Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tuchel: "Mehr als ein normales Bundesliga-Spiel"

BVB gegen Schalke

Die Spannung steigt! Das insgesamt 171. Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 (Samstag, 18.30 Uhr) wirft lange Schatten voraus. Für Dortmunds Trainer Thomas Tuchel ist es "kein normales Bundesliga-Spiel". Allerdings plagen den BVB weiterhin Personalprobleme. Hier gibt's das Video der Pressekonferenz.

DORTMUND

, 28.10.2016
Tuchel: "Mehr als ein normales Bundesliga-Spiel"

In der vergangenen Saison erlebte Thomas Tuchel beim 3:2 des BVB gegen Schalke seinen ersten Derbysieg.

Der Einsatz von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang ist weiterhin fraglich: "Am Donnerstag war für Auba kein Mannschaftstraining möglich, er ist lediglich gelaufen. Es wird bei ihm superknapp." Voraussichtlich in den Dortmunder Kader zurückkehren wird Andre Schürrle, der seine Innenbanddehnung im Knie auskuriert hat und am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist."

Guerreiro wohl nicht dabei

Rapahel Guerreiro wird das Derby am Samstag von der Tribüne aus verfolgen müssen. Nach seinem Faserriss sei "das Risiko größer", sagte Tuchel. "Es wird wahrscheinlich zu knapp."

Dortmunds Coach freut sich auf sein insgesamt drittes Derby: "Ich glaube schon, dass BVB gegen Schalke das Derby schlechthin ist. Ich bin froh, dass ich es so nah miterlebe. Dass es ein besonderes Spiel ist, werde ich am Samstag am Spielfeldrand merken. Es fühlt sich sicherlich etwas anders an - wie ein Pokalfinale."

"Werden die Sache sehr inhaltlich angehen"

Bei der Spielvorbereitung setzt Tuchel aber eher auf Taktik als auf Emotion: "Wir nähern uns der Sache sehr inhaltlich an. Es ist aber ein Spiel mit einer besonderen Anspannung. Keiner will diesen einen Fehler mehr machen als der Gegner."

Dass die Dortmunder seit drei Bundesliga-Partien auf einen Sieg warten, erhöht den Druck: "Wir kennen natürlich die Situation in der Tabelle und müssen mit den Konsequenzen der vergangenen Spiele leben." Die Königsblauen bezeichnet Tuchel als "richtige Männermannschaft. Sie spielen sehr kompakt - und können sehr robust agieren. Wir müssen den nötigen Biss zeigen und die Lösung finden, Schalke in die Defensive zu drängen."

Lesen Sie jetzt