Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Raphael Guerreiro: Wir hätten die Peitsche gebraucht

Selbstkritischer BVB-Profi

Raphael Guerreiro hat der sportliche Einbruch des BVB in der Hinrunde kalt erwischt. Als er nach seinem Fußbruch wieder in die Spur finden wollte, kam er in eine verunsicherte Mannschaft. Der Portugiese blickt selbstkritisch zurück.

MARBELLA

, 05.01.2018
Raphael Guerreiro: Wir hätten die Peitsche gebraucht

Blickt selbstkritisch auf die BVB-Hinrunde: Raphael Guerreiro. © Kirchner/Inderlied

Guerreiro ist mit den anderen untergegangen, er hat seine Form nicht erreicht. In einer Medienrunde am Freitag zeigte sich der portugiesische Europameister extrem selbstkritisch. "Es liegt an uns Spielern", meinte er. "Wir sind aufgerufen, in der Rückrunde wieder entschlossener und zielstrebiger zu agieren."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt