Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Serrone glänzt bei Borussias "B"

DORTMUND B-Junioren-Bundesliga: Borussia Dortmund - SF Troisdorf 3:1 (2:0) – Zwei Tore erzielt, eins vorbereitet. Matchwinner war Giacomo Serrone. Im ersten Abschnitt profitierte der Angreifer von Schnitzern in der Gäste-Abwehr (4. und 10.). Danach sah BVB-Trainer Peter Wazinski kein berauschendes Spiel, so dass sein Fazit „Hauptsache gewonnen“ lautete.

von Von Alexander Nähle

, 31.08.2008
Serrone glänzt bei Borussias "B"

Giacomo Serrone traf zum 1:0 für den BVB.

Etwas besser als die erste Hälfte gefiel dem Trainer die zweite. Troisdorfer Chancen sah Wazinski nicht.   Auf der anderen Seite verwertete Julius Hölscher eine präzise Vorarbeit von Serrone. In der Euphorie ließen die Borussen noch das 3:1 zu. Der zweite Saisonsieg geriet nie in Gefahr.

: Drobe - Piontek, Cenik, Sama (65. Kaltenmaier), Grütering - Benatelli, Silaj, Baus, Serrek (41. Stenzel) - Serrone (78. Buchta), Hölscher (80. Laarmann).

: 1:0 Serrone (4.), 2:0 Serrone (10.), 3:0 Hölscher (76.), 3:1 (78.)

– Wichtiger als dieses unerwartet deutliche Ergebnis war für TSC-Trainer Stefan Goms, dass „wir auch die großen Mannschaften schlagen können und ein ganz starkes Defensiv-Verhalten gezeigt haben“. Den bessseren Start erwischte allerdings der VfL, der nach 15 Minuten in Führung lag. Dass die Bochumer hinten „nicht ganz sattelfest“ (Goms) standen, nutzte die Eintracht in der zweiten Halbzeit eiskalt aus.

Robin Tech glich aus (49.), Emre Külah brachte die Gäste in Führung. Es passte einfach alles an diesem Sonntagmorgen für die Eintracht – Goms bewies ein glückliches Händchen, als er Bastian Stana brachte. Der Joker schraubte mit seinen laut Goms sehenswerten Treffern das Ergebnis in die Höhe. 

Balkenhoff - Yüksel, Rofall, Müller, Tech - Winkler (30. Szelinski), Homann, Olschewski, Manka (49. Akdeniz) - Külah (61. Stana), Bieber (70. Kollek)

: 1:0 (15.), 1:1 Tech (49.), 1:2 Külah (54.), 1:3 Stana (70.), 1:4 Stana (74.)

Lesen Sie jetzt