Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vrancic unterschreibt für ein Jahr

DORTMUND Die Bedenkzeit hat ein Ende, der Wunschkandidat gab dem BVB das „Ja-Wort“. Gestern unterschrieb Damir Vrancic seinen Ein-Jahres-Vertrag. Vrancic wird für die Regionalliga-Mannschaft der Borussia spielen.

Vrancic unterschreibt für ein Jahr

Erlebte gemischte Gefühle: Damir Vrancic (rechts)

„Für uns ist dies eine tolle Sache. Ich bin fest davon überzeugt, dass Damir unser Mittelfeld erheblich verstärken wird“, sagte BVB-Trainer Theo Schneider, der gestern im Trainingslager von Marienfeld der Vertragsunterzeichnung beiwohnte. Gast der Borussen war zudem Dortmunds KGaA-Boss Joachim Watzke, der mit Schneider und den BVB-Youngstern Gespräche führte und den Talenten viel Erfolg in der neuen Saison wünschte. „Mit Vrancic wird uns dies vielleicht leichter fallen“, sagte BVB-Coach Schneider, der sich schon auf den Einsatz des Neuzugangs in der Meisterschaft freut.  

„Damir ist kopfballstark, er gewinnt Zweikämpfe und schaltet nach der Balleroberung sofort in den Vorwärtsgang um“, schildert der Borussen-Trainer die Vorzüge des ehemaligen Mainzers, der für den FSV in der ersten und in der zweiten Bundesliga spielte. Jetzt nimmt Vrancic, der ablösefrei zum BVB wechselt, in Dortmunds Reserve einen neuen Anlauf. Von Cheftrainer Jürgen Klopp wurde er mit guten Noten bedacht – das weckt bei Vrancic einige Hoffnungen.

Zunächst aber belebt er das BVB-Mittelfeld in der Regionalliga. Hier wird in den nächsten Tagen auch Lars Ricken zurück erwartet. „Lars zieht das Lauftraining voll durch. Der Einstieg ins Mannschaftstraining steht kurz bevor. Vielleicht ist sogar schon ein kurzer Einsatz am Samstag im Testspiel gegen Gütersloh möglich“, sagt Schneider.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-II-Spieler Eberwein im Interview

Die vielen Spielausfälle sind unfassbar nervig

Dortmund Michael Eberwein kam als Stürmer zum BVB II und spielt diese Saison plötzlich im defensiven Mittelfeld. Daniel Otto sprach mit dem 21-Jährigen über seine neuen Aufgaben, die zahlreichen Nachholspiele und das Besondere an Borussia Dortmund.mehr...

Topspiel zwischen BVB und Gladbach

Rainer Bonhof: Werden uns nicht in die Hosen machen

Dortmund Rainer Bonhof ist Teil der erfolgreichen 70er-Ära Borussia Mönchengladbachs gewesen. Seit 2009 arbeitet der 65-Jährige als Vizepräsident für die "Fohlen". Im Interview spricht er über die Leistungsschwankungen seines Teams, das Duell mit dem BVB und Kaffeekränzchen des Video-Schiris.mehr...

Batshuayi ist die BVB-Attraktion

Autogramme des neuen Torjägers stehen hoch im Kurs

DORTMUND Beim öffentlichen Training am Tag nach dem Kraftakt gegen Bergamo bleibt der Ball zwar außen vor - die Fans kommen dennoch auf ihre Kosten. Die neue Attraktion des BVB heißt Michy Batshuayi. mehr...

Klartext schwarzgelb

Günna: Unsere Abwehr ist ein einziges Desaster

Dortmund Hausmannskost statt Spektakel, so sah es beim BVB gegen den HSV (2:0) und Bergamo (3:2) aus. "Das Auge tut weh vom Hingucken", sagt Günna in seinem "Klartext schwarzgelb" zum 23. Bundesliga-Spieltag.mehr...

BVB vor schwerem Auswärtsspiel in Gladbach

Stöger: Sind in kleinen Schritten auf dem richtigen Weg

DORTMUND Peter Stöger hätte nichts gegen einen entspannten Abend im Gladbacher Borussia Park, fürchtet aber, „dass darauf wohl nichts wird.“ Vor dem schweren Auswärtsspiel am Sonntag sprach Borussia Dortmunds Trainer auch über Stürmer Michy Batshuayi und die Personalsituation.mehr...

Batshuayi ist für den BVB ein Volltreffer

Drei Spiele, fünf Tore! "Batsman" brilliert gegen Bergamo

DORTMUND Er trifft und trifft und trifft: Michy Batshuayi erzielt in seinem dritten Spiel für den BVB die Treffer vier und fünf. Auch in den sozialen Netzwerken landet der 24-Jährige einen Volltreffer.mehr...