Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Vertrag bis 2018

Shinji Kagawa kehrt zum BVB zurück

DORTMUND Das Warten auf Shinji Kagawa ist beendet, der Japaner ist wieder Spieler von Borussia Dortmund. Das hat der BVB bestätigt. Nach zähen Verhandlungen ist der Wechsel des 25-jährigen Mittelfeldspielers am Sonntag endgültig perfekt gemacht worden.

"Es bot sich in den vergangenen Tagen zum ersten Mal überhaupt die Möglichkeit, einen Transfer von Shinji Kagawa von Manchester United zum BVB zu realisieren", erklärte Sportdirektor Michael Zorc. "Natürlich haben wir uns dafür entschieden, diese enorme Qualität wieder für uns zu gewinnen."

Lange vorbereitet, hoffentlich richtig übersetzt: ?????????? (Willkommen zurück, Shinji). #BVB#Kagawa#FreeShinjipic.twitter.com/rasfAxhK5J

— Florian Groeger (@RN_Florian)

welcome my friend? #backhome#littlemagicianpic.twitter.com/IAcNK434Mj

— Nuri Sahin (@nurisahin05)

#mufc and Borussia Dortmund have agreed a deal for the transfer of Shinji Kagawa. Everyone at United wishes him all the best for the future.

— Manchester United (@ManUtd)

Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung, betont: "Shinji Kagawa ist ein technisch hoch veranlagter Kreativspieler, der den Takt einer Begegnung bestimmen kann. Er wollte unbedingt zu Borussia Dortmund zurück, und wir sind sicher, dass er bei uns jene Ruhe, Zeit und Wertschätzung vorfindet, die er benötigt, um nach zwei Jahren mit unregelmäßigen Einsatzzeiten wieder sein höchstes Level zu erreichen."

Kagawa, der beim BVB die Rückennummer 7 erhält, wird rechtzeitig vor Ablauf der Wechselperiode am Montag auf der Transferliste der DFL erscheinen und damit bereits im nächsten Bundesligaspiel am 13. September im Signal Iduna Park gegen den SC Freiburg für den BVB spielberechtigt sein. Über die Modalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen. Die Ablöse soll bei rund acht Millionen Euro liegen, die Engländer hatten vor zwei Jahren rund das Doppelte gezahlt. Eine offizielle Präsentation wird es vorerst nicht geben.

Willkommen zurück Shinji ??Shinji ?????? http://t.co/zIBfc4B3aK

— Marcel Schmelzer (@Schmelle29)

Nach gut zwei Jahren in Manchester mit 38 Einsätzen und sechs Toren in der Premier League kehrt Shinji Kagawa nach Dortmund zurück und schlägt sein zweites Kapitel in Schwarzgelb auf. „Ich habe schon am Tag meines Abschieds in einem Interview gesagt, dass das Kapitel Borussia Dortmund für mich nicht abgeschlossen ist. Ich wollte mir in der Premier League einen Traum erfüllen. Jetzt bin ich einfach froh, wieder in Dortmund zu sein. Bei dieser tollen Mannschaft, diesem Wahnsinns-Umfeld, den einzigartigen Fans. Der BVB ist wie eine Familie. Ich bin stolz, dass sie mich nie vergessen hat und ich wieder dazugehören darf.“  

von

.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Podcast - Folge 73

Die Gründe für Peter Stögers erfolgreiches Debüt

DORTMUND Der 2:0-Erfolg gegen Mainz 05 war der erste Bundesliga-Sieg für Borussia Dortmund seit dem 30. September. Und er bescherte nicht nur drei ganz wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Plätze, sondern förderte bei den Borussen auch eine Menge Selbstvertrauen wieder zu Tage. In der 73. Folge unseres BVB-Podcasts diskutieren wir die Premiere von Peter Stöger sowie die Rolle des neuen Trainers.mehr...

BVB-Weihnachtssingen

Aubameyang, Sahin und Co. singen mit 25.000 BVB-Fans

DORTMUND Der Signal Iduna Park wird am Sonntag zum größten Konzertsaal Deutschlands. Der BVB lädt zum Weihnachtssingen in sein Stadion ein - und über 25.000 Fans haben bereits Karten dafür gekauft. Und sie bekommen prominente Mitsänger: Die komplette Mannschaft von Borussia Dortmund wird dabei sein - und ein Popstar.mehr...

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

BVB-Boss Watzke befindet sich wieder im Kampfmodus

DORTMUND 2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus - und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

Watzke: Könnte mir vorstellen, noch einmal zu verlängern

DORTMUND Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche Zukunft gesprochen. Hier gibt es das Video, die Bilder und die wichtigsten Aussagen.mehr...