Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

BVB-Pressekonferenz

Trainer Jürgen Klopp: "Das ist jetzt der Tiefpunkt"

DORTMUND Nur zwei Siege nach sieben Bundesliga-Spielen - Borussia Dortmund hat den Saisonstart in der Bundesliga komplett vergeigt. Dennoch feierte die Südtribüne nach dem Abpfiff beim 0:1 gegen den HSV ihre Lieblinge. BVB-Trainer Jürgen Klopp machte fehlende Form für die Serie schwacher Auftritte in der Bundesliga verantwortlich.

Jürgen Klopp über...

... das Spiel gegen den HSV:

"Das Problem, das wir haben, ist, eine stabile Form auf den Platz zu bringen. Der Gegner war körperlich präsent. Wir auch. Ansonsten haben wir recht wenig Fußball gespielt. Offene Räume am Flügel zu selten genutzt, um den Gegner in größere Schwierigkeiten zu bringen. Das Gegentor hat dem Gegner Auftrieb gegeben. Dann haben wir alles versucht. Es geht weder um Qualität noch um Einstellung. Im Moment geht es um Form. Wir wussten, dass dies mit der personellen Konstellation und den Englischen Wochen schwierig wird. Die Mannschaft hat die Kräfte nochmal mobilisiert. Wir hatten einige Möglichkeiten. Wenn wir eine davon nutzen, dann drehen wir vielleicht das Spiel. Aber das ist hypothetisch."

7. Spieltag: BVB - Hamburger SV 0:1 (0:1)

Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Samstag 04.10.2014, 1. Bundesliga, Saison 2014/2015, 7. Spieltag in Dortmund, BV Borussia Dortmund - Hamburger SV, HSV, Hamburg 0:1, 
Enttaeuschung, Enttaeuscht, Juergen Klopp, Trainer BVB, Gestik, schreit

Foto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k  D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt.
Samstag 04.10.2014, 1. Bundesliga, Saison 2014/2015, 7. Spieltag in Dortmund, BV Borussia Dortmund - Hamburger SV, HSV, Hamburg 0:1, 
Juergen Klopp, Trainer BVB, Gestik

Foto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k  D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hamburg.

... zur Länderspielpause:

"Es sind vergleichsweise viele Spieler da. Alle, die bisher nicht fit sind, wollen wir in den kommenden zwei Wochen so weit bringen, dass sie einen großen Schritt machen. Jetzt haben wir den 4. Oktober, das ist der Tiefpunkt und der Startpunkt für den Rest der Saison. Wir werden intensiv mit den Jungs arbeiten, die da sind. Sobald alle zurück sind, werden wir uns an unsere gemeinsame Herangehensweise machen. Und an unserer Stabilität arbeiten, das ist die Aufgabe."

... Unterschiede zwischen Champions League und Bundesliga:

"Der Unterschied ist mit einem Wort zusammengefasst: Form. Wir haben Spieler, die in dieser intensiven Phase an manchen Tagen ihre Form abrufen können, und manche können das nicht. Manche Spieler sind neu, die kennen den Rhythmus nicht, kennen die Englischen Wochen nicht. Ich habe Spieler, die nach Englischen Wochen zurückkommen und voll einsatzfähig sein müssen. Spieler mit kurzer Vorbereitung, die müssen alle Spiele machen."

... Kritik nach dem verpatzten Saisonstart:

"Wir müssen jede Kritik dulden. Kritik kann ja auch hilfreich sein und nicht ausschließlich dazu führen, dass sich jemand schlechter fühlt. Wir glauben, die Probleme erkannt zu haben. Abstellen ist noch einmal etwas anderes. Jetzt wollen wir die Situation nutzen, um an unserer Stabilität zu arbeiten. Ihr könnt alle alles sagen, schreiben, was ihr wollt. Im Idealfall machen wir was aus dieser Situation, dass es danach anders läuft. Die Jungs wollen, das sehe ich. Manchmal können sie nicht, das ist dann nicht so cool."

DORTMUND Ein Aussetzer von Adrian Ramos, der letztlich zum Gegentreffer führte - dazu viele Borussen weit entfernt von ihrer Bestform: Das 0:1 des BVB gegen den Hamburger SV, bereits die vierte Dortmunder Saisonniederlage, hatte diverse Gründe. Die Borussen in der Einzelkritik.mehr...

... den Fitnesszustand der Rekonvaleszenten:

"Sven Bender musste in der Halbzeit raus, mit Adduktorenproblemen. Ilkay Gündogan trainiert völlig normal mit der Mannschaft, wird nach der Länderspielpause im Kader sein. Marco Reus wird zeitnah ins Training zurückkehren. Bei Henrikh Mkhitaryan ist es eine Sache von drei bis fünf Tagen. Kuba muss sich noch ein wenig gedulden. Bei Oliver Kirch und Nuri Sahin könnte es noch etwas länger dauern."

DORTMUND Der Hamburger SV bleibt ein Angstgegner für den jetzt seit vier Liga-Spielen sieglosen BVB: Borussia Dortmund hat am Samstag gegen das bisherige Bundesliga-Schlusslicht mit 0:1 (0:1) verloren und schenkte damit zum fünften Mal in den vergangenen zehn Jahren einem neuen HSV-Trainer den ersten Sieg.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Revierderby als letzter Trumpf

Das Projekt Bosz steht beim BVB auf der Kippe

DORTMUND Kaum sechs Monate nach seiner Vorstellung kämpft Peter Bosz nach einer von ihm bislang nicht zu stoppenden Talfahrt um seinen Job. Selbst ein Sieg im Revierderby (Samstag, 15.30 Uhr) würde ihm wohl nur mehr Zeit verschaffen.mehr...

BVB-Legende im Video-Interview

Dede: Habe die wichtigen Spiele gegen Schalke gewonnen

DORTMUND 13 Jahre lang hat Dede das Trikot des BVB getragen - und sich dadurch Kultstatus erarbeitet. Einen besonderen Moment erlebte der heute 39-Jährigebeim Revierderby 2007. Über diesen emotionalen Sieg, die Bedeutung des Derbys und die aktuelle Dortmunder Situation spricht der Brasilianer im Video-Interview.mehr...

BVB-Trainer unter Druck

Bosz vor dem Revierderby: "Es gibt kein Ultimatum"

DORTMUND Es steht extrem viel auf dem Spiel für Borussia Dortmund. Im Revierderby (Samstag, 15.30 Uhr) soll der seit Wochen ersehnte Befreiungsschlag her. Der stark unter Druck stehende Trainer Peter Bosz sagt: "Es gibt kein Ultimatum."mehr...

Pulisic gegen McKennie

Das Duell der US-Amerikaner vor dem Revierderby

Dortmund/Gelsenkirchen Sie sind jung, sie stammen aus den Vereinigten Staaten und sind die aufstrebenden Stars ihrer Teams. Dortmunds Christian Pulisic (19) und Schalkes Weston McKennie (19) sprechen vor dem Revierderby über das wichtigste Spiel des Jahres, ihren Beginn in Deutschland und Heimweh.mehr...

Talk vor dem Derby

Anderbrügge: Bosz ist derzeit nicht zu beneiden

DORTMUND Vier Spielzeiten hat Ingo Anderbrügge das Trikot von Borussia Dortmund getragen. Im Sommer 1988 wechselte er zum FC Schalke 04, wo er im Jahr 2000 seine Profi-Karriere beendete. Im RN-Talk sprach Thimo Mallon mit ihm über fast 16 Jahre Derbyerfahrung, die schwierige Zeit von BVB-Trainer Peter Bosz und Schalkes neue Stabilität unter Domenico Tedesco.mehr...

BVB-Podcast - Folge 70

Revierderby gegen Schalke wird für Bosz zum Endspiel

DORTMUND Nur noch wenige Tage, dann steht das Revierderby auf dem Programm. Für Borussia Dortmund kommt das vermeintlich wichtigste Spiel des Jahres zur Unzeit.Trainer Peter Bosz scheint die Mannschaft nicht mehr zu erreichen, seine Kritiker werden immer lauter. Über all das sprechen wir in der 70. Folge unseres BVB-Podcasts.mehr...