Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Für den BVB sind zwei Tore Pflicht

Stöger steht in Salzburg vor seiner schwierigsten Aufgabe

SALZBURG Peter Stöger steht vor seiner schwierigsten Aufgabe: Nach dem 1:2 im Hinspiel benötigt Borussia Dortmund am Donnerstag (21.05 Uhr) im Achtelfinal-Rückspiel einen Sieg und muss dabei mindestens zwei Tore schießen.

Stöger steht in Salzburg vor seiner schwierigsten Aufgabe

Gute Laune während des Abschlusstrainings: BVB-Trainer Peter Stöger und "Co" Manfred Schmid. Foto: imago/Revierfoto

Auf der Pressekonferenz sprach Stöger über...


… Spieler, die ihm bei Salzburg gefallen haben: "Ich habe viele gesehen, sie haben uns es sehr schwer gemacht. Ich möchte aber keine Namen nennen."


… die Herangehensweise nach dem 1:2: "Sie legen ihr Spiel auf zweite Bälle, auf Umschaltspiel an. Da waren wir im Hinspiel nicht gut genug aufgestellt. Das haben wir nicht optimal verteidigt. Wir brauchen insgesamt eine deutliche Steigerung."

Abschlusstraining des BVB vor dem Spiel beim FC Salzburg

Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.
Bilder des BVB-Trainings in Salzburg.

Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg

Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.
Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim FC Salzburg.

… das Dortmunder Selbstverständnis: "Ich hatte angesprochen, was jedem klar war. Wir waren der Favorit, dieser Rolle sind wir nicht gerecht geworden. Die Aufgabe ist jetzt mit dem Ergebnis und nur einmal 90 Minuten ungleich schwerer. Wir sind nicht chancenlos, aber wir brauchen eine bessere Leistung."


… seinen Optimismus: "Seit Mitte Dezember haben wir kein Meisterschaftsspiel mehr verloren. Das ist für deutsche Bundesliga keine Selbstverständlichkeit. Salzburg auf der anderen Seite wittert eine unglaubliche Chance, aber zu lösen ist die Aufgabe von uns dennoch."


… ein mögliches Elfmeterschießen: "Das ist ja eine nervliche Belastung, keine qualitative Frage. Deshalb haben wir es nicht trainiert.

… seine Rückkehr nach Salzburg: "Ich habe hier oft als Spieler und Trainer gespielt. Aufgrund der Struktur der Liga triffst du dich da alle paar Wochen. Jetzt war ich lang nicht hier, dazu ist es Europapokal und ich bin Trainer einer deutschen Mannschaft. Das ist schon eine andere Situation."


… die Pflicht, zwei Tore zu erzielen: "Ich hoffe, dass es ein anderes Spiel wird als vergangene Woche, aber in der Grundstruktur wird sich nicht viel ändern. Wir wollen den Ball kontrollieren und daraus Druck ausüben, Salzburg spielt mit viel Tempo, setzt auf enge Räume und Aggressivität."

Umfrage

Gelingt dem BVB gegen Salzburg das kleine Fußballwunder?

69%
69%
Ja, der BVB biegt das Ergebnis noch um.
31%
31%
Nein, die Hypothek aus dem Hinspiel ist zu groß.
1258 abgegebene Stimmen

… persönlichen Druck: "Ich habe gelesen, dass es ja um meinen Job geht. Ich versuche jetzt erst einmal, eine gute PK zu machen. Was morgen wird, mal sehen (lacht). Auf dem Level, wo wir unterwegs sind, ist die Luft eben dünn. Da steht man ständig auf dem Prüfstand."

Spannende Spielerporträts, exklusive Interviews und außergewöhnliche Einblicke hinter die schwarzgelben Kulissen: Mit Borussini erwartet die Leser ein Magazin, das speziell auf eine junge Zielgruppe zugeschnitten ist und sie ganz nah an ihren Lieblingsverein bringt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Kommentar: Kehl vor neuer Aufgabe

Bindeglied zwischen Mannschaft und sportlicher Leitung

Dortmund Sebastian Kehl ist zurück beim BVB, das freute fast ausnahmslos alle Fans der Schwarzgelben. Doch der 38-Jährige bringt nicht nur eine hohe Identifiaktion mit dem Verein mit, er hat auch eine immens wichtige Aufgabe im Verein.mehr...

BVB holt Sebastian Kehl zurück ins Boot

Ex-Kapitän ab 1. Juni Leiter der Lizenzspielerabteilung

DORTMUND Borussia Dortmund treibt dem Umbruch voran: Sebastian Kehl wird ab dem 1. Juni Leiter der Lizenzspielerabteilung. Die neu geschaffene Position ist für den Ex-Kapitän „eine Herzensangelegenheit“.mehr...

Stögers Mut in schwieriger Phase

BVB-Kommentar: Drastische Maßnahmen schärfen Profil

DORTMUND Das Kopfschütteln über Borussia Dortmund hält auch nach dem 4:0 gegen Bayer Leverkusen an. Diese Mannschaft gibt fortwährend Rätsel auf. Es ist beinahe unmöglich vorherzusagen, welches Gesicht sie zeigen wird. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

Schmelzers einsamster BVB-Sieg

Radikaler Schnitt! Wie geht's mit dem Kapitän weiter?

DORTMUND Vor dem richtungsweisenden Spiel gegen Leverkusen wirft Peter Stöger Kapitän Marcel Schmelzer aus dem Kader - und behält Recht. Bleibt die Frage, wie es weitergeht am nächsten Spieltag und nach der Saison.mehr...

Sancho dieses Mal Genie

Die linke BVB-Seite überzeugt gegen Bayer Leverkusen

DORTMUND Bei Borussia Dortmund überzeugen auf der linken Seite zwei neue Gesichter: Der 18-jährige Jadon Sancho mit seiner Torpremiere und doppelter Vorbereitung sowie der defensiv wie offensiv inspirierte Manuel Akanji.mehr...