Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Unterm Brennglas

Tuchel stärkt BVB-Torhüter Bürki den Rücken

DUBAI/DORTMUND Das Ende der Hinrunde kam für BVB-Keeper Roman Bürki zur rechten Zeit. Nach der 1:2-Niederlage in Köln war viel Kritik auf dem Schweizer eingeprasselt, ein paar Tage Ferien im Kreise der Liebsten taten da besonders gut. Vor dem Rückrundenstart hat er sein Lächeln wieder gefunden - auch weil ihm Trainer Thomas Tuchel öffentlich den Rücken stärkte.

Tuchel stärkt BVB-Torhüter Bürki den Rücken

Auch in der Rückrunde die Nummer 1 des BVB: Trainer Thomas Tuchel hat seinem Keeper Roman Bürki im Trainingslager in Dubai den Rücken gestärkt.

Ein lauter Knall stört die Mittagsruhe auf dem „NAS Sports Complex“ in Dubai. Die wenigen Trainingskiebitze, die sich die Einheit des BVB anschauen, blicken sich irritiert um. Nur einer lacht: Roman Bürki. Sekunden vorher hat BVB-Keeper das am Pfosten festgeknotete Gummiband wegen eines zu hohem Krafteinsatzes vom Aluminium gezogen und so für den Knall gesorgt. Jetzt scherzt er mit Torwarttrainer Teddy de Beer über seine vermeintlichen Superkräfte.

Abstand in der Pause

Ohne Sorgenfalten auf der Stirn ist Bürki aus der zweiwöchigen Winterpause gekommen. Der Abstand hat ihm gut getan, der Patzer aus dem Köln-Spiel, als er mit einem missglückten Abschlag die spätere Niederlage eingeleitet hatte, ist passé. Die Konzentration liegt voll auf seinem zweiten Halbjahr beim BVB – denn das soll signifikant besser werden als das erste.

DUBAI Die Veränderungen in Marcel Schmelzers Aussehen sind nicht zu übersehen: Im Lauf der vergangenen Jahre sind die Haare deutlich kürzer geworden, das Gesicht ist durch den Verlust von Gewicht markanter geworden. Doch nicht nur optisch ist der BVB-Linksverteidiger gereift. Im Interview spricht der 27-Jährige über Entwicklung und Ziele.mehr...

Zweifel, dass dem selbstbewussten Schweizer dieses Vorhaben gelingt, hegen sie nicht beim BVB. Trainer Thomas Tuchel ist nach wie vor von den Qualitäten seiner Nummer 1 überzeugt. So sehr, dass er die von ihm festgelegte Torwarthierarchie trotz vereinzelter Forderungen in den Medien nicht wieder aufweichte.

Arbeitsteilung der beiden Keeper

„Die Reihenfolge bleibt unterverändert“, sagt der 42-Jährige im Trainingslager in Dubai. „Natürlich hatte Roman Bürki in Köln seine Füße beim Ausgleich im Spiel. Aber er hat davor im gleichen Spiel auch zweimal überragend gehalten.“ Bürki wird auch weiterhin in der Bundesliga und dem DFB-Pokal im Tor stehen, Roman Weidenfeller, der langjährige Stammtorhüter der Borussia, kommt in der Europa League zum Einsatz.

Testspiel: BVB - Jeonbuk Hyundai Motors FC 4:1 (2:1)

Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Jeonbuk Hyundai Motors FC.

Tuchel zeigt sich in Dubai nicht überrascht von Bürkis Problemen in der ersten Saisonhälfte. „Es hätte mich gewundert, wenn Roman sofort bis in den Himmel geschossen wäre“, sagt der 42-Jährige, „es gehört zu einer gesunden Entwicklung dazu, dass mal ein paar Unsicherheiten dabei sind.“

"Ansprüche sind höher"

In Freiburg stand er unter Dauerfeuer, in Dortmund dagegen kommen pro Spiel nur wenige Schüsse auf sein Tor. Dafür ist der eigenen Ballbesitzanteil weitaus höher – auch für Bürki, der von seinen Teamkollegen regelmäßig in den Spielaufbau eingebunden wird.

DORTMUND Fußball-Nationalspieler Marco Reus hat die Arbeit von Trainer Thomas Tuchel bei Borussia Dortmund in einem Interview mit der "Welt am Sonntag" in höchsten Tönen gelobt. Vor allem der Fokus des Fußball-Lehrers auf mehr Ballbesitz habe zum Aufwärtstrend beigetragen.mehr...

 

„In Dortmund ist alles größer, alles anders“, sagt Tuchel, „auch die Ansprüche sind höher. Das fühlt sich dann manchmal an, als läge man unter einem Brennglas.“ Bürki, der mit seinem 25 Jahren noch in der ersten Phase seiner Torwartkarriere steckt, habe erst lernen müssen, damit umzugehen. Wie schnell er lernt, kann Bürki ab dem kommenden Samstag in Mönchengladbach beweisen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Das BVB-Interview

Schmelzer: Wir müssen wieder für Ergebnisse kämpfen

DORTMUND BVB-Kapitän Marcel Schmelzer findet deutliche Worte nach dem 1:2 gegen Tottenham. Während er die Leistung in der ersten Hälfte lobt, gefällt ihm die Reaktion nach dem 1:1 überhaupt nicht.mehr...

Martinez unter Beobachtung

Schalke spielt Schicksal für BVB-Trainer Peter Bosz

DORTMUND Nach dem fünften sieglosen Spiel in Serie könnte ausgerechnet der FC Schalke 04 Schicksal spielen für BVB-Trainer Peter Bosz. Der Niederländer hofft hingegen auf die heilende Wirkung eines Derbysiegs.mehr...

BVB-Einzelkritik

Wackelkandidat Bartra - Bürki mit starken Reflexen

DORTMUND Auch eine 1:0-Führung bringt dem BVB gegen Tottenham keine Sicherheit zurück. Statt mutiger zu werden, agieren die Borussen zunehmend ängstlich. Vor allem ein Abwehrspieler wackelt. Die Einzelkritik.mehr...

Champions League

Krise verschärft sich nach 1:2 - Son bleibt BVB-Schreck

DORTMUND Keine Geschenke für Peter Bosz an seinem 54. Geburtstag, Borussia Dortmund kommt auch in der Champions League nicht in die Spur. Nach dem 1:2 (1:0) gegen die Tottenham Hotspur verschärft sich die Krise in Schwarzgelb.mehr...

Youth League

"Spurs" sind für die BVB-U19 eine Nummer zu groß

DORTMUND Nach dem 1:3 gegen Tottenham in der Youth League steht der Achtelfinaleinzug der BVB-U19 auf der Kippe. In Madrid benötigt die Hoffmann-Elf nun noch einen Punkt.mehr...