Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

BVB-Linksverteidiger

Schmelzer: "Trainerwechsel war eine Chance"

DUBAI Die öffentliche Wertschätzung von Borussia Dortmunds Linksverteidiger Marcel Schmelzer ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Der Trainerwechsel im Sommer habe der 27-Jährige die Chancen gehabt, "meinen Kritikern zu zeigen, dass ich nicht nur wegen Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund spiele", wie er im großen Interview mit Matthias Dersch erklärt.

Schmelzer: "Trainerwechsel war eine Chance"

BVB-Reporter Matthias Dersch im Gespräch mit Marcel Schmelzer.

Der Stil des BVB habe sich unter Thomas Tuchel gewandelt: "Wir haben viel häufiger den Ball in unseren Reihen und drücken den Gegner sehr oft an den eigenen Strafraum. Entscheidend ist, dass wir uns dafür im Training Lösungen einfallen lassen", sagt Schmelzer.

Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer

Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.
Impressionen des Interviews mit Marcel Schmelzer.

Der Abwehrspieler kann sich vorstellen, seine Karriere beim BVB zu beenden. "Ich spiele seit elf Jahren für den BVB, Dortmund ist meine Heimat geworden." Er sagt aber auch: "Es ist doch klar, dass man sich Gedanken darüber macht."

Das komplette Interview mit Marcel Schmelzer lesen Sie in der Freitagsausgabe der Ruhr Nachrichten .

 

DUBAI Im Trainingslager in Dubai ist BVB-Mittelfeldspieler Nuri Sahin seinem Comeback wieder einen Schritt näher gekommen. Noch benötigt der 27-Jährige zwar etwas Zeit, doch das Gefühl für den Ball am Fuß ist schon wieder da. In einer Gesprächsrunde am Donnerstag sprach er über seine monatelange Pause und zog einen Vergleich zwischen England und Deutschland.mehr...

DORTMUND Afrikas Fußballer des Jahres gibt einen aus! BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang hat seine Teamkollegen am Mittwochabend in Dubai zum Essen eingeladen - das führte zu einer Foto-Flut in den sozialen Netzwerken. Hier gibt es alle Bilder auf einen Blick.mehr...

DORTMUND Alle Farben, viele Formen. Beim Thema Fußballschuhe haben die Profis die Qual der Wahl. Bunt gemischt geht es auch bei Borussia Dortmund zu. In unserem Quiz können Sie testen: Welche Schuhe gehören zu welchem BVB-Spieler?mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aubameyang provoziert erneut

Schürrle spricht Klartext: Das Thema schafft Kopfschütteln

BERLIN Spielen durfte er nicht. Weil er im Abschlusstraining "nicht gerade on fire" gewesen sei, wie Peter Stöger in Berlin erklärte. Pierre-Emerick Aubameyang war dennoch in aller Munde, weil "zufällig" während der laufenden BVB-Partie in der Hauptstadt Bilder auftauchten, die ihn beim Spaß-Zock in einer Dortmunder Soccerhalle zeigten.mehr...

Der Kommentar

Aubameyang-Abgang: Auf den BVB wartet die nächste Zäsur

BERLIN Durch den bevorstehenden Abgang von Pierre-Emerick Aubameyang steht dem BVB die nächste Zäsur ins Haus. Neu ist diese Situation für die Schwarzgelben nicht - weh tut sie dennoch. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

BVB-Einzelkritik

Toprak und Sancho überzeugen - Schwachstelle Toljan

BERLIN Ömer Toprak hält den Laden hinten dicht beim 1:1 des BVB in Berlin. Der 17-jährige Jadon Sancho macht Lust auf weitere Einsätze. Jeremy Toljan bleibt eine Schwachstelle. Die Borussen in der Einzelkritik.mehr...

1:1 bei Hertha BSC

Spätes Erwachen: BVB vergibt den Sieg im Olympiastadion

BERLIN Der BVB wacht beim Spiel in Berlin spät auf und muss sich mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Aubameyangs unklare Zukunft bleibt das beherrschende Thema bei den Schwarzgelben.mehr...

Durm erneut verletzt

Abschied rückt näher! BVB ohne Aubameyang nach Berlin

DORTMUND Nächster Paukenschlag beim BVB: Ohne Pierre-Emerick Aubameyang reisen die Schwarzgelben nach Berlin. Der Verbleib des Torjägers in Dortmund wird immer unwahrscheinlicher. Zudem muss Erik Durm erneut wochenlang pausieren.mehr...

Klartext schwarzgelb

Günna: Aubameyangs Psychospielchen nicht bieten lassen

DORTMUND Der "Rohrkrepierer erster Klasse" gegen Wolfsburg sitzt noch im Hinterkopf. Aber der Murks auf dem Platz ist nicht das einzige Thema, das ihn beschäftigt. In der Aubameyang-Affäre sollte der BVB mal "Eier zeigen", sagt Günna in seinem "Klartext schwarzgelb" zum 19. Bundesliga-Spieltag.mehr...