Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Piossek-Hattrick kippt Partie

DORTMUND Borussia Dortmund - MSV Duisburg 3:1 (0:1) – In der vergangenen Woche bescherte ein Doppelpack von Marcus Piossek den Bundesliga-A-Junioren des BVB in Mönchengladbach den erhofften Dreier. Diesmal setzte der Mittelfeldspieler noch einen drauf, drehte das Spiel gegen starke Mini-Zebras im zweiten Abschnitt mit einem lupenreinen Hattrick.

Piossek-Hattrick kippt Partie

Szaban Ferati bereitete zwei Tore vor.

Vor der Pause wirkten die Borussen hingegen schwerfällig in ihrem ganzen Auftreten. Ein Missverständnis zwischen David Vrzogic und Marcel Kandziora auf der linken Seite bescherte den sehr kompakt agierenden Duisburgern die völlig verdiente Halbzeit-Führung.

Hyballa rüttelt Spieler wach

In der Kabine rüttelte BVB-Trainer Peter Hyballa seine Schützlinge energisch auf. Ansprache, drei personelle Wechsel und taktische Umstellung auf 4:3:3 fruchteten. Szaban Ferati, gerade neu auf dem Feld, legt vor – „Pio“ gleicht aus. Nur wenig später, Sotirios Stratakis, gerade neu auf dem Feld, bedient Piossek mustergültig – 2:1. Zum dritten Streich des Matchwinners leistet abermals Ferati die Zuliefererdienste. Fazit: Pflicht erfüllt, Position in der Spitzengruppe gefestigt.

BVB: Focher - Maier, Heermann, Koch, Vrzogic (46. Ferati) - Zakrzewski, Piossek (89. Gülec), Kandziora, Arslan (46. Stratakis) - Lorenz, Schneider (46. Lenz)Tore: 0:1 (23.), 1:1Piossek (53.), 1:2 Piossek (57.), 1:3 Piossek (74.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Boss gibt Stöger Rückendeckung

Watzke spricht bei Schmelzer von hoher Wertschätzung

DORTMUND BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat Trainer Peter Stöger nach der Ausbootung von Marcel Schmelzer „volle Rückendeckung“ ausgesprochen. Nichtsdestotrotz genieße der Kapitän weiterhin eine hohe Wertschätzung.mehr...

Weidenfeller-Abschiedsspiel am 7. September

BVB-Torhüter verabschiedet sich vor großer Kulisse

DORTMUND Zum Saisonende zieht BVB-Torhüter Roman Weidenfeller mit 37 Jahren die Handschuhe aus. Am 7. September bekommt er sein Abschiedsspiel im eigenen Stadion, seinem „Wohnzimmer“. Es werden große Namen dabei sein.mehr...

Guerreiro reagiert vor Gericht emotional

Prozess um BVB-Anschlag: Bürki noch immer schreckhaft

DORTMUND Im Prozess um den Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund vernimmt das Schwurgericht weitere Profis als Zeugen. Besonders emotional reagiert Raphael Guerreiro.mehr...

Viktoria-Offensive ist für BVB II zu stark

Kölner Angriffsdruck sorgt für verdiente 1:3-Niederlage

DORTMUND Die stärkste Offensive der Liga ist dann doch zu stark. 780 Zuschauer bekommen in der Roten Erde ein attraktives Regionalliga-Spiel zu sehen - das aus BVB-II-Sicht nur den falschen Sieger hat.mehr...

Klartext schwarzgelb - Spezialausgabe

Günna fragt: Welche Jobs fehlen noch beim BVB?

DORTMUND Matthias Sammer wird externer Berater, Sebastian Kehl Leiter der Lizenzspielerabteilung, Patrick Owomoyela Botschafter. Borussia Dortmund schafft viele neue Posten. Günna fragt: Welche Jobs fehlen noch beim BVB? Jetzt abstimmen. Aber Achtung: alles nur Satire.mehr...