Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tamas Hajnal nach Hannover?

Niedersachsen bestätigen Interesse

DORTMUND Fußball-Bundesligist Hannover 96 beschäftigt sich nach Informationen des Medienhauses Lensing mit einer Ausleihe des Dortmunder Regisseurs Tamas Hajnal (29). Hajnal wurde in der BVB-Hierarchie zuletzt durchgereicht.

von Von Sascha Fligge

, 23.08.2010
Tamas Hajnal nach Hannover?

Hajnal (links) steht vor einer ungewissen Zukunft.

Ein offizielles Angebot lag der Borussia bis Sonntagnachmittag allerdings noch nicht vor. Zum Ligaauftakt am Sonntagabend gegen Bayer Leverkusen (0:2) wurde der feine Techniker erneut nicht eingesetzt. "Einige Spieler sind zurzeit einen Tick vor ihm", sagte Trainer Jürgen Klopp im Vorfeld der Partie. Der ungarische Nationalspieler (35 Einsätze für sein Heimatland) bestritt in seiner Karriere 91 Bundesliga-Spiele (13 Tore). Beim Pokalerfolg vor einer Woche in Burghausen (3:0) hatte der Mittelfeldakteur nicht einmal zum Aufgebot des BVB gehört. "Nicht im Kader zu stehen, war ein Schock für mich", sagte Hajnal damals.

Hannover hat durchaus personellen Bedarf: Mittelfeld-Neuzugang Carlitos (27, kam vom FC Basel) riss sich während seines ersten Spiels für die Niedersachsen am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (2:1) das vordere Kreuzband im rechten Knie und wird aller Voraussicht nach sechs Monate lang ausfallen. 96-Sportdirektor Jörg Schmadtke war am Sonntag im Signal Iduna Park Zeuge des Dortmunder Auftaktspiels, Klubchef Martin Kind bestätigte Inzwischen das Interesse an Hajnal.

Lesen Sie jetzt