Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit drei Spitzen Richtung Berlin

DORTMUND Berlin, Berlin. wir fahren nach Berlin! Nur noch zwei Siege, dann würde für den schwarzgelben Nachwuchs ein kleiner Traum in Erfüllung gehen.

von Von Peter Ludewig

, 23.11.2007
Mit drei Spitzen Richtung Berlin

Peter Hyballa, Selcuk Gülec (l.) und Tim Helwig haben ein Ziel: Berlin.

Dementsprechend ehrgeizig begab sich Trainer Peter Hyballa  nach vorheriger Übungseinheit mit seinem Team am Freitag  auf den Weg ins Breisgau. Heute um 14 Uhr ist Anpfiff beim Dritten der Bundesliga Süd/Südwest.

Selbst hat der Coach die Endspielerfahrung schon letztes Jahr mit dem VfL Wolfsburg durchlebt und weiß um die drei Erlebnis trächtigen Tage in der Bundeshauptstadt. Der Triumph blieb ihm gegen die Münchener Löwen beim 1:2 allerdings verwehrt. Zu schön, könnte Versäumtes nun nachgeholt werden.

Hyballa ist informiert

Über die Gastgeber ist der Coach bestens informiert. Persönlich nahm er sie beim 4:1-Achtelfinalsieg in Halle unter die Lupe. Zudem liegt ein Video vor, das Bestandteil der heutigen Abschlussbesprechung ist. "Die Freiburger agieren taktisch sehr offensiv ausgerichtet und praktizieren intensive Balleroberungsphasen. Hierfür haben wir im Training Lösungsmöglichkeiten entwickelt", tendiert Hyballa zu einem 4-3-3 mit drei Spitzen.

Einige Ausfälle

Personell muss er einige Ausfälle verkraften. Neben Fabian Götze (Knieoperation) und Kai-Bastian Evers (Muskelfaserriss) steht auch Marcel Kandziora (Grippe) nicht zur Verfügung.  

Die Viertelfinalpaarungen: Bor. Mönch?gladbach - Carl Zeiss Jena; SC Freiburg - Bor. Dortmund; Hertha BSC - München 1860; VfB Gießen - Bayer Leverkusen.

Lesen Sie jetzt