Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

BVB II absolviert Laktat-Test

Verletzer Marian Sarr hofft aufs Trainingslager-Ticket

DORTMUND Die Winterpause ist beendet, gestern startete Fußball-Drittligist Borussia Dortmund II sein Vorbereitungsprogramm für die Rückrunde. Richtig intensiv gearbeitet wir im Trainingslager in Belek. Der verletzte Marian Sarr darf auf eine Teilnahme hoffen.

Verletzer Marian Sarr hofft aufs Trainingslager-Ticket

Marian Sarr wird dem BVB II längere Zeit fehlen.

Erster Programmpunkt für den BVB II war der Laktat-Test, den der Nachwuchs in der Helmut-Körnig-Halle absolvierte. "Das sah schon ganz gut aus", bemerkte BVB II-Trainer David Wagner nur knapp. Der Coach zieht keine voreiligen Schlüsse und wartet lieber die genauen Labor-Ergebnisse ab. Erst dann ist geklärt, ob alle Spieler ihre "Hausaufgaben" während der kurzen Winterpause auch gemacht haben.

Gestern meldeten sich planmäßig 20 Feldspieler und drei Torhüter zurück. Einzig die seit vielen Wochen an Verletzungen laborierenden Marian Sarr und Joseph Gyau pausieren weiterhin. Gyau hat seine Reizung im Knie nach der Meniskus-Operation noch nicht überstanden. "Das wird auch noch dauern, bis er wieder voll belastbar ist", erklärt Wagner. Joseph Gyau wird in jedem Fall auf das Trainingscamp im türkischen Belek verzichten müssen. Hoffnungen auf diese Reise darf sich dagegen Marian Sarr machen. Er ist nach seiner Schienbein-Verletzung zumindest schon teilweise belastbar. "Marian ist ins Lauftraining eingestiegen. Entwickelt sich alles weiterhin so positiv, fährt er auch mit", sagt der BVB II-Trainer. Wagner wird vom 17. bis zum 25. Januar mit seinem Aufgebot in Belek intensiv trainieren. In der Türkei wird es zudem zwei Testspiele gegen Lok Moskau und den SV Darmstadt 98 geben.

Bis zur Abreise wird in Dortmund gearbeitet. Und auch hier wurden Testspiele vereinbart. Gegner der Borussen werden der KFC Uerdingen, RW Essen und Fortuna Düsseldorf II sein. Die genauen Termine wurden noch nicht festgelegt. Gewiss ist in jedem Fall die Intensität der Trainingsarbeit. Der Klassenerhalt bleibt das große Ziel der Borussen in der Rückrunde, die am 31. Januar mit dem Punktspiel in Regensburg fortgesetzt wird.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

"Situation super angenommen"

Joo-Ho Park plant Neustart in der Heimat

DORTMUND Ein halbes Jahr vor Ablauf seines Vertrages verlässt Joo-Ho Park Borussia Dortmund und kehrt in seine südkoreanische Heimat zurück. Dort will sich der 30-Jährige für einen Platz im WM-Kader empfehlen.mehr...

2:0 gegen Wegberg-Beeck

BVB II bleibt den Spitzenteams auf den Fersen​

DORTMUND Nach einem aufgrund einer deutlichen Steigerung nach der Pause verdienten 2:0 (0:0)-Erfolg gegen den FC Wegberg-Beeck klettert der BVB II - zumindest vorläufig - auf den vierten Tabellenplatz der Regionalliga Westmehr...

Nachholspiel in der Regionalliga

Borussia Dortmund II am Dienstag beim SC Verl zu Gast

Dortmund Der BVB hat einen neuen Termin für das Spiel gegen den SC Verl gefunden. Die Borussen gastieren am Dienstag in Ostwestfalen. Die Partie war zuvor bereits mehrfach verlegt worden und brachte den Spielplan der schwarzgelben Zweitvertretung gehörig durcheinander. Ein Nachholtermin für das Spiel gegen Köln steht indes noch nicht fest.mehr...

Viele Nachholspiele

BVB II im Terminstress - Spielabsage gegen Köln II

Dortmund So langsam gerät der Spielplan der Regionalliga-Mannschaft von Borussia Dortmund ins Wanken. Erneut wurde ein Heimspiel in der Roten Erde abgesagt. Zum zweiten Mal findet das Duell mit dem 1. FC Köln II nicht statt. Der Grund ist der mit Wasser vollgesaugte Rasen, der dem BVB schon länger ein Dorn im Auge ist.mehr...

1:0 bei RW Essen

Ornatellis Geniestreich ins Glück - BVB II blickt nach oben

ESSEN Der BVB II jubelt über drei Punkte an der Hafenstraße. Dank eines 1:0 (0:0)-Auswärtssieges bei Rot-Weiss Essen darf die Dortmunder Reserve in der Regionalliga West wieder vorsichtig in Richtung Tabellenspitze schielen.mehr...

Initiative Common Goal

Auch BVB-Star Kagawa spendet einen Teil seines Gehalts

Düsseldorf. Borussia Dortmunds Offensiv-Star Shinji Kagawa hat sich als weiterer Bundesligaprofi der Initiative Common Goal angeschlossen und spendet einen Teil seines Gehalts für soziale Projekte. „Ich habe viele Dinge durch den Fußball gelernt. Für mich ist das Spiel wichtig, aber es gibt noch mehr Dinge, die man tun kann“, sagte der Japaner. mehr...