Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Rauball: "Tuchel muss in großes Paar Schuhe schlüpfen"

Das BVB-Interview

Das Abschiedsgeschenk für Jürgen Klopp und Sebastian Kehl blieb durch die 1:3-Niederlage gegen Wolfsburg im DFB-Pokalfinale verwehrt. Trotzdem wird es für den kommenden BVB-Trainer Thomas Tuchel nach der Ära Klopp in Dortmund ein schweres Stück Arbeit. BVB-Präsident Reinhard Rauball will ihm dabei die nötige Rückendeckung geben.

DORTMUND

, 02.06.2015
Rauball: "Tuchel muss in großes Paar Schuhe schlüpfen"

BVB-Präsident Reinhard Rauball will dem neuen BVB-Trainer Thomas Tuchel die nötige Rückendeckung geben.

Herr Rauball, das Abschiedsgeschenk für Jürgen Klopp und Sebastian Kehl gab es nicht. War die Party nach der Niederlage im Finale dennoch gelungen? Reinhard Rauball: "Ich halte es in dieser Frage mit Klopp. Das Allerwichtigste wäre es gewesen, wenn der Pokal für den Verein gewonnen worden wäre. Dann wäre es für Jürgen und Sebastian ein Sahnehäubchen gewesen, wenn der Titel zum Ende ihrer BVB-Zeit dazu gekommen wäre. Aber wir müssen uns als unterlegener Pokalfinalist nicht schämen."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden