das ist ein besonderer Tag für mich", sagt er. Aber: "Ich werde die Jungs wie jeden Kunden behandeln."

Schlechte Erinnerungen an letztes Jahr: Da kam Real Madrid nach Dortmund, rund 250 Fans warteten am Flughafen. Doch die Stars waren so schnell wieder weg, dass keiner ein Autogramm ergattern konnte.

Jetzt wird es aber langsam Zeit... Warum muss das immer so lange dauern? Auch die Fans werden nervös. Hoffentlich kriegt auch jeder sein Autogramm.

Im Ankunft-Bereich wird es immer hektischer. Ein Offizieller winkt. Gleich kommen die Stars. Doch zuerst müssen die Kicker ihr Handgepäck holen.

Die Spannung steigt. Wer macht sich da im Flieger wohl gerade zum Aussteigen bereit? Ist Roque Santa-Cruz dabei? Für den Ex-Bayern-Spieler könnte es morgen im Westfalenstadion ein Wiedersehen mit Kollegen aus der Nationalelf von Paraguay geben: Lucas Barrios und Nelson Valdez.

Unser Fotograf kann die Maschine schon sehen. Gleich setzt sie am Boden auf. Wer wohl als erstes aussteigt?

Infos aus dem Dortmunder Lager: Die Befürchtungen, der BVB müsse gegen Manchester City ohne Linksverteidiger antreten, bewahrheiten sich nicht. Für Dede (Faserriss) kommt die Partie zwar zu früh, dafür meldet sich Marcel Schmelzer nach seiner Zerrung am Dienstag im Mannschaftstraining zurück. Auch BVB-Kapitän Kehl kann wohl auflaufen.

Unser Reporterteam macht ganz klar viele Fotos, wenn die Stars am Flughafen ankommen. Die gibt's später natürlich hier bei uns zu sehen.

 Langsam kommen mehr Fans, es sind jetzt rund 30 Leute da. Fan Christian freut sich besonders auf Nigel de Jong. "Der hat mir schon beim HSV gut gefallen", sagt er. "Schade, dass er nicht beim BVB gelandet ist!"

 Auch der deutsche Nationalspieler Jérôme Boateng wird in Dortmund erwartet. Dazu ein Fan am Flughafen: „Sein Name ist ja hier kein unbekannter. Sein Bruder hat ja auch schon für den BVB gespielt.“ Das stimmt: Kevin-Prince Boateng lief zehn Mal im schwarz-gelben Trikot auf.

Die Fans sind aufgeregt. Nur noch wenige Minuten, bis die Stars landen. Der 14-jährige Lukas Franke sagt: "So nah war ich noch nie an meinen Stars." Marcel Voelkel ist mit Mama und Papa extra aus Olfen angereist. Der 11-Jährige will Autogramme - so  viele wie möglich!

 Beeindruckende Zahlen: Allein in diesem Sommer investierte der englische Spitzenclub rund 94 Millionen Euro in neue Spieler. Unter anderem schnappten sich die „Citizens“ den spanischen Weltmeister David Silva. Der 24-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselte für knapp 29 Mio. Euro vom spanischen Erstligisten FC Valencia auf die Insel.

 Ob der Club-Boss und Förderer Mansour bin Zayed Al Nahyan auch kommt, ist immer noch unklar. Flughafen-Sprecher Marc Schulte freut sich trotzdem auf die Kicker. "Die haben schon tolle Spieler verpflichtet", sagt er.

 Im Ankunft-Bereich wird es langsam unruhiger. Rund zehn bis 20 Fans sind in zivil da. Auch die Herren von sportfive, tsp und die Testspiel-Veranstalter sind da. Sie genießen noch einen Kaffee, bevor sie die Megastars in Empfang nehmen.

 Vorteil für Manchester City? Am Flughafen herrschen englische Wetterverhältnisse: 20 Grad und Nieselregen.

Lust beim Spiel morgen abend dabei zu sein? Wir verlosen fünf mal zwei Karten.

 Ob Manchester City zum Testspiel wohl mit Star-Aufgebot kommt? Haben sich der Niederländer Nigel de Jong und der Spanier David Silva nach ihrer Beteiligung am WM-Finale schon aus dem Urlaub zurückgemeldet?

Das RN-Reporterteam hat gerade nochmal mit Flughafen-Sprecher Marc Schulte telefoniert. Die Maschine wird auf Position drei parken. Im westlichen Teil des Flughafens. Dann können die Fans einen guten Blick auf die Stars bekommen.

 BLE788 lautet die Flugnummer der Privatmaschine aus Manchester. So gehört es sich für einen Scheich-Klub.

Herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker vom Dortmunder Flughafen. Von Fans ist bisher keine Spur. Normaler Flughafen-Alltag. Die Maschine hat vier Minuten Verspätung. Ankunft ist jetzt für 13.04 Uhr geplant.

Lesen Sie jetzt