Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tamas Hajnal geht auf Nummer sicher

BVB in Baku gelandet

Als die MD-90 der Schweizer Fluggesellschaft "Hello" am Mittwoch mit Borussia Dortmunds Europa-Himmelsstürmern an Bord Richtung Aserbaidschan düste, fehlte Regisseur Tamas Hajnal.

DORTMUND/BAKU

von Von Sascha Fligge

, 25.08.2010
Tamas Hajnal geht auf Nummer sicher

BVB-Kapitän Sebastian Kehl (r.) geht voll konzentriert in das Playoff-Rückspiel bei Qarabagh Agdam .

"Hajnal, sein Berater Marc Wilmots und der BVB sind übereingekommen, dass es besser für ihn ist, nicht mit nach Baku zu fliegen", sagte Borussias Mediendirektor Josef Schneck. Der Hintergrund: Wäre Hajnal im Playoff-Rückspiel der Europa League bei FK Qarabag Agdam eingesetzt worden, hätte er in der laufenden Spielzeit für einen neuen Arbeitgeber nicht mehr international auflaufen dürfen. "Statt Hajnal", sagte Trainer Jürgen Klopp, "steht Markus Feulner im Kader."Dönerteller für 25 Euro

Wohin Hajnals Reise führen wird, war am Mittwochabend noch offen. Allerdings verdichteten sich  die Anzeichen, dass nun doch Hannover 96 das Rennen machen könnte. Die Niedersachsen wollen den Ungarn offenbar ausleihen, ein Gedankenaustausch zwischen 96-Klubchef Martin Kind und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat es diesbezüglich bereits gegeben. Die Reise des BVB, dessen Spielern im Flugzeug Pilze und Spargel (!) zum Frühstück gereicht wurden, endete am Mittwochnachmittag im Hotel Park Hyatt von Baku, eine  Metropole am kaspischen Meer, die vom Gasgeschäft regiert wird und preislich schwer an die Chichi-Orte des westlichen Mittelmeer-Raums erinnert. Ein Dönerteller für 25 Euro, kein Problem in Aserbaidschan.

Für Borussia Dortmunds KGaA-Boss Hans-Joachim Watzke und Organisations-Leiter Dr. Christian Hockenjos wird es nach dem Abschied aus Baku mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht günstiger. Vorausgesetzt der BVB zieht in die Gruppenphase der Europa League ein, fliegt das Führungsduo am frühen Freitagmorgen von Baku aus nach Simferopol, wo Bayer Leverkusen seine Playoff-Partie bestreitet. Gemeinsam mit Bayer-Fußballgeschäftsführer Wolfgang Holzhäuser besteigen die Borussen in der Ukraine einen Flieger nach Nizza.Auslosung am Freitag

"Dass wir uns zusammentun zeigt doch, dass das Verhältnis zu den Leverkusenern intakt ist", sagt Watzke, der in den vergangenen Monaten häufig die Subventionierung von Klubs wie Bayer, Hoffenheim oder Wolfsburg durch Großkonzerne bzw. Mäzene kritisiert hatte.

Im sündhaft teuren Fürstentum Monaco ganz in der Nähe von Nizza werden am Freitag ab 13 Uhr die zwölf Europa League-Gruppen ausgetragen. Erster Spieltag ist der 16. September. Im Lostopf sind höchstwahrscheinlich Hammer-Aufgaben wie Manchester City, Atletico Madrid, Juventus Turin oder der FC Liverpool.

Lesen Sie jetzt