Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nadir Belhadj weiter im Fokus des BVB

DORTMUND Am vergangenen Donnerstag verkündeten Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp und Sportdirektor Michael Zorc ihre gemeinsame Verantwortung für die künftige Transferpolitik: „Ich helfe Michael, einen Linksverteidiger als Ersatz für den verletzten Dede zu finden. So oder so nehme ich 50 Prozent der Verantwortung auf mich. Natürlich auch dann, wenn der Neue voll einschlägt." Inzwischen arbeiten Klopp und Zorc mit Inbrunst ihre Kandidatenliste ab.

Nadir Belhadj weiter im Fokus des BVB

epa01257919 Lens' Nadir Belhadj (L) fights for the ball with Nice's Kone during the french 1st league soccer match between Lens and Nice at Bollaert stadium, in Lens, North of France, 16 February 2008. EPA/MIKAEL LIBERT / ASA-PICTURES FRANCE OUT - NO SALES IN GERMANY

Eine Anfrage beim 1. FC Nürnberg wegen des Argentiniers Javier Pinola wurde von den Franken abgewiesen – ein Ausleihgeschäft konnte sich der Erstliga-Absteiger nicht vorstellen. In Nadir Belhadj (26/RC Lens) ist nun aber ein weiterer Kandidat in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Belhadj hat sowohl französische als auch algerische Wurzeln und spielte bereits beim französischen Vorzeige-Klub Olympique Lyon. Belhadj, aktuell nur ein Zweitliga-Akteur, stand zuletzt angeblich auch auf dem Wunschzettel des FC Portsmouth. Der Premier-League-Verein verpflichtete nun aber den 18-jährigen Armand Traoré von Arsenal London. Ein Transfer von Belhadj soll sich sich folgerichtig erübrigt haben.

Belhadj (1,75 m/Vertag) spielte bislang 24 Mal für die algerische Nationalmannschaft und wird in Deutschland von der Agentur „Soccer and more“ vertreten, die unter anderem auch BVB-Torhüter Marc Ziegler betreut. Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc wollte sich gestern nicht zu der Personalie äußern. Er sagte nur: „Wir haben unsere Entscheidung noch nicht getroffen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pulisic bricht BVB-Training ab

Stöger gibt Entwarnung und benennt das größte Problem

DORTMUND Schreckmoment beim BVB-Training. Der US-Nationalspieler Christian Pulisic hat die Einheit am Montagmorgen keine 15 Minuten nach Beginn abgebrochen. Nach einem kurzen Gespräch mit Peter Stöger huschte der 19-Jährige in die Kabine. Sein Trainer gab später aber Entwarnung - und sprach nach dem Training über das derzeit größte BVB-Problem.mehr...

Bürki hält den BVB-Sieg fest

Reus an alter Wirkungsstätte mit dem Zauberfuß

MÖNCHENGLADBACH Gladbach ist besser, aber der BVB gewinnt. Im Borussen-Duell machen die Dortmunder Marco Reus und Roman Bürki den Unterschied aus. Die Schwarzgelben in der Einzelkritik.mehr...

VIP-Tickets für BVB-Spiel zu gewinnen

BVB gegen Augsburg in besonderer Atmosphäre erleben

DORTMUND Das zweite reguläre Montagsspiel der Bundesliga-Geschichte – und das erste mit Beteiligung des BVB – steigt am kommenden Montag im Signal Iduna Park, wenn Borussia Dortmund auf den FC Augsburg trifft (20.30 Uhr). Und Sie können mit etwas Glück live dabei sein. In Kooperation mit BVB-Partner „ANSON‘S – Mode für Männer“ verlosen wir 1x2 VIP-Tickets.mehr...

Stöger bleibt trotz Rekord ein Realist

BVB geht mit Ruhe in die entscheidende Saisonphase

MÖNCHENGLADBACH Peter Stöger stellt einen neuen BVB-Rekord auf, bildet sich darauf aber nichts ein. Denn: Die wichtigste Saisonphase steht den Schwarzgelben noch bevor. Jürgen Koers kommentiert.mehr...

BVB-Trio erstmals gemeinsam am Start

Götze: Rasen war genauso schlecht wie bei mir im Garten

MÖNCHENGLADBACH Erstmals steht das Trio Mario Götze, Marco Reus und Andre Schürrle gemeinsam in der BVB-Startelf - und sichert den glücklichen Dortmunder Sieg in Gladbach. Götze landet auch nach dem Abpfiff einen Treffer.mehr...

Reus lässt den BVB jubeln

1:0 - Zaubertor entscheidet hitziges Borussen-Duell

MÖNCHENGLADBACH Die Erfolgsserie des BVB geht weiter! Dank des Zaubertreffers von Marco Reus gewinnt Dortmund ein hitziges Borussen-Duell mit 1:0. Für Gesprächsstoff sorgt der Untergrund.mehr...