Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Das Interview

Marc Hornschuh: "In dieser Saison ist es extrem"

DORTMUND Erst zwei Partien hat Marc Hornschuh in der laufenden Saison verpasst - der Defensivspieler gehört somit zu den Dauerbrennern beim Fußball-Drittligisten Borussia Dortmund II. Doch es sind wohl die letzten Monate für den 23-Jährigen im BVB-Trikot. "Ich werde den Verein wahrscheinlich im Sommer verlassen", sagte Hornschuh im Interview mit Florian Groeger.

Marc Hornschuh: "In dieser Saison ist es extrem"

Marc Hornschuh (r.) will mit dem BVB II am Freitagabend die 40-Punkte-Marke knacken

Noch nicht. Meine Berater sondieren aktuell den Markt, ein paar Sachen laufen aber noch.

Ich strebe eine Verbesserung an (lacht). Es wäre natürlich schön, wenn es mit der 2. Bundesliga klappen würde.

DORTMUND "Big Points" für den Fußball-Drittligisten Borussia Dortmund II im Abstiegskampf. Beim Tabellenvorletzten 1. FC Saarbrücken holte die schwarzgelbe U23 am Samstag dank des frühen Elfmetertreffers von Kapitän David Solga (6.) drei Punkte.mehr...

Nein, eigentlich nicht. Ich sehe mich aber eher als Innenverteidiger, wobei es natürlich von Vorteil ist, wenn man mehrere Positionen spielen kann. Zunächst hatte ich als Rechtsverteidiger ein paar Probleme, mit der Zeit ging es aber immer besser.

Gut, das merkt man im Training. Allerdings haben wir eine kurze Woche, am Freitag geht es schon gegen die Stuttgarter Kickers. Wenn wir dann mit einem Dreier nachlegen können, würde es richtig gut aussehen. Dann hätten wir nach 30 Spieltagen schon 40 Punkte.

DORTMUND Ein sonniger Sonntagnachmittag in Freiburg. Bundesliga. Borussia Dortmund ist zu Gast im Mage Solar Stadion. Und Tammo Harder ist mittendrin. Erstmals steht der 20-Jährige im Profi-Kader des BVB. Der erste Bundesliga-Einsatz muss zwar noch warten, aber Harder sagt selbstbewusst: "Genau da will ich hin."mehr...

Klar, in dieser Saison ist es extrem. Zum gleichen Zeitpunkt in der vergangenen Saison hätten wir mit so einer Punktzahl deutlich entspannter in die letzten Spiele gehen können. Jede der kommenden Partien ist ein Endspiel für uns.

TREUDE FÄLLT AUS
Der BVB II muss im Spiel gegen die Stuttgarter Kickers am Freitag (18 Uhr, Stadion Rote Erde) auf Tim Treude (Bänderanriss im Sprunggelenk) verzichten. Ob Profi-Leihgaben zu Verfügung stehen, entscheidet sich kurzfristig.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ein absoluter Teamplayer

Peter Stöger soll beim BVB neue Träumereien formen

DORTMUND Peter Stöger ist der neue Mann auf der BVB-Kommandobrücke. Nur eine Woche nach seinem Aus in Köln übernimmt er in Dortmund. Der Wiener gilt als lustig, manchmal kauzig. Ein Porträt.mehr...

Als Motivator gefordert

Mahlzeit! Peter Stögers heikle Mission beim BVB

DORTMUND Peter Stöger ist zurück in der Bundesliga. Nur sieben Tage nach seiner Entlassung beim 1. FC Köln präsentiert der BVB den Österreicher als Nachfolger des glücklosen Peter Bosz. Stögers zuletzt erfolglose Arbeit kann die Dortmunder Bosse nicht schrecken.mehr...

Der Kommentar

Peter Stöger ist beim BVB als Psychologe gefordert

DORTMUND Nach dem neunten sieglosen Pflichtspiel in Serie ist Peter Bosz nicht mehr zu halten. Der BVB zieht die Reißleine - und präsentiert gleich eine überraschende Nachfolgelösung. Peter Stöger ist als Psychologe gefordert. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

Vertrag bis Sommer 2018

Peter folgt auf Peter: Stöger ist neuer BVB-Trainer

DORTMUND Die sportliche Krise beim BVB ist auf ihrem Höhepunkt angelangt. Das Aus von Trainer Bosz ist seit Sonntag ist perfekt - Peter Stöger wird bis Sommer 2018 neuer BVB-Coach. Bereits am Nachmittag sollte der Österreicher sein erstes Training leiten - doch das Wetter machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Hier gibt es unseren Live-Ticker des Tages zum Nachlesen.mehr...

BVB im Schockzustand

Schmelzer: Das war von uns eine absolute Frechheit

DORTMUND Der BVB befindet sich nach dem 1:2 gegen Bremen im Schockzustand. Kapitän Marcel Schmelzer findet im Anschluss an den desolaten Heim-Auftritt deutliche Worte. Trainer Peter Bosz übernimmt die Verantwortung.mehr...