Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

BVB-Einzelkritik

Torgarant Aubameyang - Mkhitaryan hält Tempo hoch

LONDON Ohne an die eigenen Grenzen gehen zu müssen, hat Borussia Dortmund das komfortable 3:0 aus dem Hinspiel in London mit dem Einzug ins Viertelfinale der Europa League veredelt. Pierre-Emerick Aubameyang raubte Tottenham mit seinem Treffer zum 1:0 die kleinen Hoffnungen auf ein Fußball-Wunder, der BVB setzte sich verdient mit 2:1 (1:0) durch. Die Schwarzgelben in der Einzelkritik.

Torgarant Aubameyang - Mkhitaryan hält Tempo hoch

Pierre-Emerick Aubameyang trifft und trifft und trifft...

Roman Weidenfeller: Die Heimstärke der Spurs ist gefürchtet, Dortmunds Europa-League-Torhüter aber erlebte ruhige erste 45 Minuten und war nur zwei Mal gefordert, als er nach einem Steilpass auf Chadli weit aus seinem Tor herauskommen musste und mit einer resoluten Grätsche klärte (27.). Bei Sons Schuss verkürzte er den Winkel gut. Wurde dann von Subotics Rückpass kalt erwischt. Note: 3,0

Matthias Ginter: Der rechte Mann in der Dreierkette. Mit seiner Nominierung baute Tuchel eine robuste Absicherung in die Defensive ein. Ein unspektakulärer, aber konzentrierter Auftritt in der ersten Halbzeit. Dass er gegen Dier beim Kopfball eingeteilt war und etwas zu spät kam, blieb folgenlos (23.). Note: 3,0

Sokratis: Per Hechtkopfball zur Ecke entschärfte er einen guten Angriff der Spurs, ansonsten in der ersten Hälfte kaum einmal in brenzlige Situationen verwickelt. Dass er unter Trainer Thomas Tuchel erstmals an der Seite von Subotic verteidigte, schlug sich nicht negativ nieder. Musste dann angeschlagen früh raus. Note: 3,0

Neven Subotic: Herr der Lüfte, gewann sechs Kopfballduelle in den ersten 15 Minuten, auch danach sehr aufmerksam und stellungssicher. Schade, dass er seinen sehr ordentlichen Auftritt mit dem schlampigen Rückpass auf Weidenfeller torpedierte. Son nutzte das zum 1:2 (73.), der Treffer fiel allerdings nicht ins Gewicht. Note: 3,0

Lukasz Piszczek: Wie auf der anderen Seite Marcel Schmelzer schob er sich in Ballbesitz sehr weit nach vorn. Fast alle Aktionen des BVB der ersten Hälfte liefen allerdings zunächst über die linke Seite. Kam in der 18. Minute zu seiner ersten Flanke, dieser und auch zwei weiteren fehlten die Genauigkeit. Note: 3,0

DORTMUND Borussia Dortmund steht nach dem 2:1 im Rückspiel bei den Tottenham Hotspur im Viertelfinale der Europa League. Schon heute wird der nächste BVB-Gegner feststehen - um 13 Uhr beginnt die Auslosung in Nyon. Hier gibt es alle Informationen auf einen Blick.mehr...

Marcel Schmelzer: Suchte von Beginn an den Weg nach vorne. Viel lief über ihn, allerdings gelang es dem BVB im Verbund nicht, ihn an der Außenlinie in eine gute Flankenposition zu bringen. Defensiv hatte Schmelzer aber alles im Griff. Note: 2,5

Julian Weigl: Gewohnt passsicher in der Zentrale, bekam den körperbetonten englischen Fußball bei Fouls einige Male unsanft zu spüren, ohne sich davon beeindrucken zu lassen. Note: 3,0

