Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Manfred Stefes hat schon mit vielen Trainern zusammengearbeitet, doch mit Lucien Favre ist es besonders. In Dortmund rückt Stefes zum zweiten Mal als Co-Trainer an die Seite des Schweizers.

Dortmund

, 05.09.2018

31 Jahre lang Borusse. Manfred „Manni“ Stefes hat mit seinen 51 Jahren ein intensives Fußballerleben hinter sich. Als Spieler, als Co-Trainer. Das „Problem“ aus Dortmunder Sicht: Bislang spielte und arbeitete Stefes für die Namenscousine vom Niederrhein. Geboren in Korschenbroich, liegt ihm Borussia Mönchengladbach natürlich am Herzen. Seit dem 1. Juli trägt der Assistent von BVB-Cheftrainer Lucien Favre nun aber Gelb zum Schwarz in seiner Dienstkleidung.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt