Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tuchel: "Konnten Nuri nicht mehr zurückhalten"

Das BVB-Interview

Mit einer reifen Leistung entschied Borussia Dortmund das Europa-League-Hinspiel gegen Porto mit 2:0 für sich. Nach der Partie äußerte sich BVB-Trainer Thomas Tuchel zum Comeback von Nuri Sahin, der nächsten "Nullnummer" in der Defensive und den Aussichten fürs Rückspiel.

DORTMUND

, 18.02.2016

Thomas Tuchel, wie bewerten Sie die Leistung von Nuri Sahin in seinem ersten Spiel seit 355 Tagen? Nuri Sahin war super. Wir konnten ihn auch nicht mehr zurückhalten. Er brannte seit Wochen darauf, zu spielen. Er hat fantastisch trainiert. Vor kurzem hatten wir ein Gespräch, darin habe ich ihm gesagt, dass ich gerne ein Freundschaftsspiel für ihn organisieren würde, aber nicht wüsste, wann. Dann meinte er: "Ich brauche keins. Ich bin bereit." Wir haben ihm das Vertrauen geschenkt. Und ich bin sehr glücklich, dass es so gut geklappt hat.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Europa League, Sechzehntelfinale: BVB - FC Porto 2:0 (1:0)

Bilder der Europa-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Porto.
18.02.2016
/
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Porto.© Foto: dpa

Sie haben schon wieder zu Null gespielt. Wie schätzen Sie die Fortschritte in der Defensive ein? Ich würde gerne nicht so viel darüber reden, damit es auch so bleibt. Da bin ich etwas abergläubisch. (lacht) Wir haben einige Dinge verändert, vielleicht ist auch die Aufmerksamkeit gewachsen, nachdem uns wirklich jeder darauf angesprochen hatte. Ich bin glücklich, gegen Porto war das sehr wichtig.

Jetzt lesen

Was erwarten Sie kommende Woche im Rückspiel? Ich erwarte, dass wir noch einmal eine Topleistung benötigen werden, um weiterzukommen. Porto bekommt Qualität zurück. Darauf werden wir uns vorbereiten.

Lesen Sie jetzt