Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Engpass in der BVB-Defensive

Toprak wartet auf die Diagnose - Saison-Aus für Zagadou?

DORTMUND Dem BVB droht ein personeller Engpass in der Defensive: Während Dan-Axel Zagadou das vorzeitige Saison-Aus droht, muss sich Ömer Toprak in Geduld üben.

Toprak wartet auf die Diagnose - Saison-Aus für Zagadou?

Wartet auf seine Diagnose: Ömer Toprak Foto: Kirchner/Inderlied

Zur Pause ging es nicht mehr weiter: Ömer Toprak gegen Hannover 96 mit muskulären Problemen in der Kabine, nachdem er bereits beim 0:0 in Salzburg am Donnerstag ausgefallen war. "Schwer zu sagen, was es ist", meinte der BVB-Innenverteidiger später, "es ging auf jeden Fall nicht mehr weiter. Es wird sicher eine Ausfallzeit geben, wie lange, das kann ich jetzt noch nicht sagen." Eine genaue Diagnose soll am Montag folgen.

Negative Höhepunkt einer gebrauchten Rückrunde

Während der 28-jährige Türke hofft, dass er nicht allzu viele Spiele im Saisonendspurt verpassen wird, könnte die Saison für Dan-Axel Zagadou bereits gelaufen sein. Der Franzose hat sich im Spiel gegen Salzburg eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen und fällt mehrere Wochen aus. Sollte Toprak ebenfalls länger fehlen, stünden Stöger in Manuel Akanji und Sokratis auf einmal nur noch zwei gelernte Innenverteidiger zur Verfügung.

Götze rechtfertigt Vertrauen gegen Hannover

BVB-Einzelkritik: Mahmoud Dahoud spielt sich ins Team

DORTMUND Der Sieg in schweren Zeiten bringt vorerst Ruhe beim BVB. Mit dem 1:0 gegen Hannover bleibt Schwarzgelb in der Bundesliga auf Kurs. Vor allem ein Spieler kommt immer besser in Schwung.mehr...

Für Zagadou ist es der negative Höhepunkt einer gebrauchten Rückrunde. Seit Peter Stöger beim BVB Peter Bosz als Trainer beerbt hat, spielt der 18-Jährige nur noch eine Nebenrolle und ist nur noch Innenverteidiger Nummer vier. In der Hinrunde war er immerhing auf elf Einsätze in der Liga gekommen. In Salzburg rückte Zagadou nur in die Startelf, weil Toprak kurzfristig ausfiel und Akanji in der Europa League nicht spielberechtigt ist.

Spannende Spielerporträts, exklusive Interviews und außergewöhnliche Einblicke hinter die schwarzgelben Kulissen: Mit Borussini erwartet die Leser ein Magazin, das speziell auf eine junge Zielgruppe zugeschnitten ist und sie ganz nah an ihren Lieblingsverein bringt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Kommentar: Kehl vor neuer Aufgabe

Bindeglied zwischen Mannschaft und sportlicher Leitung

Dortmund Sebastian Kehl ist zurück beim BVB, das freute fast ausnahmslos alle Fans der Schwarzgelben. Doch der 38-Jährige bringt nicht nur eine hohe Identifiaktion mit dem Verein mit, er hat auch eine immens wichtige Aufgabe im Verein.mehr...

BVB holt Sebastian Kehl zurück ins Boot

Ex-Kapitän ab 1. Juni Leiter der Lizenzspielerabteilung

DORTMUND Borussia Dortmund treibt dem Umbruch voran: Sebastian Kehl wird ab dem 1. Juni Leiter der Lizenzspielerabteilung. Die neu geschaffene Position ist für den Ex-Kapitän „eine Herzensangelegenheit“.mehr...

Stögers Mut in schwieriger Phase

BVB-Kommentar: Drastische Maßnahmen schärfen Profil

DORTMUND Das Kopfschütteln über Borussia Dortmund hält auch nach dem 4:0 gegen Bayer Leverkusen an. Diese Mannschaft gibt fortwährend Rätsel auf. Es ist beinahe unmöglich vorherzusagen, welches Gesicht sie zeigen wird. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

Schmelzers einsamster BVB-Sieg

Radikaler Schnitt! Wie geht's mit dem Kapitän weiter?

DORTMUND Vor dem richtungsweisenden Spiel gegen Leverkusen wirft Peter Stöger Kapitän Marcel Schmelzer aus dem Kader - und behält Recht. Bleibt die Frage, wie es weitergeht am nächsten Spieltag und nach der Saison.mehr...

Sancho dieses Mal Genie

Die linke BVB-Seite überzeugt gegen Bayer Leverkusen

DORTMUND Bei Borussia Dortmund überzeugen auf der linken Seite zwei neue Gesichter: Der 18-jährige Jadon Sancho mit seiner Torpremiere und doppelter Vorbereitung sowie der defensiv wie offensiv inspirierte Manuel Akanji.mehr...

Sancho überragt beim 4:0

BVB-Einzelkritik: Akanji bringt Schwung auf neuer Position

DORTMUND Vor der Partie prangerte ein Banner vor der Südtribüne fehlenden Mut, Willen und Leidenschaft der BVB-Mannschaft an. Die Schwarzgelben bewiesen gegen Leverkusen das Gegenteil. Aus einer bärenstarken Elf ragte der 18-jährige Jadon Sancho noch heraus.mehr...