Henrikh Mkhitaryan: Begann sehr agil, tauchte dann ebenso deutlich ab. Als Marco Reus den Ball klug in den freien Raum spielte, nutzte er seine Sprintstärke und lief allein aufs Tottenham-Tor zu. Dabei verließen ihn aber die Kräfte (45.+3). Hatte seine beste Szene der ersten Hälfte, als er Reus per sehenswertem Hackentrick bediente (14.). Bereitete schön das 2:0 vor, als er den Ball mit Tempo nach vorne trieb und mit gutem Auge Aubameyang bediente. Danach war sein Arbeitstag beendet. Note: 2,5

Europa League, Achtelfinale: Tottenham Hotspur - BVB 1:2 (0:1)

Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
epa05217180 Dortmund·s Erik Durm (L) Pierre-Emerick Aubameyang (C) and Matthias Ginter (R) celebrate with the crowd after the win in the UEFA Europa League round of 16 second leg soccer match between Tottenham Hotspur vs Borussia Dortmund at White Hart Lane in London, Britain, 17 March 2016. EPA/ANDY RAIN +++(c) dpa - Bildfunk+++
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Dortmund's Pierre-Emerick Aubameyang (L) and Tottenham's Eric Dier vie for the ball during the UEFA Europa League round of 16 second leg soccer match between Tottenham Hotspur and Borussia Dortmund at White Heart Lane in London, Great Britain, 17 March 2016. Photo: Bernd Thissen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.
Bilder der Partie Tottenham gegen Dortmund.

Gonzalo Castro: Holte sich tief die Bälle ab, die kampfbetonte Partie mit vielen hohen Bällen aber war keine für Techniker. Aus der Luft bediente er sehenswert Aubameyang, dem der Ball beim Schuss aber über den Außenrist rutschte. Note: 3,0

Marco Reus: Viel unterwegs, tauschte mit Mkhitaryan permanent die Seiten. Durchschlagskraft entwickelte er nicht. Nach der Hackenvorlage des Armeniers aus spitzem Winkel mit einer Schusschance – der Ball landete am Außennetz (14.). Tuchel nutzte die Chance, um ihn früh zu schonen. Note: 3,5

Pierre-Emerick Aubameyang: Gar nicht zu sehen zu Beginn, dann aber mit einem dicken Ausrufezeichen. Die Schusstechnik beim Treffer zum 1:0 war sehenswert! Seine Schnelligkeit verschaffte ihm zwei weitere gute Gelegenheiten (28./60.), dabei etwas unkonzentriert. Kompromisslos machte er dann aber Dortmunds zweiten Treffer, sein siebter in der Europa League. Note: 2,0

Erik Durm: Übernahm Ginters Position, der für den angeschlagenen Sokratis nach innen rückte und fügte sich dort nahtlos ein. Note: 3,0

Christian Pulisic: Nach einigen Wochen Pausen mal wieder mit der Chance sich zu zeigen. Kam früh für Reus und machte seine Sache ordentlich. Note: 3,0

 

 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

19:09 - der schwarzgelbe Talk

BVB-Boss Watzke befindet sich wieder im Kampfmodus

DORTMUND 2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus- und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.mehr...

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

Watzke: Könnte mir vorstellen, noch einmal zu verlängern

DORTMUND Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche Zukunft gesprochen. Hier gibt es das Video, die Bilder und die wichtigsten Aussagen.mehr...

Der BVB-Kommentar

Stögers feine Geste im egoistischen Bundesliga-Geschäft

MAINZ Da muss erst ein Trainer vom Geißbock-Verein 1. FC Köln kommen, um beim BVB den Bock umzustoßen: Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund eine erfolgreiche Premiere hingelegt - und lobt Vorgänger Peter Bosz. Jürgen Koers kommentiert.mehr...

Protokoll eines intensiven Arbeitstages

Peter Stöger meistert mit dem BVB die Hürde Mainz

MAINZ In seinem ersten Spiel als BVB-Trainer sieht Peter Stöger keine fußballerische Feinkost, aber den ersten Sieg. Die Hürde in Mainz hat der Österreicher gemeistert. Das Protokoll eines intensiven Arbeitstages.mehr...