Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Schulterverletzung

Noch keine Kehl-Diagnose - Großkreutz fällt aus

DORTMUND Das Warten auf die endgültige Diagnose bei Sebastian Kehl geht weiter. Wie Borussia Dortmund am frühen Sonntagabend mitgeteilt hat, wird es frühestens am Montag genaue Erkenntnisse über die Schwere der Schulterverletzung des BVB-Routiniers geben. Klare Fakten gibt es hingegen bei Kevin Großkreutz.

Noch keine Kehl-Diagnose - Großkreutz fällt aus

Sebastian Kehl (M.) verletzte sich beim BVB-Test gegen Bukarest.

Der 26-Jährige hat einen Anriss des Innenbandes im linken Sprunggelenk erlitten und muss rund eine Woche Reha absolvieren.

Zusammenprall mit Hummels

Sebastian Kehl hatte sich die Verletzung kurz vor dem Pausenpfiff des Testspiels gegen Bukarest (1:0) nach einem Zusammenprall mit Mats Hummels zugezogen. Der Spieler selbst befürchtet eine längere Pause. "Die Schulter ist kurz rausgesprungen. Es scheint etwas mehr zu sein", sagte Kehl unmittelbar nach dem Abpfiff.

ALICANTE Im Trainingslager an der Costa Calida schöpft der vom Abstieg bedrohte BVB neuen Mut. Zur Freude von Trainer Klopp machen die Langzeitverletzen Reus und Sokratis Fortschritte. Doch die Verletzungen von Kehl und Großkreutz trüben die Stimmung.mehr...

Fällt Kehl länger aus, gehen dem BVB die Sechser aus. Sven Bender (Knie-Operation) steht den Borussen wohl erst Mitte Februar wieder zur Verfügung. Im defensiven Mittelfeld gesetzt ist Ilkay Gündogan. Zudem können Nuri Sahin, Oliver Kirch und Milos Jojic diese Position bekleiden.

Individuelles Training am Montag

Die Mannschaft ist am Sonntagnachmittag nach Dortmund zurückgekehrt. Am Montag findet individuelles Training statt, die nächste komplette Einheit ist für Dienstag (10 Uhr) angesetzt.

Vor dem Rückrunden-Start gegen Leverkusen (31. Januar, 18.30 Uhr) bestreitet der BVB noch zwei Testspiele: Am 21. Januar beim niederländischen Erstligisten FC Utrecht (19 Uhr) sowie beim Zweitligisten Fortuna Düsseldorf  am 24. Januar (15.30 Uhr). Beide Spiele gibt es bei uns im Live-Ticker.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Einzelkritik

Wackelkandidat Bartra - Bürki mit starken Reflexen

DORTMUND Auch eine 1:0-Führung bringt dem BVB gegen Tottenham keine Sicherheit zurück. Statt mutiger zu werden, agieren die Borussen zunehmend ängstlich. Vor allem ein Abwehrspieler wackelt. Die Einzelkritik.mehr...

Champions League

Krise verschärft sich nach 1:2 - Son bleibt BVB-Schreck

DORTMUND Keine Geschenke für Peter Bosz an seinem 54. Geburtstag, Borussia Dortmund kommt auch in der Champions League nicht in die Spur. Nach dem 1:2 (1:0) gegen die Tottenham Hotspur verschärft sich die Krise in Schwarzgelb.mehr...

Youth League

"Spurs" sind für die BVB-U19 eine Nummer zu groß

DORTMUND Nach dem 1:3 gegen Tottenham in der Youth League steht der Achtelfinaleinzug der BVB-U19 auf der Kippe. In Madrid benötigt die Hoffmann-Elf nun noch einen Punkt.mehr...

BVB-Podcast - Folge 69

Sieglos-Serie! Es wird ungemütlich an der Strobelallee

DORTMUND Langsam wird es ungemütlich bei Borussia Dortmund. Nach der 1:2-Niederlage beim VfB Stuttgart herrscht Alarmstufe Rot an der Strobelallee. Darüber sprechen wir in der 69. Folge unseres BVB-Podcasts.mehr...

Rippenknorpelbruch bei Sokratis

Ratlosigkeit beim BVB - Aubameyang im Training

STUTTGART/DORTMUND Auch nach der Bundesliga-Pause geht die Talfahrt des BVB ungebremst weiter. Es herrscht ein Gemisch aus Enttäuschung, Verzweiflung und Ratlosigkeit. Der suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang trainiert am Samstag mit den Reservisten, Sokratis droht für das Revierderby auszufallen.mehr...

Der Kommentar

Alarmstufe Rot! Dem BVB droht ein kalter Winter

STUTTGART Drei Bundesliga-Niederlagen in Serie hat der BVB zuletzt im Herbst 2014 kassiert - die desaströse Bilanz in diesem Jahr offenbart nur einen Sieg in den vergangenen acht Pflichtspielen. Das lässt sich längst nicht mehr schönreden. Dirk Krampe kommentiert.mehr...