Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige


Santana vor der Unterschrift

DORTMUND Michael Zorcs Rasterfahndung in Brasilien hat offenbar durchschlagenden Erfolg, denn Borussia Dortmund steht unmittelbar vor der Verpflichtung eines neuen Innenverteidigers. Der Name des Umgarnten steht für Gitarrenrock, Inbrunst, Leidenschaft: Santana – Felipe Santana (22 Jahre/spielt bei Figueirense FC).

von Von Sascha Fligge

, 14.05.2008
Santana vor der Unterschrift

Vor der Unterschrift beim BVB: Felipe Santana.

RuhrNachrichten.de erfuhr: Dem 1,92 Meter langen, ausgesprochen sprungstarken und schnellen Manndecker aus Florianopolis (Hauptstadt des Bundesstaates Santa Catarina), der von brasilianischen Experten als „aufgehender Stern“ der vergangenen zwölf Monate gehandelt wird, liegt eine unterschriftsreife Offerte vor. Der BVB erwartet stündlich den unterschriebenen Kontrakt aus Brasilien.

Sportdirektor Zorc hatte Felipe Santana im ersten Saisonspiel bei Portuguesa SP am vergangenen Sonntag persönlich unter die Lupe genommen. Angesichts des Resultats (5:5) kann das Duell zwar kaum ein Bewerbungsschreiben für Abwehrspieler gewesen sein, doch der Wunschkandidat glänzte immerhin in der Offensive – er erzielte zwei Tore.

Einer wie Naldo

Santana eilt der Ruf eines Rohdiamanten voraus. Auf Nachfrage betonte Borussia Dortmunds Linksverteidiger Dede (30), der gemeinsam mit Mittelfeld-Allrounder Tinga (30) aktuell die ausgedünnte brasilianische Enklave in Dortmund bildet: „Ich habe am Montag mit Felipe telefoniert. Er hat sich bei mir über Dortmund informiert. Ein netter Kerl und ein Spielertyp wie Bremens Naldo. Vielleicht sogar etwas aggressiver. Ich empfange in Deutschland brasilianisches Fernsehen und habe ihm in den vergangenen Monaten häufig zugeschaut. Santana hat sich enorm entwickelt. Ich glaube, es gibt eine gute Chance, dass er kommt.“

Am neuerlichen Versuch, Borussia Dortmund den ermüdenden Verwaltungsfußball auszutreiben und stattdessen Fußball-Rock 'n' Roll zu fördern, wird U21-Akteur Dennis Aogo im Gegensatz zu Santana nicht mitwirken. In seiner Eigenschaft als „Eier legende Wollmilchsau“ – er kann sowohl auf der linken und rechten Abwehrseite als auch im Mittelfeld eingesetzt werden – hatte Aogo das offizielle Interesse des BVB geweckt. Inzwischen soll der 21-Jährige (32 Zweitliga-Saisonspiele, 4 Tore, 10 Vorlagen) aber fest beim Ligarivalen Hamburger SV zugesagt haben.

Felipe Santana im Video: http://de.youtube.com/watch?v=F2vHQerDICM

Lesen Sie jetzt