Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige


Vrancic unterschreibt für ein Jahr

DORTMUND Die Bedenkzeit hat ein Ende, der Wunschkandidat gab dem BVB das „Ja-Wort“. Gestern unterschrieb Damir Vrancic seinen Ein-Jahres-Vertrag. Vrancic wird für die Regionalliga-Mannschaft der Borussia spielen.

von Von Harald Gehring

, 07.08.2008
Vrancic unterschreibt für ein Jahr

Erlebte gemischte Gefühle: Damir Vrancic (rechts)

„Für uns ist dies eine tolle Sache. Ich bin fest davon überzeugt, dass Damir unser Mittelfeld erheblich verstärken wird“, sagte BVB-Trainer Theo Schneider, der gestern im Trainingslager von Marienfeld der Vertragsunterzeichnung beiwohnte. Gast der Borussen war zudem Dortmunds KGaA-Boss Joachim Watzke, der mit Schneider und den BVB-Youngstern Gespräche führte und den Talenten viel Erfolg in der neuen Saison wünschte. „Mit Vrancic wird uns dies vielleicht leichter fallen“, sagte BVB-Coach Schneider, der sich schon auf den Einsatz des Neuzugangs in der Meisterschaft freut.  

„Damir ist kopfballstark, er gewinnt Zweikämpfe und schaltet nach der Balleroberung sofort in den Vorwärtsgang um“, schildert der Borussen-Trainer die Vorzüge des ehemaligen Mainzers, der für den FSV in der ersten und in der zweiten Bundesliga spielte. Jetzt nimmt Vrancic, der ablösefrei zum BVB wechselt, in Dortmunds Reserve einen neuen Anlauf. Von Cheftrainer Jürgen Klopp wurde er mit guten Noten bedacht – das weckt bei Vrancic einige Hoffnungen.

Zunächst aber belebt er das BVB-Mittelfeld in der Regionalliga. Hier wird in den nächsten Tagen auch Lars Ricken zurück erwartet. „Lars zieht das Lauftraining voll durch. Der Einstieg ins Mannschaftstraining steht kurz bevor. Vielleicht ist sogar schon ein kurzer Einsatz am Samstag im Testspiel gegen Gütersloh möglich“, sagt Schneider.

Lesen Sie jetzt