Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

BVB-Torhüter

Roman Weidenfeller: "Gehe den Weg des BVB mit"

DORTMUND 434 Mal hat Roman Weidenfeller bislang das Tor des BVB gehütet – es werden weitere Spiele dazu kommen. In der vergangenen Woche hat der 35-Jährige seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 verlängert. „Ich fühle weiter eine starke Verbundenheit zu Borussia Dortmund“, sagte Weidenfeller jetzt im Interview mit dem „kicker.“

Roman Weidenfeller: "Gehe den Weg des BVB mit"

Selfies mit Roman Weidenfeller stehen bei den BVB-Fans hoch im Kurs.

Deshalb habe sich der Routinier im Sommer 2015 gegen einen Wechsel entschieden. "Natürlich würde ich am liebsten in jedem Wettbewerb spielen, aber wenn das nun nicht mehr geht, verhalte ich mich trotzdem loyal und gehe den Weg des BVB mit", erklärte Weidenfeller. 

16 Jahre im Profi-Fußball

Die Motivation sei nach 16 Jahren Profi-Fußball immer noch hoch: "Da ist bei mir nach wie vor so wie am ersten Tag. Selbst bei einem Trainingsspiel ärgere ich mich über jedes Gegentor." 

DORTMUND Ein Urgestein hält Borussia Dortmund die Treue! Roman Weidenfeller hat seinen in diesem Sommer auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Der 35-Jährige trägt bereits seit 2002 das schwarzgelbe Trikot.mehr...

Dennoch fühlt sich das BVB-Urgestein gelassener als in den vergangenen Jahren: "Das führe ich darauf zurück, dass mich nichts mehr so schnell aus der Ruhr bringt nach all‘ dem, was ich in meiner Karriere erlebt habe. Zudem habe ich gelernt, dass das Leben nicht 24 Stunden am Tag nur aus Fußball bestehen muss."

Klare Ziele

Die Ziele des BVB in der laufenden Saison sind laut Weidenfeller klar umrissen. "Unser Hauptaugenmerk liegt auf der Bundesliga. Wir wollen unbedingt direkt in die Champions League zurück. Damit würde für mich ein großer Wunsch in Erfüllung gehen." 

Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller

Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.
Bilder aus der Karriere des Roman Weidenfeller.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Podcast - Folge 69

Sieglos-Serie! Es wird ungemütlich an der Strobelallee

DORTMUND Langsam wird es ungemütlich bei Borussia Dortmund. Nach der 1:2-Niederlage beim VfB Stuttgart herrscht Alarmstufe Rot an der Strobelallee. Darüber sprechen wir in der 69. Folge unseres BVB-Podcasts.mehr...

Rippenknorpelbruch bei Sokratis

Ratlosigkeit beim BVB - Aubameyang im Training

STUTTGART/DORTMUND Auch nach der Bundesliga-Pause geht die Talfahrt des BVB ungebremst weiter. Es herrscht ein Gemisch aus Enttäuschung, Verzweiflung und Ratlosigkeit. Der suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang trainiert am Samstag mit den Reservisten, Sokratis droht für das Revierderby auszufallen.mehr...

Der Kommentar

Alarmstufe Rot! Dem BVB droht ein kalter Winter

STUTTGART Drei Bundesliga-Niederlagen in Serie hat der BVB zuletzt im Herbst 2014 kassiert - die desaströse Bilanz in diesem Jahr offenbart nur einen Sieg in den vergangenen acht Pflichtspielen. Das lässt sich längst nicht mehr schönreden. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

BVB-Einzelkritik

Weigl ungewohnt unsicher - Bartras unfassbarer Aussetzer

STUTTGART Vor der Pause ordentlich, nach dem Seitenwechsel komplett enttäuschend: Weil Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart in Durchgang zwei nicht mehr dagegenhält, geht die Niederlage in Ordnung. Die BVB-Spieler in der Einzelkritik.mehr...

1:2 beim VfB Stuttgart

Ideenloser BVB rutscht immer tiefer in die Krise

STUTTGART Borussia Dortmunds ist weiter auf Talfahrt. Im Freitagspiel der Bundesliga kassiert der BVB beim 1:2 (1:1) in Stuttgart die vierte Saisonniederlage. Der Druck auf Trainer Peter Bosz steigt.mehr...

Aufkommende Trainerdiskussion

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer stützt Peter Bosz

STUTTGART Marcel Schmelzer hat sich nach dem 1:2 der Dortmunder Borussia in Stuttgart schützend vor Peter Bosz gestellt. "Der Trainer ist nicht das Problem, wir stehen ja auf dem Platz", meinte der BVB-Kapitän.mehr...