Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TSC Eintracht bittet zur Premiere

DORTMUND B-Junioren-Bundesliga: Borussia Dortmund - MSV Duisburg – Der Titelverteidiger startet am Sonntag um 11 Uhr in Brackel mit einer lösbaren Aufgabe.

von Von Peter Ludewig

, 15.08.2008
TSC Eintracht bittet zur Premiere

Fordert Dreier zum Auftakt: Peter Wazinski

Dabei ist der Gast für BVB-Trainer Peter Wazinski allerdings ein unbeschriebenes Blatt: „Bei allem Respekt schauen wir erst einmal auf uns und streben natürlich einen Dreier zum Start an. Wie sich die Sache diese Saison entwickelt, müssen wir abwarten. Erster Anwärter sollte aber wohl Mönchengladbach sein.“ Bis auf Steven Behrens, der noch an den Nachwirkungen eines Bänderrisses laboriert, kann der Coach gegen die kleinen Zebras personell aus dem Vollen schöpfen.

– Ebenfalls mit einem Heimspiel begibt sich der Aufsteiger am Sonntag um 11 Uhr an der Flora auf die Punktejagd in der neuen Umgebung. „Wir freuen uns natürlich alle auf die erste Prüfung. Die Jungen sehen der Aufgabe sehr locker entgegen“, gibt sich auch TSC-Trainer Stefan Goms recht gelassen. Den Gast ließ er im Vorfeld beobachten. Vor allem die beiden RWE-Angriffsspitzen beeindruckten, müssen von Eintrachts Defensiv-Abteilung ausreichend unter Kontrolle gebracht werden. Ansonsten hofft der Coach, dass die gegenüber dem Vorjahr anders ausgerichtete taktische Grundordnung von seiner neuformierten Formation schon verinnerlicht worden ist. Dabei setzt Goms auf ein diszipliniert arbeitendes, dicht gestaffeltes Mittelfeld und nur eine Spitze. So soll für die erste Überraschung gesorgt werden.

Lesen Sie jetzt