Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige


Verein lehnt Angebot von Borussia Dortmund ab

Lautaro Martinez vor Wechsel zu Inter

Victor Blanco, Präsident des argentinischen Erstligisten Racing Club de Avellaneda, hat das Dortmunder Interesse an Angreifer Lautaro Martinez bestätigt, dem Bundesligisten aber nach eigenen Angaben eine Absage erteilt.

DORTMUND

, 20.03.2018
Verein lehnt Angebot von Borussia Dortmund ab

Lautaro Martinez wird ab der kommenden Saison wohl bei Inter Mailand auf Torejagd gehen. © Foto: imago

Eine Offerte des BVB sei eingegangen, bestätigte Blanco gegenüber „La Oral Deportiva“. „Wir haben das Angebot aber abgelehnt, weil wir mit Inter schon zu 90 Prozent durch sind.“ In mehreren argentinischen Medien war von rund 32,5 Millionen Euro die Rede, die der deutsche Bundesligist geboten habe. Allerdings soll Martinez beim italienischen Traditionsklub Inter Mailand schon einen Vorvertrag unterzeichnet haben.

Deutlich niedrigeres Angebot von Inter

Blanco bekräftigte gegenüber dem Radiosender, man werde sich an die Zusage an die Italiener halten. „Es ist nur noch eine Frage der Zeit, die Vereinsführung wird ihr Wort halten“, sagte Blanco. Nach Berichten aus Italien soll Inter ein deutlich niedrigeres Angebot für Martinez hinterlegt haben – rund 20 Mio. Euro plus weitere circa zwei Millionen an Bonuszahlungen. Zudem soll Racing Club an einem eventuellen Weiterverkauf des Stürmers beteiligt werden.

Jetzt lesen

Martinez ist als langfristige Alternative für den im Winter zum FC Arsenal abgewanderten Pierre-Emerick Aubameyang der BVB-Wunschkandidat – nicht nur, weil Michy Batshuayi für den Fall, dass der FC Chelsea bereit wäre, ihn endgültig abzugeben, deutlich teurer wäre. Martinez gilt als Spielertyp, der besser zum BVB-System passen würde. Er hat auch am Wochenende für seinen Klub getroffen und liegt nun bei zehn Treffern in 14 Liga-Spielen.

Lesen Sie jetzt